Edit concept Question Editor Create issue ticket

Cholinergikum


Symptome

  • Die Experten der Stiftung Warentest erwarten, dass das Mittel nicht nur Symptome lindert, sondern einen tatsächlichen Nutzen für den Patienten hat.[books.google.de]
  • Juncos betonte in seinen Ausführungen, daß niedrige Dosen Tacrin nicht nur der Linderung ticartiger Symptome dienen würden, sondern auch der Behandlung von Symptomen wie Unaufmerksamkeit, Impulsivität und Zwangsvorstellungen.[tod.at]
  • Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ZNS-Symptome auftreten, (Aufgeregtheit, Rastlosigkeit, Konvulsionen, Symptome einer Psychose), sollte Physostigmin (als zentralgängiges Cholinergikum) angewendet werden.[medikamio.com]
  • Demnach kann Atropinsulfat bei exzessiver Sekretion von Nase und Auge, bei Symptomen, die mit Fieber und allergischer Rhinitis verbunden sind, sowie bei einer einfachen Erkältung angewendet werden.[pharmazeutische-zeitung.de]
Krampfanfall
  • Dosierung initial 0,03mg / kgKG ( entspricht 1 Ampulle / 70 kg ) Wiederholung frühestens nach 30 Minuten Nebenwirkungen Als Nebenwirkungen können auftreten: anaphylaktische Reaktion Bei Überdosierung: Bradykardie Hypersalivation Erbrechen Krampfanfall[erste-hilfe-infos-de.server11129.isdg.de]
  • Nebenwirkungen Als Nebenwirkungen können auftreten: anaphylaktische Reaktion Bei Überdosierung: Bradykardie Hypersalivation Erbrechen Krampfanfall Miosis Gegenanzeigen Physostigmin darf bei folgenden Krankheiten nicht verwendet werden: Asthma bronchiale[chemie.de]
Tic
  • Fluoxetin oder Sertralin, die am Serotoninsystem ihre Wirkung entfalten, vermindern obsessiv-kompulsive Symptome, können jedoch zu einer Tic-Verschlechterung führen.[tod.at]
Diarrhoe
  • Nebenwirkungen: Muskarinartige Nebenwirkungen: erhöhter Speichelfluss und Schweißsekretion, Bronchospasmus, Krämpfe des Magen-Darm-Kanals, Diarrhöen, Bradykardie, Hypotonie bis hin zum Kreislaufkollaps.[gifte.de]
Speichelfluss
  • Acetylcholinrezeptoren direkt an, wirken wie Acetylcholin (Acetylcholin, Pilocarpin, Carbachol) indirekte Parasympathomimetika: hemmen den Abbau von Acetylcholin durch Hemmung der Cholinesterase (Physostigmin, Neostigmin) Wirkung pupillenverengend Herzfrequenz senkend Speichelfluss[medizin-kompakt.de]
  • Sympathikus als auch an der motorischen Endplatte der Skelettmuskulatur vorkommt und die Acetylcholinesterase auch dort gehemmt wird.Parasympathomimetische Wirkungen dieser Stoffe sind unter anderem eine Verengung der Pupillen, eine Stimulation des Speichelflusses[de.wikipedia.org]
  • (Höhere Dosierungen können einen starken und lang andauernden Speichelfluss hemmenden Effekt hervorrufen, der für den Patienten unangenehm sein kann.)[medikamio.com]
  • Nebenwirkungen: Muskarinartige Nebenwirkungen: erhöhter Speichelfluss und Schweißsekretion, Bronchospasmus, Krämpfe des Magen-Darm-Kanals, Diarrhöen, Bradykardie, Hypotonie bis hin zum Kreislaufkollaps.[gifte.de]

Therapie

  • Mit dem Anticholinergikum Darifenacin (Emselex ) steht Ärzten jetzt ein neues Präparat zur Therapie bei überaktiver Blase zur Verfügung.[aerztezeitung.de]
  • Sympathikomimetika 328 Glukagon 329 1 Antiarrhythmika vom membranstabilisierenden Typ Tab III32 S 330332 333 Klinisches Bild und Verlauf 335 Antagonisten bzw Antidote 338 Therapie 341 Details zu den einzelnen Antiarrhythmika 344 12 Disopyramid 347 13[books.google.de]
  • Der endogene Transmitter Acetylcholin würde sich für eine pharmakologische Therapie nicht eignen, da er binnen Millisekunden durch die Cholinesterasen inaktiviert wird.Indirekte Parasympathomimetika wie Physostigmin, Rivastigmin, Pyridostigmin, Neostigmin[de.wikipedia.org]
  • Keine Sphinctererschlaffung unten Therapie Pneumatische Dilatation • Ca-Antagonisten und Nitrate Ggf. longitudinale Myotomie oder Injektion von Botulinustoxin in Sphincter ? hält 6 – 12 Monate an.[altenpflegeschueler.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!