Edit concept Question Editor Create issue ticket

Alkoholentzugsdelir

Delirium tremens


Symptome

  • Patienten sollen die Menge an Medikation erhalten, die zur Kontrolle der Symptome erforderlich ist. Langwirkende Benzodiazepine sind besser zur Verhütung von Anfällen geeignet, und es treten weniger Rebound-Symptome auf.[der-arzneimittelbrief.de]
  • Die klinische Symptomatik unterteilt sich in psychiatrische, neurologische und vegetative Symptome. Zu den psychiatrischen Symptomen gehören optische Halluzinationen und Angst . Häufig treten diese beiden Symptome in Kombination aus.[medlexi.de]
  • Insbesondere bei der Gabe über die Vene verschwinden die Symptome innerhalb von Minuten.[de.wikipedia.org]
  • Hypertonie, Fieber, aber auch Übelkeit, Erbrechen und Diarrhoe. 4) N eurologische Symptome : Starker, grobschlägiger Tremor, Krampfanfälle, insbesondere Grand-Mal-Anfälle.[medizin-wissen-online.de]
Optische Halluzinationen
  • Dauert 5-7 Tage an. beim Delir auch optische Halluzinationen, erhöhte Suggestibiliät (nimmt vermeintlichen Faden von Bettdecke oder liest vom leeren Blatt), Hypermotorik und Symptome des Entzugs Behandlung: Alkoholentzungssyndrome Clomethiazol (Disulfiram[karteikarte.com]
  • II: Vollbild : ( Delirium tremens) Charakteristische Symptome hierbei sind Bewusstseinsstörungen mit Verwirrtheitszuständen, Desorientierung (zeitlich, örtlich, situativ) und Personenverkennung, aber auch optische Halluzinationen (kleine, sich schnell-bewegende[medizin-wissen-online.de]
  • Agitiertheit, 6. taktile Halluzination, 7. akustische Halluzination, 8. optische Halluzination, 9. Kopfschmerzen, 10. Orientierung. Zusätzlich erfolgen Messungen von Herzfrequenz und Blutdruck.[der-arzneimittelbrief.de]
  • Zu den psychiatrischen Symptomen gehören optische Halluzinationen und Angst . Häufig treten diese beiden Symptome in Kombination aus. Die Patienten sind zeitlich, örtlich und situativ nicht orientiert.[medlexi.de]
Euphorie
  • Dies sind Unwohlsein, Schwäche, psychomotorische Unruhe, Tremor, Erhöhung der Herz- und Atemfrequenz, der Temperatur und des Blutdrucks, Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Alpträume, Ängstlichkeit, Dysphorie, Euphorie.[der-arzneimittelbrief.de]
  • Der Affekt ist beeinträchtigt: Angst, Weinerlichkeit, aber auch Euphorie und Aggressivität treten auf.[gesundheit.de]
  • Leitsymptome sind vor allem Bewusstseinstrübungen, Desorientiertheit, psychomotorische Unruhe (Nesteln), Störungen der Stimmungslage (Angst, seltener Euphorie), Tremor der Hände, Halluzinationen (meist optische Halluzinationen wie z. B.[alkoholsucht.btonline.de]
Hypertonie
  • Die typischen Symptome des Alkoholentzugssyndrom ohne Delir sind: Gastrointestinaltrakt Nausea Diarrhoe Herz-Kreislauf Tachykardie Hypertonie Vegetatives Nervensystem Hyperhidrosis Schlafstörungen Mydriasis Fieber Gesichtsrötung Somatisches Nervensystem[flexikon.doccheck.com]
  • Rückseite Alkoholentzugssyndrom Alhohol wirkt GABAerg, bei Wegfall Überstimulation Brechreiz, übelkeit, Druchfall, Tachykardie, Hypertonie. Vegetativ: Schwitzen und Tremor.[karteikarte.com]
  • Symptombereiche umfassen: 1) Psychomotorik : Innere Unruhe, Agitiertheit, Schlafstörungen sowie Nesteln und Herumsuchen. 2) Erhöhtes Suggestibilität : Vorlesen von einem weißen Blatt. 3) Vegetative Symptome : Mit Hyperhidrosis, Tachykardie, arterieller Hypertonie[medizin-wissen-online.de]
  • Bewusstseinsstörung Orientierungsstörung zur Zeit eigener Person Situation Ort Agitiertheit psychomotorisch mit Nesteln Beschäftigungsdrang stereotypen, oft sinnlosen Bewegungen ( Akathisie ) ängstliche Agitiertheit Halluzinationen Tremor Kreislaufstörungen Hypertonie[flexikon.doccheck.com]
Tachykardie
  • Die typischen Symptome des Alkoholentzugssyndrom ohne Delir sind: Gastrointestinaltrakt Nausea Diarrhoe Herz-Kreislauf Tachykardie Hypertonie Vegetatives Nervensystem Hyperhidrosis Schlafstörungen Mydriasis Fieber Gesichtsrötung Somatisches Nervensystem[flexikon.doccheck.com]
  • Rückseite Alkoholentzugssyndrom Alhohol wirkt GABAerg, bei Wegfall Überstimulation Brechreiz, übelkeit, Druchfall, Tachykardie, Hypertonie. Vegetativ: Schwitzen und Tremor.[karteikarte.com]
  • Weitere Symptombereiche umfassen: 1) Psychomotorik : Innere Unruhe, Agitiertheit, Schlafstörungen sowie Nesteln und Herumsuchen. 2) Erhöhtes Suggestibilität : Vorlesen von einem weißen Blatt. 3) Vegetative Symptome : Mit Hyperhidrosis, Tachykardie, arterieller[medizin-wissen-online.de]
  • Insekten oder kleinere bewegte Gegenstände), vegetative Störungen (Schweißneigung, Tachykardie), epileptische Anfälle. Zeichen akuter Entzugssyndrome sind delirante Zustandsbilder, produktiv-psychotische Symptome, epileptische Krampfanfälle und u.[alkoholsucht.btonline.de]
Krampfanfall
  • Dazu gehören starke vegetative Entgleisung, Orientierungsstörungen, Halluzinationen, starke Agitation, generalisierte Krampfanfälle.[der-arzneimittelbrief.de]
  • Klinisch-relevant: A) In 50% der Fälle beginnt ein Alkoholdelir initial mit einem epileptischen Krampfanfall. B) Folgezustände des Alkoholdelirs können das Korsakow-Syndrom oder die Wernicke-Enzephalopathie sein.[medizin-wissen-online.de]
  • ZNS: Schlaflosigkeit, innere Unruhe, Depressive oder gereitzte Stimmung, Angst und Schreckhaftigkeit, akustische Hallus Gefahr 15: haben generalisierte Krampfanfälle, zu 85% in den ersten 6 Stunden Delirium tremens in 15% der Fälle Trias: Bewusstseinsstörung[karteikarte.com]
Tremor
  • Klinik: I: Prodromi : Häufig besteht ein Prodromalstadium mit innerer Unruhe, gelegentlich Erregtheit, Tremor, Schreckhaftigkeit, Angst und Schlaflosigkeit.[medizin-wissen-online.de]
  • Neurologischen Symptomen Verwirrtheit mit wechselndem Bewusstseinsgrad bis hin zum Koma; Unruhe, feinschlägiges bis sehr grobschlägiges Zittern (genannt Tremor); tonische und klonische Krämpfe Vegetativen Symptomen Profuses Schwitzen, Erhöhung von Puls[de.wikipedia.org]
  • Vegetativ: Schwitzen und Tremor.[karteikarte.com]
  • Nebenwirkungen: Schwindel, Ataxie, Tremor; manchmal schon im oberen therapeutischen Bereich; potentiell lebertoxisch; selten aplastische Anämie; teratogen. Dosierung: 600-1200 mg/d. Andere Medikamente: Alkohol ist als obsolet anzusehen.[der-arzneimittelbrief.de]
Verwirrtheit
  • Neurologischen Symptomen Verwirrtheit mit wechselndem Bewusstseinsgrad bis hin zum Koma; Unruhe, feinschlägiges bis sehr grobschlägiges Zittern (genannt Tremor); tonische und klonische Krämpfe Vegetativen Symptomen Profuses Schwitzen, Erhöhung von Puls[de.wikipedia.org]
  • Delir ist der international gebräuchliche Begriff für ein Syndrom, welches im deutschsprachigen Raum besser bekannt ist unter "akute Verwirrtheit" (Wille, 1900) oder "Durchgangssyndrom" (Weitbrecht, 1963).[unispital-basel.ch]
  • Anwendwendungsgebiete - Entzugserscheinungen - Prädelir (Verwirrtheit, in der Anfangsphase) - Delirium tremens (Verwirrtheit mit Zittern und Krämpfen)vor allem während eines Alkoholentzugs - Delirium (Verwirrtheit) bei Psychosen aufgrund von Hirnschäden[parkapotheke.org]
  • Wenn bei einem Patienten eine auffällige Symptomatik mit Unruhe und Verwirrtheit erst außerhalb dieses „Zeitfensters“ beginnt, spricht das diagnostisch gegen ein reines Alkohol-Entzugs-Delir und für eine andere Ursache.[psychiatrietogo.de]
  • Alkoholentzug Symptome Die typischen Entzugserscheinungen Halluzinationen Verwirrtheit Angstattacken Zittern Schlafstörungen starkes Schwitzen Nesteln Schwäche Krampfanfälle Übelkeit Nervosität Bluthochdruck Sprachstörungen Erbrechen Fieber Durchfall[gesundheit.naanoo.de]
Reizbarkeit
  • Nachts können die Betroffenen oft nicht schlafen und leiden tagsüber daher an einer Reizbarkeit. Falls es in den ersten Tagen zu keinen Komplikationen kommt, treten auch weiterhin keine besonderen Beschwerden auf.[medlexi.de]
  • Sie reichen von innerer Reizbarkeit und Unruhe über Konzentrations- und Gedächtnisstörungen bis hin zu depressiven Verstimmungen und Suizidgedanken.[t-online.de]
  • Pupillen Depressionen Beschäftigungsdrang Zittern der Augenlider trockener Mund Unruhe Stimmungsschwankungen Verfolgungswahn Desorientierung innere Anspannung schwankender Blutdruck beschleunigter Puls Magenschmerzen Kopfschmerzen Aggressivität Streitlust Reizbarkeit[gesundheit.naanoo.de]
  • Kontaktaufnahme; vor allem bei Opiatintoxikation; bei älteren Patienten ist dieses die häufigere Form hyperaktives Delir – gekennzeichnet durch psychomotorische Unruhe bis zu Erregung, Agitiertheit (krankhafte Unruhe), erhöhter Irritabilität (erhöhte Reizbarkeit[gesundheits-lexikon.com]
Agitation
  • Dazu gehören starke vegetative Entgleisung, Orientierungsstörungen, Halluzinationen, starke Agitation, generalisierte Krampfanfälle.[der-arzneimittelbrief.de]
  • Bei deliranten Symptomen (Halluzinationen, Wahn, Agitation) wird geraten, Benzodiazepine mit Antipsychotika (vor allem Haloperidol und Butyrophenon) zu kombinieren. Von Alkohol als Medikament im akuten Entzug wird abgeraten.[aerztezeitung.de]
  • […] mit oder ohne Angst-Symptomatik Stimmungsaufhellend, angstlösend schwach antriebssteigernd cholinerge Nebenwirkungen wie Schwindel, Schwitzen, Angst, Übelkeit, Dysurie, Kopfschmerz, Mundtrockenheit, Verstopfung, Tachykardie, Müdigkeit, Tremor Anfangs Agitation[alkoholismus-hilfe.de]
Fieber
  • Die typischen Symptome des Alkoholentzugssyndrom ohne Delir sind: Gastrointestinaltrakt Nausea Diarrhoe Herz-Kreislauf Tachykardie Hypertonie Vegetatives Nervensystem Hyperhidrosis Schlafstörungen Mydriasis Fieber Gesichtsrötung Somatisches Nervensystem[flexikon.doccheck.com]
  • […] umfassen: 1) Psychomotorik : Innere Unruhe, Agitiertheit, Schlafstörungen sowie Nesteln und Herumsuchen. 2) Erhöhtes Suggestibilität : Vorlesen von einem weißen Blatt. 3) Vegetative Symptome : Mit Hyperhidrosis, Tachykardie, arterieller Hypertonie, Fieber[medizin-wissen-online.de]
  • Zudem zeigen die Betroffenen oft auch körperliche Krankheitszeichen wie Fieber oder starkes Schwitzen. Eine Sonderform des Delirs ist das Delirium tremens , das vor allem infolge von Alkoholentzug auftritt.[netdoktor.de]
  • Alkoholentzug Symptome Die typischen Entzugserscheinungen Halluzinationen Verwirrtheit Angstattacken Zittern Schlafstörungen starkes Schwitzen Nesteln Schwäche Krampfanfälle Übelkeit Nervosität Bluthochdruck Sprachstörungen Erbrechen Fieber Durchfall[gesundheit.naanoo.de]
  • Daneben erhöhen auch folgende Faktoren das Risiko: eine vorbestehende Hirnschädigung eine Alkoholabhängigkeit eine Stoffwechselerkrankung wie beispielsweise Diabetes Fieber eine schwere körperliche Erkrankung wie eine Krebserkrankung die Einnahme von[gesundheit.de]
Hyperthermie
  • Agitiertheit psychomotorisch mit Nesteln Beschäftigungsdrang stereotypen, oft sinnlosen Bewegungen ( Akathisie ) ängstliche Agitiertheit Halluzinationen Tremor Kreislaufstörungen Hypertonie Tachykardie vegetative Entgleisungen übermäßiges Schwitzen Hyperthermie[flexikon.doccheck.com]
  • […] und Hyperthermie. Weiter muss man mit einer Alkoholhalluzinose rechnen. Dieses eigenständige Krankheitsbild ist allerdings nicht an einen Entzug gebunden, es kann auch mitten in einer Trinkperiode auftreten.[infomed.ch]
  • Inhalation organischer Stäube Lungenfunktionsuntersuchung Lungenkarzinom Luxationen des Ellenbogengelenks Lyme-Borreliose Lymphatisches System Lymphknoten Lymphknotenschwellung Magen Magenkarzinom Magnetresonanztomographie Malaria Malassimilation Maligne Hyperthermie[amboss.miamed.de]
Albtraum
  • Albträume) berichtet. Störung der Psychomotorik. Die beschriebenen Störungen der Kognition und der Orientierung führen zu Verunsicherung und münden nicht selten in einem agitierten oder gar aggressiven Verhalten.[allgemeinarzt-online.de]
Hyperhidrose
  • Diese werden vom unwillkürlichen Nervensystem hervorgerufen und als neurovegetative Symptome bezeichnet: Fieber bis zu 38,5 C erhöhter Blutdruck und beschleunigter Puls starkes Schwitzen (Hyperhidrose) manchmal übermäßig schnelles und tiefes Atmen ( Hyperventilation[netdoktor.de]

Diagnostik

  • Kontrolle nach Standardschema/Zeitintervall Diagnostik (körperlicher Untersuchung inkl.[news-papers.eu]
  • Der vorliegende Artikel soll einen Überblick über die Symptome des Delirs, dessen mögliche Auslöser sowie praktische Hinweise für die Diagnostik und Therapie vermitteln.[allgemeinarzt-online.de]
  • […] und Therapie der Hepatitis-C-Virus(HCV)-Infektion - AG 1-3 S3-Leitlinie DGVS - Prophylaxe, Diagnostik und Therapie der Hepatitis-C-Virus(HCV)-Infektion - AG 4-7 S3-Leitlinie DGVS – Diagnostik und Therapie der Colitis ulcerosa S3-Leitlinie DGVS – Prävention[amboss.miamed.de]
  • « Zurück In der medizinischen Diagnostik handelt es sich bei Missbrauch um einen ausgeprägten Konsum von Suchtmitteln (Alkohol, Beruhigungsmittel, Nikotin, u. a. ), der zu psychischen oder körperlichen Folgeschäden führt.[karsten-wittke.de]

Therapie

  • Bei einer gegebenen Indikation kann die Therapie mit Neuroleptika, Betablockern oder Antiepileptika ergänzt werden.[infomed.ch]
  • Zudem sollten engmaschige Laborkontrollen stattfinden: Blutzucker wegen Hypoglykämiegefahr CK wegen der Gefahr der Rhabdomyolyse Die Therapie konzentriert auf die Beherrschung der Entzugssymptomatik durch medikamentöse Maßnahmen: Bei kardiopulmonalen[flexikon.doccheck.com]
  • Für eine individuelle Therapie ist allerdings ein Bewertungssystem erforderlich, das festlegt, wann eine solche Therapie beginnen muß und mit dem der Verlauf bzw. der Therapieerfolg kontrolliert werden kann.[der-arzneimittelbrief.de]
  • Ich beschloss, mich in Therapie zu begeben. Ich bekam 40 ml GHB täglich und so verbrachte ich meine Zeit bis im Sommer 2012 abwechselnd mit Alkohol und Therapie.[vice.com]

Prognose

  • Aussicht & Prognose Das Delirium tremens stellt eine gesundheitliche Akutsituation dar, die für viele Patienten eine ungünstige Prognose hat.[medlexi.de]
  • Prognose: Das Delirium tremens kann in bis zu 25% der Fälle unbehandelt zum Tode führen.[medizin-wissen-online.de]
  • Spontanverlauf: Die Letalität (Sterblichkeitsrate) des unbehandelten Deliriums liegt bei 25 %, wobei ältere und wiederholt delirante Patienten vor allem aufgrund ihrer Multimorbidität eine schlechtere Prognose haben.[de.wikipedia.org]
  • Verlauf und Prognose: Verlauf und Prognose sind abhängig von der Ursache des Delirs.[gesundheits-lexikon.com]
  • Kohlhammer Verlag , 7 sept. 2016 - 309 pagini Das Delir ist eines der wichtigsten altersmedizinischen Syndrome, dessen potenziell ungünstige Prognose zunehmend erkannt wird.[books.google.ro]

Epidemiologie

  • Epidemiologie: Das Alkoholdelir tritt in 5-15% der Fälle bei Patienten mit chronischer Alkoholabhängigkeit auf; entwickelt sich meist aus einem Alkoholentzugssyndrom heraus infolge akuter Erkrankungen oder Operationen.[medizin-wissen-online.de]
  • Lindesay J, Rockwood K, Rolfson D: Die Epidemiologie des Delirs. In: Lindesay J, Rockwood K, Rolfson D (eds.): Akute Verwirrtheit, Delir im Alter. Bern: Hans Huber Verlag 2009; 71–94. 22.[aerzteblatt.de]
  • Infektion - AG 4-7 S3-Leitlinie DGVS – Diagnostik und Therapie der Colitis ulcerosa S3-Leitlinie DGVS – Prävention, Diagnostik und Behandlung von Gallensteinen Sammelkapitel vorklinischer Auditor-Folgen Sammelsurium der Dermatologie Sammelsurium der Epidemiologie[amboss.miamed.de]
  • Endarteriektomie Endometriose Endometriumkarzinom Endophthalmitis Energie- und Wärmehaushalt Entzündliche und benigne Veränderungen der Mamma Entzündungen der Augenlider Entzündungen der Sklera Entzündungen des weiblichen Genitaltrakts Enzyme und Biokatalyse Epidemiologie[amboss.com]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Pathophysiologie

  • Pathophysiologie: Die pathophysiologischen Mechanismen des Alkoholentzugs sind nicht vollständig erklärt (1, 6, 9). Alkohol wirkt in geringen Mengen zentral anregend, in größeren Mengen dämpfend.[der-arzneimittelbrief.de]
  • Pathophysiologie und Ätiologie Grundlegende Unterschiede der Pathophysiologie bestehen zwischen dem Entzugsdelir (Alkohol, Benzodiazepine und Nikotin) und anderen Delirformen.[aerzteblatt.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!