Edit concept Question Editor Create issue ticket

Erkrankung der ableitenden Harnwege

Harnwegserkrankung


Symptome

  • Die häufigsten Symptome • ständiger Harndrang • vermin der te Harnausscheidung • Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen • Blut im Urin • Druckschmerz im Blasenbereich • die Blasenentzündung verläuft bei fast 50% der Fälle ohne Symptome Mögliche Ursachen[yumpu.com]
  • Symptome blutiger Harn häufiger Harnabsatz in kleinen Mengen plötzliche Unsauberkeit häufigeres Putzen am Bauch über der Blase Diagnose/Behandlung Wenn die oben beschriebenen Symptome auftreten, sollte man sein Tier näher untersuchen lassen.[tierrettung-freiburg.de]
  • Insbesondere dann, wenn Sie auf die ersten Symptome schnell reagieren.[ardeypharm.de]
  • Symptome im Endstadium: Erbrechen, Atemnot (infolge urämisch bedingter Pleuritis oder bei Lungenödem), Rückgang der Urinmenge, Urämische Enzephalopathie: Benommenheit, Schläfrigkeit, Krämpfe, Koma, u.a.[quizlet.com]
  • Typische Symptome sind Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen, häufiger Harndrang sowie Schwierigkeiten, den Harn zu halten. Die Diagnose erfolgt anhand der typischen Symptome und einer Urinuntersuchung.[netdoktor.at]
Atemnot
  • Symptome im Endstadium: Erbrechen, Atemnot (infolge urämisch bedingter Pleuritis oder bei Lungenödem), Rückgang der Urinmenge, Urämische Enzephalopathie: Benommenheit, Schläfrigkeit, Krämpfe, Koma, u.a.[quizlet.com]
Rezidivierende Harnwegsinfektionen
  • Mehrfach wiederkehrende (rezidivierende) Harnwegsinfektionen sind meist die Folge einer Fehlbildung der Harnwege oder des äußeren Genitale, so daß jeder Harnwegsinfekt im Kindesalter urologisch abgeklärt werden muß.[uniklinikum-dresden.de]
Nebennierentumor
  • Viele dieser Erkrankungen stellen Zufallsbefunde im Rahmen der Abklärung anderer Beschwerden dar (Nieren- und Nebennierentumore, Harnleiterabgangsengen, Ureterocelen) und die Patienten finden so den Weg zum Urologen.[urologie-andrologie.com]
Bauchschmerz
  • Kleinkinder fallen oft auch durch Gedeihstörungen und Bauchschmerzen auf. Bei Kindern heilt ein geringgradiger vesikorenaler Reflux häufig von selbst aus.[apotheken.de]
  • […] einseitig Rückenschmerzen Häufiger Drang für Wasserlassen (Pollakisurie), mit nur geringer Urinausscheidung Mühe zur Blasenentleerung (Dysurie) Herzrasen (Tachykardie) Kinder leiden oft zusätzlich unter: Erbrechen, Trinkunlust, Apathie, fahler Haut, Bauchschmerzen[sprechzimmer.ch]
Akutes Abdomen
  • Daher sind bei Abklärung eines akuten Abdomens auch immer Erkrankungen der Harnwege zu bedenken.[amboss.miamed.de]
  • Magen-Darm-Trakt(Gastritis, Akutes Abdomen), Gehirn (Enzephalopathie, Koma), Nervenschädigung, Schädigung der Thrombozyten (Blutungsneigung), Perikarditis, Pleuritis.[quizlet.com]
Muskelzucken
  • Nierenlager Spätsymptome: Müdigkeit, verminderte Leistungsfähigkeit, Blässe (wegen der renalen Anämie), Kopfschmerzen, Sehstörung (durch die Urämie), Appetitverlust, Übelkeit (urämische Gastroenteropathie), Juckreiz (Harnsäureablagerungen in der Haut), Muskelzucken[quizlet.com]
Hämaturie
  • Entgegen der Nierenzellkarzinome, die über lange Zeit keine Beschwerden verursachen, fallen Tumore im Bereich des Hohlraumsystems meist frühzeitig durch Blutbeimengungen im Urin (Hämaturie) oder Flankenschmerzen, die durch Störungen des Harnabflusses[klinikumfrankfurt.de]
  • Ein meist schmerzloses Auftreten von Blut im Urin (Hämaturie) ist häufig das einzige Symptom, das den Patienten von sich aus rechtzeitig zum Arzt führen kann.[klinikum.uni-heidelberg.de]
  • Eine Hämaturie ist durch das Auftreten von Erythrozyten im Urin definiert. Dabei unterscheidet man in Makro- und Mikrohämaturie. Die Makrohämaturie ist durch eine sichtbare Rotfärbung des Urins sofort erkennbar.[dred.com]
  • Weitere häufige Ursachen für Nierenerkrankungen sind Diabetes mellitus und Bluthochdruck Wasseransammlungen (Ödeme) Bluthochdruck (Hypertonie) als Folge einer Nierenerkrankung Blutarmut (Anämie) als Folge chronischen Nierenversagens Hämaturie („Blut im[internisten-im-netz.de]
  • Zum Nachweis einer Hämaturie (Blut im Urin) wird der Urinteststreifen genutzt. Untersucht man das Harnröhrensekret, finden sich auch hier oft Tumorzellen (Urinzytologie).[krebsgesellschaft.de]

Diagnostik

  • Keller 10.20 Renovasculäre Hypertonie - nuklearmedizinische Diagnostik, E. Nitzsche 10.45 Bedeutung der Renin-Bestimmung und ergometrischen Belastung bei der Nierenfunktionsbestimmung zur Diagnostik der renalen Hypertonie, T. Mende 2.[idw-online.de]
  • Heidenreich, J., Frantzen, Ch., Beck, L.: Diagnostik der Streßinkontinenz der Frau mit Hilfe der simultanen Druckmessung in Urethra und Blase, Arch. Gynäk. (im Druck). Google Scholar 4.[link.springer.com]
  • Diagnostik und Therapie (in Kooperation mit der urologischen Klinik) aller Nieren- und Harnwegsfehlbildungen (z.B. vesikoureteraler Reflux, Harntransportstörungen) von Blasenfunktionsstörungen, Harninkontinenz, Enuresis Urologischer Probleme bei Meningomyelocele[unimedizin-mainz.de]
  • Zur weiteren Diagnostik kommen im Allgemeinen zunächst radiologische Verfahren zur Anwendung.[klinikumfrankfurt.de]
  • .- Urogramm ) ggf. erweiterte bildgebende Diagnostik mittels MRT 5 Therapie Die Therapie erfolgt durch die endoskopische oder chirurgische Rekanalisation der Harnwege.[flexikon.doccheck.com]

Therapie

  • Je besser sich die Anwendung dieser Therapie in den Alltag übertragen lässt, um so eher ist auch gewährleistet, dass der Betroffene die Therapieform annimmt.[schuessler-info.de]
  • Reuland) 11.30 Postrenale Harnabflußstörungen - Differentialdiagnose und Therapie, K.-H. Bichler 11.55 Postrenale Harnabflußstörungen - nuklearmedizinische Diagnostik, J. Kotzerke 12.20 Vesico-ureteraler Reflux - klinische Relevanz und Therapie, P.[idw-online.de]
  • Die Funktion der zerstörten Niere muss nun von der kontralateralen (gegenüberliegenden) Niere übernommen werden. nach oben Therapie Die Behandlung richtet sich nach der genauen Diagnose.[tierklinik.de]
  • Diagnostik und Therapie (in Kooperation mit der urologischen Klinik) aller Nieren- und Harnwegsfehlbildungen (z.B. vesikoureteraler Reflux, Harntransportstörungen) von Blasenfunktionsstörungen, Harninkontinenz, Enuresis Urologischer Probleme bei Meningomyelocele[unimedizin-mainz.de]
  • Gynäkologische Ursachen der Blasendysfunktion der operativen gynäkologischen Therapie und zur Vermeidung von Therapieversagern besonders wichtig.[link.springer.com]

Prognose

  • Die Therapie hängt dann aber von verschiedenen Faktoren wie dem Schweregrad der Symptome, der Einschränkung der Lebensqualität sowie der Prognose ab.[swissmom.ch]
  • Typen: Papilläres Urothelkarzinom: Häufig rezidivierend - Selten muskelinvasiv - Relativ gute Prognose.[de.wikibooks.org]
  • Verlauf und Prognose: Die durch die obstruktive Uropathie und Refluxuropathie verursachte Harnstauung führt zu einer erhöhten Infektanfälligkeit der Harnwege.[gesundheits-lexikon.com]
  • Prognose Ein angeborener vesikoureteraler Reflux heilt in vielen Fällen unter langfristiger Antibiotikaprophylaxe aus. Schwere Formen mit erweiterten Harnleitern enden trotz der operativen Möglichkeiten häufig in einem chronischen Nierenversagen.[apotheken.de]

Pathophysiologie

  • .: Pathophysiologie der Miktion und Ätiologie der Harninsuffizienz. Arch. Gynäk. (im Druck). Google Scholar Copyright information Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1976 Authors and Affiliations L. Beck 1 1. Univ.-Frauenklinik Düsseldorf Deutschland[link.springer.com]
  • Bubeck 9.55 Renovasculäre Hypertonie - Pathophysiologie und therapeutische Konzepte, F. Keller 10.20 Renovasculäre Hypertonie - nuklearmedizinische Diagnostik, E.[idw-online.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!