Edit concept Question Editor Create issue ticket

Bronchialer Sekretstau


Symptome

  • Mittlerweile waren wir 6x bei 2 guten Tierärtzten und wissen nach wie vor eigentlich nichts, was diese Symptome hervorrufen könnte.[books.google.de]
  • Die Symptome halten meistens für nicht länger als zehn Tage an.[de.wikipedia.org]
  • Die banale Erkältung ist die häufigste Erkrankung, und Husten oft ihr belastendstes Symptom. Er beeinflusst erheblich Wohlbefinden, ggf. Nachtschlaf und Leistungsfähigkeit der Betroffenen.[deutsche-apotheker-zeitung.de]
  • Behandlung In der Regel werden zur Behandlung der Bronchitis vor allem Medikamente eingesetzt, die die Symptome der Atemwegsverengung lindern sollen.[windeln.de]
Apathie
  • :Es sind plötzliche Erschlaffungen mit glasigem Blick, Appetitlosigkeit, Apathie und auch Zittern .Es dauert von wenigen Stunden bis zu 3 Tagen und verschwindet dann auch wieder schnell, ohne Spuren zu hinterlassen, bis auf eine Gewichtsabnahme, die aber[books.google.de]
Lungenerkrankung
  • Siehe auch Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Sinubronchiales Syndrom Weblinks Akute Bronchitis – Patienteninformation Akute Bronchitis (engl.) Manual of Diagnosis and Therapy (engl.) Einzelnachweise Nach W. Fink, G.[de.wikipedia.org]
Anhaltender Husten
  • In 25 Prozent der Fälle, in denen die Betroffenen an einem länger als vier Wochen anhaltenden Husten leiden, sollten jedoch eine Keuchhustenserologie und andere weitergehende Untersuchungen veranlasst werden, um auch schwerwiegendere Erkrankungen auszuschließen[de.wikipedia.org]
Sodbrennen
  • Magenbeschwerden (Sodbrennen, Übelkeit) allergische Reaktionen (Hautausschlag, Pruritus, Bronchospasmen) Kopfschmerzen Schwindel Wechselwirkungen sind mit folgenden Substanzen bekannt: Antitussiva: durch zentrale Hemmung des Hustenreflexes kann es zu[netdoktor.at]

Diagnostik

  • Mögliche Komplikationen einer länger bestehenden Bronchiektase sind: Pleuraempyem bronchopleurale Fistel Lungenabszess 4 Diagnostik Der Röntgen-Thorax kann unauffällig sein oder zeigt verdickte Bronchialwände mit Doppelkonturen, so genannte " tram tracks[flexikon.doccheck.com]
  • Leitlinie Nr. 20/003 der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie: Diagnostik und Therapie von Patienten mit akutem und chronischem Husten www.leitlinien.net Apotheker Ralf Schlenger[deutsche-apotheker-zeitung.de]

Therapie

  • Für die gezielte Antibiotikatherapie kann in einer Bronchoskopie nach bronchoalveolärer Lavage Material für die mikrobiologische Diagnostik gewonnen werden. 5 Therapie Die Therapie von Bronchiektasen ist meistens konservativ und besteht in der gezielten[flexikon.doccheck.com]
  • Der Unterschied war noch elf Tage nach Beendigung der Therapie signifikant. Die Schwere der Bronchitis lag unter dem Thymian-Efeu Sirup signifikant niedriger.[deutsche-apotheker-zeitung.de]
  • Differentialdiagnose Erkältung Grippe Keuchhusten Asthma bronchiale Refluxösophagitis Exposition gegenüber toxischen oder allergenen Substanzen Lungenentzündung Herzinsuffizienz Bronchuskarzinom Schluckstörungen mit Aspirationsgefahr Lungenaspergillose und Aspergillom Therapie[de.wikipedia.org]

Epidemiologie

  • Epidemiologie Ein Grund für die häufige Diagnose ist die unreflektierte Zusammenfassung verschiedener Krankheitsbilder unter diesem Begriff.[de.wikipedia.org]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Pathophysiologie

  • Zusammenfassung Die Diagnose einer Bronchitis ist eine der meistgestellten Diagnosen in Allgemeinarztpraxen, obwohl zur Definition und Pathophysiologie oft Unklarheiten bestehen.[de.wikipedia.org]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!