Edit concept Question Editor Create issue ticket

Kolondivertikulose

Kolondivertikel


Symptome

  • Den meisten Menschen bereitet dies keine Probleme, aber einige haben Symptome, von denen manche eine Entzündung bekommen können. Bei einer Darmspiegelung kann mittels eines Endoskops der gesamte Dickdarm untersucht und beurteilt werden.[medinfo.de]
  • Divertikulose: Symptome und Diagnose Meist bleiben bei einer Divertikulose Symptome wie Schmerzen und Verdauungsbeschwerden zunächst über eine lange Zeit aus. Die Divertikel an sich sind nicht schmerzhaft.[netdoktor.de]
  • Symptome Typische Symptome einer Sigmadivertikulitis sind Schmerzen im linken Unterbauch, häufig mit Fieber einhergehend und gelegentlich einer Verstopfung. Ein weiteres Risiko ist die Blutung aus einem solchen Divertikel.[kliniken-mtk.de]
  • Symptome der Divertikulitis und Diagnosestellung: Typische Zeichen der Divertikulitis sind: Schmerzen im linken Unterbauch, Entz ndungszeichen im Blut, Unregelm igkeiten beim Stuhlgang.[wicky-chirurgie-zug.ch]
  • Krankheitsverlauf Divertikel können über viele Jahre bestehen, ohne Symptome zu verursachen. Die Divertikulitis hingegen verursacht erhebliche Beschwerden.[medizin-netz.de]

Diagnostik

  • […] von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf … Herausgeber: Rudolf Puchner 2016 Buch Ambulant erworbene Pneumonie Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik[springermedizin.de]
  • Diagnostik Die Erhebung der Krankengeschichte gibt oft Hinweise auf die Erkrankung.[chirurgie-herter.de]

Therapie

  • […] instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf … Herausgeber: Rudolf Puchner 2016 Buch Ambulant erworbene Pneumonie Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie[springermedizin.de]
  • Eine operative Behandlung wird notwendig wenn die konservative Therapie nicht zum Erfolg führt, Entzündungen immer wieder auftreten und bei komplizierten Verläufen.[kliniken-mtk.de]
  • Falls die Therapie erfolgreich ist, sollte der Patient eine ballaststoffreiche Ernährungsumstellung durchführen.[chirurgie-herter.de]
  • Therapie: Die asymptomatische Kolondivertikulose bedarf abgesehen von ballaststoffreicher Ern hrung keiner besonderen Therapie.[wicky-chirurgie-zug.ch]
  • Therapie Nicht entzündete Divertikel bedürfen keiner Behandlung. Die unkomplizierte Divertikulitis wird unter engmaschiger (stationärer) Überwachung durch Nahrungskarenz, Antibiotika-Therapie und einer Eisblase behandelt, bis das Fieber sinkt.[medizin-netz.de]

Prognose

  • Wer es schafft, bei einer bestehenden Divertikulose Ernährung und andere Lebensgewohnheiten umzustellen, kann meist mit einer guten Prognose rechnen.[netdoktor.de]
  • Verlauf und Prognose: Eine Divertikulitis geht meist mit Fieber und kolikartigen Sc hmerzen im Unterbauch einher. Im Rahmen der Divertikulitis können sich Bakterien in den Divertikeln ansamme ln und Abszesse (abgekapselte Eiterherde) bilden.[gesundheits-lexikon.com]
  • Prognose Meistens verlassen die Patienten das Krankenhaus bereits 8-10 Tagen nach der Operation und können (je nach körperlicher Belastung) nach 3-4 Wochen wieder arbeiten.[chirurgie-herter.de]
  • Prognose Die Chancen für eine Heilung sind meist gut. Die Symptomatik wird in der Regel deutlich gebessert oder verschwindet ganz. Es kann allerdings vorkommen, dass sich wieder Divertikel ausbilden, dies ist jedoch eher selten der Fall.[chirurgie-portal.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!