Edit concept Question Editor Create issue ticket

Hyperlipoproteinämie Typ 1

Hyperchylomikronämie

Hyperlipoproteinämie Typ 1 (HLP1) ist eine seltene Erbkrankheit, die mit einem unzureichenden Abbau von Chylomikronen einhergeht. Für diesen Prozess wird das Enzym Lipoproteinlipase einschließlich seines Cofaktors ApoC-II benötigt. Bei Betroffenen kommt es aufgrund von Mutationen in den entsprechenden Genen zu einer verminderten Enzymaktivität und infolgedessen zu Hypertriglyceridämie, rekurrenter Pankreatitis, Hepatosplenomegalie und eruptiven Xanthomen.

Hyperlipoproteinämie Typ 1 - Symptome abklären

Anzeige Hyperlipoproteinämie Typ 1 - Mit dem Online-Test von Symptoma jetzt mögliche Ursachen abklären

Symptome

Hyperlipoproteinämie Typ 1 ist eine Erbrankheit und die Enzymaktivität der Lipoproteinlipase ist zeitlebens vermindert. Die Zeit bis zum Auftreten erster Symptome hängt hauptsächlich von der Restaktivität dieses Enzyms ab: Etwa ein Viertel der Betroffenen wird innerhalb seines ersten Lebensjahres symptomatisch, und die überwiegende Mehrzahl der Patienten wird während der Kindheit vorstellig [1]. Ein späteres Auftreten erster Symptome weist dagegen auf eine multifaktorielle Erkrankung hin, in deren Pathogenese zwar Gendefekte eine Rolle spielen könnten, die aber erst im Zuge eines nicht eingestellten Diabetes mellitus, aufgrund von Fehlernährung, Fettleibigkeit oder Alkoholmissbrauch erkennbar wird [2].

Vorstellungsgrund sind häufig akute Beschwerden im mittleren Oberbauch [3]. Die Schmerzen konzentrieren sich zwar gewöhnlich auf den Bereich um die Bauchspeicheldrüse, können aber auch in nahegelegene Regionen ausstrahlen. Einige Patienten klagen über leichte bis mittelstarke Schmerzen, andere werden durch starke Schmerzen in ihrem Alltag behindert. Die Schmerzen beruhen auf einer Pankreatitis, die bei HLP1-Patienten wiederholt auftritt und lebensbedrohlich sein kann [4] [5]. In der Allgemeinuntersuchung fällt manchmal auch eine Hepatosplenomegalie auf, die unter Umständen mit einem Völlegefühl und frühzeitiger Sättigung einhergeht.

Eruptive Xanthome sind Hautläsionen, die Störungen im Fettstoffwechsel anzeigen und bei HLP1-Patienten zu beobachten sind [6]. Sie treten häufig im Bereich der Arme, des Oberkörpers und des Gesäßes auf, können jedoch auch in anderen Körperregionen gesehen werden. Bei Verdacht auf HLP1 sollte auch eine ophthalmologische Untersuchung durchgeführt werden, um eine mögliche Lipämie retinalis zu erkennen [7]. Die Netzhaut erscheint typischerweise blass, ebenso wie die Gefäße, die diese durchziehen. Dermatologische und ophthalmologische Befunde sind jedoch nur bei starker Hyperlipidämie zu erwarten.

In seltenen Fällen wurde über eine lipid-vermittelte Enzephalopathie berichtet [8].

Dyspnoe
  • Die starke Chylomikronenerhöhung führt zu einer vermehrten Viskosität Blutviskosität, erhöhte des Blutes und damit zu einer Behinderung des Sauerstofftransports mit seinen Folgen (Dyspnoe, neuropsychiatrische Auffälligkeiten).[eref.thieme.de]
  • Wachstumsstörungen wiederholte Episoden schwerer abdominaler Schmerzen durch akute Pankreatitiden Hepatosplenomegalie durch Aufnahme von zirkulierenden Chylomikronen über retikuloendotheliale Zellen in der Leber und Milz Steatosis hepatis Hyperviskositätssyndrom mit Dyspnoe[flexikon.doccheck.com]
Schwäche
  • Das klinische Bild bei der Apo-C-II-Defizienz Apolipoprotein-C-II-Defizienz ist wegen einer höheren LPL-Restaktivität schwächer ausgeprägt. Die Manifestation ist später, u.U. erst im Erwachsenenalter, und eruptive Xanthome sind seltener.[eref.thieme.de]
  • Chylomikronen über retikuloendotheliale Zellen in der Leber und Milz Steatosis hepatis Hyperviskositätssyndrom mit Dyspnoe und neuropsychiatrischen Auffälligkeiten vermutlich kein erhöhtes Atheroskleroserisiko Das klinische Bild bei der Apo-C2-Defizienz ist schwächer[flexikon.doccheck.com]
Wachstumsstörung
  • Xanthome : kleine gelblich weiße, schmerzlose, ggf. juckende Papeln, häufig in Clustern auf dem Rücken, dem Gesäß und an Streckseite der Extremitäten Lipaemia retinalis : Blutgefäße der Retina erscheinen bei der Augenhintergrunduntersuchung schillernd Wachstumsstörungen[flexikon.doccheck.com]
Behinderung
  • Die starke Chylomikronenerhöhung führt zu einer vermehrten Viskosität Blutviskosität, erhöhte des Blutes und damit zu einer Behinderung des Sauerstofftransports mit seinen Folgen (Dyspnoe, neuropsychiatrische Auffälligkeiten).[eref.thieme.de]
  • […] ebenfalls beobachtet: Syndaktylie, angeborene Herzfehler in Form von Ventrikel- oder Vorhofseptumdefekt, linkspersistierende obere Hohlvene oder offener Ductus arteriosus, Entwicklungsverzögerung mit verzögertem Beginn der Gehfähigkeit und geistige Behinderung[orpha.net]
Xanthom
  • Auf der Hyperchylomikronämie Haut zeigen sich immer eruptive Xanthome Xanthom eruptives (Körperstamm und Gesäß) und am Augenhintergrund eine Lipaemia retinalis Lipaemia retinalis .[eref.thieme.de]
Bauchschmerz
  • Die Kinder fallen durch chronisch-rezidivierende Bauchschmerz chronisch-rezidivierender Bauchschmerzen, eruptive Xanthome der Haut und Störung des Höhenwachstums auf. Eine Erstmanifestation im Erwachsenenalter ist möglich, jedoch selten.[eref.thieme.de]
Bauchschmerz
  • Die Kinder fallen durch chronisch-rezidivierende Bauchschmerz chronisch-rezidivierender Bauchschmerzen, eruptive Xanthome der Haut und Störung des Höhenwachstums auf. Eine Erstmanifestation im Erwachsenenalter ist möglich, jedoch selten.[eref.thieme.de]
Rezidivierender Bauchschmerz
  • Die Kinder fallen durch chronisch-rezidivierende Bauchschmerz chronisch-rezidivierender Bauchschmerzen, eruptive Xanthome der Haut und Störung des Höhenwachstums auf. Eine Erstmanifestation im Erwachsenenalter ist möglich, jedoch selten.[eref.thieme.de]
Hepatosplenomegalie
  • Häufig entwickelt sich durch Lipidakkumulation im Monozyten-Makrophagen-System (MMS) eine Hepatosplenomegalie Hepatosplenomegalie Hyperlipoproteinämie , seltener ein Hypersplenismus.[eref.thieme.de]
  • In der Allgemeinuntersuchung fällt manchmal auch eine Hepatosplenomegalie auf, die unter Umständen mit einem Völlegefühl und frühzeitiger Sättigung einhergeht.[symptoma.de]
  • Rücken, dem Gesäß und an Streckseite der Extremitäten Lipaemia retinalis : Blutgefäße der Retina erscheinen bei der Augenhintergrunduntersuchung schillernd Wachstumsstörungen wiederholte Episoden schwerer abdominaler Schmerzen durch akute Pankreatitiden Hepatosplenomegalie[flexikon.doccheck.com]
Lipaemia retinalis
  • Auf der Hyperchylomikronämie Haut zeigen sich immer eruptive Xanthome Xanthom eruptives (Körperstamm und Gesäß) und am Augenhintergrund eine Lipaemia retinalis Lipaemia retinalis .[eref.thieme.de]
  • Typische Zeichen sind: eruptive Xanthome : kleine gelblich weiße, schmerzlose, ggf. juckende Papeln, häufig in Clustern auf dem Rücken, dem Gesäß und an Streckseite der Extremitäten Lipaemia retinalis : Blutgefäße der Retina erscheinen bei der Augenhintergrunduntersuchung[flexikon.doccheck.com]
Lipaemia retinalis
  • Auf der Hyperchylomikronämie Haut zeigen sich immer eruptive Xanthome Xanthom eruptives (Körperstamm und Gesäß) und am Augenhintergrund eine Lipaemia retinalis Lipaemia retinalis .[eref.thieme.de]
  • Typische Zeichen sind: eruptive Xanthome : kleine gelblich weiße, schmerzlose, ggf. juckende Papeln, häufig in Clustern auf dem Rücken, dem Gesäß und an Streckseite der Extremitäten Lipaemia retinalis : Blutgefäße der Retina erscheinen bei der Augenhintergrunduntersuchung[flexikon.doccheck.com]

Diagnostik

Die Untersuchung von Blutproben ist zur Diagnose der Hyperlipidämie erforderlich. Schon während der Blutentnahme fällt der hohe Fettgehalt des Blutes auf, der diesem ein trübes, milchiges Aussehen verleiht. Um falsch-positive Befunde aufgrund einer postprandialen Hyperlipidämie zu vermeiden, sollte die Blutentnahme auf nüchternen Magen erfolgen. Eine gewöhnliche Blutuntersuchung wird zwar das Vorliegen einer Hypertriglyceridämie bestätigen, aber nur mithilfe einer Lipidelektrophorese kann gezeigt werden, dass die Fraktion der Chylomikronen die Hyperlipidämie verursacht.

Bei Erhärtung des Verdachts auf HLP1 sollte die Aktivität der Lipoproteinlipase im Blut gemessen werden. Eine präzise Diagnose erfordert zudem die Unterscheidung eines Enzymdefekts von Anomalien, die dessen Cofaktor ApoC-II oder andere Faktoren betreffen, was aber seltener der Fall ist. Dazu kann die Serumkonzentration von ApoC-II direkt gemessen oder die Aktivierung der Lipoproteinlipase nach Zugabe von aufgereinigtem ApoC-II bewertet werden [9] [10].

Genanalysen können durchgeführt werden, um die zugrunde liegende Mutation zu identifizieren. Dabei können Gene betroffen sein, die für die Lipoproteinlipase, für ApoC-II, ApoA-V oder für Proteine codieren, die sonst zur Funktion der Lipoproteinlipase erforderlich sind [2]. Aufgrund der großen Variabilität der Gendefekte, die HLP1 provozieren können, sollten derartigen Untersuchung jedoch entsprechende biochemische Studien vorausgehen.

Hypertriglyzeridämie
  • Synonym(e) Bürger-Grütz-Syndrom; Fettinduzierte Hypertriglyzeridämie; Hyperlipoproteinämie Typ I; Hypertriglyzeridämie Fettinduzierte; idiopathic hyperlipemia; idiopathic hyperlipemic xanthomatosis; idiopathische hyperlipidämische Xanthomatose; Xanthomatose[enzyklopaedie-dermatologie.de]

Therapie

  • Therapie Fettreduzierte, cholesterinarme und ballaststoffreiche Diät; Zusammenarbeit mit dem Internisten. Verlauf/Prognose Bei Einhaltung der entsprechenden Diät günstig, ansonsten kardiovaskuläre Komplikationen.[enzyklopaedie-dermatologie.de]
  • APS: S2k-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von Hyperlipidämien bei Kindern und Jugendlichen, 2015, abgerufen am 14.10.2019 Böhles H, Stoffwechselerkrankungen im Kindes- und Jugendalter. 1. Auflage. Stuttgart: Thieme; 2016 Arastéh K et al., Hrsg.[flexikon.doccheck.com]
  • Die Therapie der pankreatitischen Beschwerden besteht in fettarmer Diät und Alkoholkarenz, in besonders schweren Fällen kann eine Lipid-Apherese indiziert sein.[medizinische-genetik.de]

Prognose

  • Die Prognose der Hyperlipoproteinämie Typ I ist gut. Unter strenger Diät bilden sich auch die Xanthome zurück. Bei Triglyzeridwerten über 2 000 mg/dl, also wenn nicht oder nicht ausreichend therapiert wird, drohen jedoch Pankreatitiden.[eref.thieme.de]
  • Verlauf/Prognose Bei Einhaltung der entsprechenden Diät günstig, ansonsten kardiovaskuläre Komplikationen. Disclaimer Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten.[enzyklopaedie-dermatologie.de]
  • Prognose Die Prognose wird durch den Schweregrad bestimmt, der sich von Patient zu Patient erheblich unterscheiden kann. Die Dokumente dieser Website dienen nur der allgemeinen Information.[orpha.net]

Epidemiologie

  • Synonyme: Hyperlipoproteinämie Typ 1, familiäre Chylomikronämie, familiäres Chylomikronämie-Syndrom, Lipoproteinlipasemangel, LPL-Defizienz, ApoC2-Defizienz 1 Definition Die Hyperchylomikronämie ist eine seltene angeborene Fettstoffwechselstörung. 2 Epidemiologie[flexikon.doccheck.com]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Pathophysiologie

  • Fettstoffwechselstörung. 2 Epidemiologie Die Prävalenz wird auf ca. 1/1.000.000 geschätzt. 3 Ätiologie Die Hyperchylomikronämie basiert auf einem autosomal-rezessiv vererbten Defekt der Lipoproteinlipase (LPL-Defizienz) oder des Apolipoproteins C2 (ApoC2-Defizienz). 4 Pathophysiologie[flexikon.doccheck.com]

Quellen

Artikel

  1. Brunzell JD. Familial Lipoprotein Lipase Deficiency. GeneReviews(R). Seattle,WA: University of Washington, Seattle; 2014.
  2. Brahm AJ, Hegele RA. Chylomicronaemia--current diagnosis and future therapies. Nat Rev Endocrinol. 2015; 11(6):352-362.
  3. Kolářová H, Tesařová M, Švecová Š, et al. Lipoprotein lipase deficiency: clinical, biochemical and molecular characteristics in three patients with novel mutations in the LPL gene. Folia Biol (Praha). 2014; 60(5):235-243.
  4. Tremblay K, Dubois-Bouchard C, Brisson D, Gaudet D. Association of CTRC and SPINK1 gene variants with recurrent hospitalizations for pancreatitis or acute abdominal pain in lipoprotein lipase deficiency. Front Genet. 2014; 5:90.
  5. van Walraven LA, de Klerk JB, Postema RR. Severe acute necrotizing pancreatitis associated with lipoprotein lipase deficiency in childhood. J Pediatr Surg. 2003; 38(9):1407-1408.
  6. Nauck MS, Nissen H, Hoffmann MM, et al. Detection of mutations in the apolipoprotein CII gene by denaturing gradient gel electrophoresis. Identification of the splice site variant apolipoprotein CII-Hamburg in a patient with severe hypertriglyceridemia. Clin Chem. 1998; 44(7):1388-1396.
  7. Rymarz E, Matysik-Wozniak A, Baltaziak L, Prystupa A, Sak J, Grzybowski A. Lipemia retinalis - an unusual cause of visual acuity deterioration. Med Sci Monit. 2012; 18(8):Cs72-75.
  8. Wilson CJ, Priore Oliva C, Maggi F, Catapano AL, Calandra S. Apolipoprotein C-II deficiency presenting as a lipid encephalopathy in infancy. Ann Neurol. 2003; 53(6):807-810.
  9. Takase S, Osuga J, Fujita H, et al. Apolipoprotein C-II deficiency with no rare variant in the APOC2 gene. J Atheroscler Thromb. 2013; 20(5):481-493.
  10. Gotoda T, Shirai K, Ohta T, et al. Diagnosis and management of type I and type V hyperlipoproteinemia. J Atheroscler Thromb. 2012; 19(1):1-12.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-07-11 19:37