Edit concept Question Editor Create issue ticket

Invasive Candidiasis

Invasive Candidainfektion

Invasive Candidiasis (IC) ist eine schwere Infektionskrankheit, deren Erreger zur Gattung Candida gehören. Während unkomplizierte Infektionen mit diesen Pathogenen auf Haut und/oder Schleimhaut begrenzt bleiben, kommt es im Fall einer IC zur Infiltration des darunterliegenden Gewebes mit möglicher Candidämie und Beteiligung innerer Organe. In der Regel handelt es sich bei der IC um eine nosokomiale Infektion, die immundefiziente oder schwer kranke Patienten betrifft. Ihr schlechter Allgemeinzustand, Verzögerungen bei der Diagnose der Erkrankung und Resistenzen gegenüber Antimykotika tragen zu einer hohen Mortalität bei.

Invasive Candidiasis - Symptome abklären

Anzeige Invasive Candidiasis - Mit dem Online-Test von Symptoma jetzt mögliche Ursachen abklären

Symptome

Im Zuge einer IC kommt es nicht zur Ausprägung spezifischer Symptome. Die Infektion kann mit Schüttelfrost und Fieber einhergehen, die allerdings keine Unterscheidung von einer bakteriellen Infektion zulassen. Eine eventuell eingeleitete Therapie mit Breitspektrumantibiotika schlägt nicht an.

Des Weiteren sind möglicherweise die Kardinalsymptome einer Entzündung festzustellen, nämlich vermehrte Wärme, Rötung, Schwellung, Schmerz und Funktionsverlust, wobei deren Ausprägung und weitere Beschwerden von den infiltrierten Organen abhängen. So mögen Candida spp. u.a. Chorioretinitis und Endophthalmitis, (Thrombo-)phlebitis, Endokarditis, Osteomyelitis, Spondylodiszitis, Meningitis, Pyelonephritis, Infektionen von Lunge, Leber und Milz, Zystitis und Peritonitis verursachen [1]. In vielen Fällen geht der Organinfiltration eine Candidämie voraus, aber auch eine direkte Besiedlung der Gewebe ist möglich, z.B. nach Darmperforation oder chirurgischen Eingriffen.

Schließlich können IC-Patienten ein systemisches inflammatorisches Response-Syndrome, eine Sepsis oder einen septischen Schock entwickeln [2]. Tachykardie, Tachypnoe, Durchfall, Erbrechen, erhöhte Gefäßpermeabilität und Hypovolämie, Bewusstseinsstörungen und Multiorganversagen können in diesem Zusammenhang auftreten [3].

Schüttelfrost
  • Die Infektion kann mit Schüttelfrost und Fieber einhergehen, die allerdings keine Unterscheidung von einer bakteriellen Infektion zulassen. Eine eventuell eingeleitete Therapie mit Breitspektrumantibiotika schlägt nicht an.[symptoma.de]
Fieber
  • Die Infektion kann mit Schüttelfrost und Fieber einhergehen, die allerdings keine Unterscheidung von einer bakteriellen Infektion zulassen. Eine eventuell eingeleitete Therapie mit Breitspektrumantibiotika schlägt nicht an.[symptoma.de]
Darmperforation
  • In vielen Fällen geht der Organinfiltration eine Candidämie voraus, aber auch eine direkte Besiedlung der Gewebe ist möglich, z.B. nach Darmperforation oder chirurgischen Eingriffen.[symptoma.de]

Diagnostik

Aufgrund der unspezifischen Symptomatik und der möglicherweise katastrophalen Folgen einer Diagnoseverzögerung ist die Berücksichtigung von anamnestischen Informationen besonders wichtig: Candida spp. sind opportunistische Pathogene und eine schwere Infektion setzt eine entsprechende Prädisposition voraus. Diese kann in einer erkrankungsbedingten oder induzierten Immundefizienz liegen, aber auch in einer Verletzung von Haut oder Schleimhaut, die ein Eindringen der Hefepilze in sonst sterile Gewebe erleichtert. In solchen Fällen muss immer auch an eine Mykose gedacht werden!

Als Goldstandard zur Diagnose einer IC gilt nach wie vor der Nachweis der Erreger im Blut [4], wozu neben der konventionellen Anzucht der Pathogene zunehmend auch immunologische und molekularbiologische Methoden zum Einsatz kommen. Die Sensitivität der zuletzt genannten Techniken ist dabei höher, aber immer noch nicht zufriedenstellend hoch, und es wird weiterhin an der Verbesserung der diagnostischen Tools gearbeitet [5] [6].

Sollten die Untersuchungen von Blutproben keine schlüssigen Resultate liefern, der Verdacht auf eine IC jedoch weiterhin bestehen, ist eine IC ohne Candidämie in Betracht zu ziehen. Hier ist eine Entnahme von Gewebeproben bzw. Körperflüssigkeiten erforderlich, die dann den o.g. Testverfahren unterzogen werden müssen [7]. Mit einer erfolgreichen Anzucht der Erreger ist jedoch erst in fortgeschrittenen Stadien der Erkrankung zu rechnen. Eine pathohistologische Aufarbeitung der Gewebeproben kann die Diagnosestellung erleichtern und zeigt anfänglich Nekroseherde mit granulozytärer Infiltration, später eine granulomatöse Entzündung [8]. Im Allgemeinen werden die parallele Durchführung mehrerer Analysen und wiederholtes Testen empfohlen, um so früh wie möglich eine Diagnose stellen zu können [4] [9].

Die Pilzkultur erlaubt ein anschließendes Testen auf Resistenzen gegenüber Antimykotika, was in Anbetracht der zunehmenden Anzahl an Berichten über resistente Stämme von besonderer Bedeutung ist [10] [11].

Candida
  • Performance of Candida ID, a new chromogenic medium for presumptive identification of Candida species, in comparison to CHROMagar Candida. Journal of Clinical Microbiology 39: 3793-3795.[nrz-myk.de]
  • Invasive Candidiasis (IC) ist eine schwere Infektionskrankheit, deren Erreger zur Gattung Candida gehören.[symptoma.de]

Therapie

  • […] invasive Candidiasis findet sich bei Patienten nach einer Organtransplantation, Patienten auf Intensivstationen, Patienten mit HIV, Krebs (besonders Leukämie), Diabetes mellitus, Verbrennungen, Verletzungen oder Operationen im Bauchraum, oder bei der Therapie[nrz-myk.de]
  • Eine eventuell eingeleitete Therapie mit Breitspektrumantibiotika schlägt nicht an.[symptoma.de]

Quellen

Artikel

  1. Eggimann P, Garbino J, Pittet D. Epidemiology of Candida species infections in critically ill non-immunosuppressed patients. Lancet Infect Dis. 2003; 3(11):685-702.
  2. Wisplinghoff H, Seifert H, Wenzel RP, Edmond MB. Inflammatory response and clinical course of adult patients with nosocomial bloodstream infections caused by Candida spp. Clin Microbiol Infect. 2006; 12(2):170-177.
  3. Bassetti M, Righi E, Ansaldi F, et al. A multicenter study of septic shock due to candidemia: outcomes and predictors of mortality. Intensive Care Med. 2014; 40(6):839-845.
  4. Schmiedel Y, Zimmerli S. Common invasive fungal diseases: an overview of invasive candidiasis, aspergillosis, cryptococcosis, and Pneumocystis pneumonia. Swiss Med Wkly. 2016; 146:w14281.
  5. Takazono T, Izumikawa K, Nagayoshi Y, et al. Evaluation of the Cica Fungi Test Candida, a novel serum Candida mannan antigen kit, and its comparison with Cand-Tec in candidemia patients. Jpn J Infect Dis. 2011; 64(2):116-120.
  6. Tissot F, Lamoth F, Hauser PM, et al. beta-glucan antigenemia anticipates diagnosis of blood culture-negative intraabdominal candidiasis. Am J Respir Crit Care Med. 2013; 188(9):1100-1109.
  7. Glöckner A, Cornely OA. [Invasive candidiasis in non-neutropenic adults : Guideline-based management in the intensive care unit]. Anaesthesist. 2013; 62(12):1003-1009.
  8. Stacher E, Langner C. [Morphology and diagnostics of superficial and invasive candidiasis. The pathologist's point of view]. Wien Med Wochenschr. 2007; 157(19-20):522-525.
  9. Farrugia MK, Fogha EP, Miah AR, Yednock J, Palmer HC, Guilfoose J. Candida meningitis in an immunocompetent patient detected through (1-->3)-beta-d-glucan. Int J Infect Dis. 2016; 51:25-26.
  10. Aguilar G, Delgado C, Corrales I, et al. Epidemiology of invasive candidiasis in a surgical intensive care unit: an observational study. BMC Res Notes. 2015; 8:491.
  11. Wiederhold NP. Echinocandin Resistance in Candida Species: a Review of Recent Developments. Curr Infect Dis Rep. 2016; 18(12):42.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-07-11 19:41