Edit concept Question Editor Create issue ticket

Hypoglykämische Enzephalopathie


Symptome

  • Diagnose Kommt es bereits in der Frühphase zu deutlichen Symptomen (Ikterus, süßlicher Geruch), kann die Diagnose rasch gestellt werden.[yamedo.de]
  • Die verschiedenen Symptome können auch durch andere Krankheiten verursacht werden, darunter solche, die viel häufiger vorkommen als das seltene Reye-Syndrom.[netdoktor.de]

Diagnostik

  • Leitlinien S1-Leitlinie: Kongenitaler Hyperinsulinismus (KHI) - Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie. ( AWMF-Registernummer: 027 - 045 ), Januar 2010 Langfassung Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und Medizininformationen[gesundheits-lexikon.com]
  • Auch zerebrale Funktionsstörungen werden bei der Diagnostik mit berücksichtigt. Therapie Die Therapie muss so zügig wie möglich einsetzen. Hierzu ist eine intensivmedizinische Betreuung notwendig.[yamedo.de]

Therapie

  • Die Therapie des Hyperinsulinismus richtet sich nach der zugrunde liegenden Erkrankung.[gesundheits-lexikon.com]
  • Therapie Die Therapie muss so zügig wie möglich einsetzen. Hierzu ist eine intensivmedizinische Betreuung notwendig. Zum Teil werden die Betroffenen sediert, um den gesamten Organismus zu schonen.[yamedo.de]

Prognose

  • Verlauf und Prognose: Ein Hyperinsulinismus führt unbehandelt zu einer Hypoglykämie (Unterzuckerung). Ohne Gegenregulation (d. h.[gesundheits-lexikon.com]
  • Reye-Syndrom: Krankheitsverlauf und Prognose Das Reye-Syndrom kommt sehr selten vor, nimmt aber meist einen schnellen und schweren Verlauf. Ungefähr 50 Prozent der Patienten versterben. Viele Überlebende tragen bleibende Schäden davon.[netdoktor.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!