Edit concept Question Editor Create issue ticket

Kyasanur-Wald-Fieber

Kyasanur-Wald-Krankheit in der 1.Phase

Das Kyasanur-Wald-Fieber (KWF) ist eine Infektionserkrankung, die allein in Südindien vorkommt. Das kausale Pathogen, das Kyasanur-Wald-Fieber-Virus, ist ein Flavivirus und gehört zur Gruppe der durch Zecken übertragenen Enzephalitiserreger.


Symptome

Vorraussetzung für die Diagnose des KWF ist ein Aufenthalt in endemischen Gebieten Südindiens [1]. Alle bislang beschriebenen Fälle betrafen die einheimische Bevölkerung, aber grundsätzlich muss auch die Möglichkeit in Betracht gezogen werden, dass ein Reisender sich vor Ort infiziert und nach der Rückkehr in seine Heimat klinische Symptome entwickelt oder dass Laborpersonal sich beim Umgang mit dem Erreger ansteckt [2].

Nach einer Inkubationszeit von zwei bis acht Tagen setzen akut konstitutive Symptome wie Unwohlsein und Schwäche, hohes Fieber (>40 °C) und Schüttelfrost ein [3]. Die Patienten leiden zudem an Kopfschmerzen, die sich im Bereich der Stirn konzentrieren. Die beschriebenen Symptome dauern bis zu zwei Wochen an, während der zudem Gliederschmerzen mit Myalgie und Arthralgie auftreten können [4]. In einigen Fällen geht die Infektion auch mit Erbrechen und Durchfall einher, während andere Patienten über Mund- und Rachenschmerzen klagen. In der Allgemeinuntersuchung fallen gewöhnlich vergrößerte Hals- und Axillarlymphknoten sowie eine Hepatomegalie auf.

Innerhalb einer Woche nach Einsetzen der zuvor beschriebenen Symptome entwickeln die meisten Betroffenen eine hämorrhagische Diathese, die sich in Form von Epistaxis und Zahnfleischbluten, Hämoptysis, Hämatemesis, Meläna und/oder Hämatochezie zeigt. Es sei an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen, dass einige Patienten keinerlei Anzeichen für eine Blutungsneigung entwickeln, auch wenn das KWF zuweilen den hämorrhagischen Fiebern zugeordnet wird. Wenn eine hämorrhagische Phase durchlaufen wird, so währt diese etwa eine Woche. Dann klingen konstitutive und hämorrhagische Symptome ab und die Patienten beginnen, sich zu erholen. Es kann zwar mehrere Wochen dauern, bis Müdigkeit und Schwäche nachlassen, aber mehr als 80% der Patienten kommen wieder zu Kräften, ohne dass die Infektion zusätzliche Beschwerden hervorruft.

Ein kleinerer Anteil der KWF-Patienten entwickelt allerdings eins bis zwei Wochen nach Rückgang der hämorrhagischen Diathese neurologische Symptome wie Desorientierung und Verwirrtheit, Tremor und abnorme Reflexe [3]. Störungen des Schluckreflexes prädisponieren dabei für eine Aspirationspneumonie. In seltenen Fällen wurden auch generalisierte Krampfanfälle, Nackensteifigkeit und Sehstörungen beschrieben. Ein reduziertes Bewusstsein ist mit einer schlechten Prognose assoziiert.

Verwirrtheit
  • Ein kleinerer Anteil der KWF-Patienten entwickelt allerdings eins bis zwei Wochen nach Rückgang der hämorrhagischen Diathese neurologische Symptome wie Desorientierung und Verwirrtheit, Tremor und abnorme Reflexe.[symptoma.com]
  • Hier kann es neben dem abermals auftretenden Fieber auch zu neurologischen Manifestationen kommen, etwa Verwirrtheit, Tremor oder Sehstörungen. Die Letalität liegt bei drei bis fünf Prozent.[aerztezeitung.de]
  • Hier kann es neben dem abermals auftretenden Fieber auch zu neurologischen Manifestationen kommen, etwa Verwirrtheit, Tremor oder Sehstörungen. Die Letalität liegt bei 3 - 5 %.[crm.de]
Hypotonie
  • Die Patienten haben eine Hypotonie, eine Bradykardie und typische Schwellungen der Lymphknoten im Hals- und Achselbereich. Prognose: Die Sterblichkeit liegt bei zehn Prozent. Meist war ein Lungenödem der Grund. Die Heilung ist verzögert.[gifte.de]
  • Tag bei schwerem Krankheitsverlauf Blutungsneigung aus Nasen-Mundschleimhaut und Magen-Darm-Trakt nach 1-2-wöchigem, krankheitsfreiem Intervall erneut Fieberanstieg, Encephalitis, Bradykardie, Lymphadenopathie (zervikal und axillär), Hypotonie Die Erkrankung[enzyklopaedie-dermatologie.de]
Fieber
  • Das Kyasanur-Wald-Fieber (KWF) ist eine Infektionserkrankung, die allein in Südindien vorkommt. Das kausale Pathogen, das Kyasanur-Wald-Fieber-Virus, ist ein Flavivirus und gehört zur Gruppe der durch Zecken übertragenen Enzephalitiserreger.[symptoma.com]
  • […] feverishness Fieber, Fever Jede Person mit Fieber ODER Fieber in der Anamnese.[woxikon.de]
  • Nach dem IfSG §6 sind der Krankheitsverdacht, die Erkrankung sowie der Tod an virusbedingtem hämorrhagischen Fieber meldepflichtig.[de.wikipedia.org]
Hohes Fieber
  • Nach einer Inkubationszeit von zwei bis acht Tagen setzen akut konstitutive Symptome wie Unwohlsein und Schwäche, hohes Fieber ( 40 C) und Schüttelfrost ein. Die Patienten leiden zudem an Kopfschmerzen, die sich im Bereich der Stirn konzentrieren.[symptoma.com]
  • Symptome: Nach der Inkubationszeit tritt plötzlich ein hohes Fieber, Kopf-, Muskel- und Gliedmaßenschmerzen auf.[gifte.de]
  • Pltzlich auftretendes hohes Fieber 38 bis 41 Grad; Augen, Glieder, Kopf, und Fieber ist eine physiologische Reaktion des Krpers, die durch eine Erhhung der Krpertemperatur.[goathill.site]
  • Symptome: hohes Fieber, seltener Nasenbluten, blutiger Durchfall. Überträger in Afrika: Lederzecken.[bahnsen.de]
Epistaxis
  • Innerhalb einer Woche nach Einsetzen der zuvor beschriebenen Symptome entwickeln die meisten Betroffenen eine hämorrhagische Diathese, die sich in Form von Epistaxis und Zahnfleischbluten, Hämoptysis, Hämatemesis, Meläna und/oder Hämatochezie zeigt.[symptoma.com]
Zahnfleischbluten
  • Innerhalb einer Woche nach Einsetzen der zuvor beschriebenen Symptome entwickeln die meisten Betroffenen eine hämorrhagische Diathese, die sich in Form von Epistaxis und Zahnfleischbluten, Hämoptysis, Hämatemesis, Meläna und/oder Hämatochezie zeigt.[symptoma.com]

Diagnostik

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gilt die molekulare Identifizierung des kausalen Pathogens als die sensitivste und spezifischste Methode zur Diagnose des KWF. Verschiedene Protokolle zur Durchführung einer entsprechenden Polymerase-Kettenreaktion konnten erfolgreich getestet werden und ermöglichen eine zuverlässige Diagnose bereits in frühen Stadien der Erkrankung [5].

Grundsätzlich können auch serologische Tests wie die Hämagglutination, Komplementfixierung oder Immunoassays realisiert werden, aber diese setzen eine Serokonversion voraus und sind daher in frühen Phasen des KWF von zu geringer Sensitivität. Es wird geschätzt, dass serologische Verfahren etwa ab dem vierten Tag nach der Manifestation erster Symptome zuverlässige Resultate liefern. Sind mehr als zehn Tage seit dem Auftreten erster Beschwerden vergangen, sind antikörper-basierte Untersuchungen dem direkten Erregernachweis allerdings vorzuziehen, da sie trotz nicht mehr bestehender Virämie und vorangeschrittener Eliminierung der Pathogene den Antigenkontakt sicher anzeigen [6]. Studien dazu, wie lange ein Antikörpertiter erhalten bleibt, liegen noch nicht vor.

Standarduntersuchungen von Blutproben sind anzufordern, um den Allgemeinzustand des Patienten besser einschätzen zu können. Typische, wenn auch unspezifische Befunde sind eine Lymphopenie und Eosinopenie.

Lymphopenie
  • Typische, wenn auch unspezifische Befunde sind eine Lymphopenie und Eosinopenie.[symptoma.com]

Therapie

  • Therapie Eine spezifische Therapie gibt es nicht, an Impfstoffen wird gearbeitet. Die Diagnose erfolgt mittels Immundiagnostik oder Virusnachweis.[deacademic.com]
  • . - Jetzt auf dem aktuellsten Stand - die Empfehlungen der DGPI zu Diagnostik, Therapie und Prophylaxe der wichtigsten Infektionskrankheiten im Kindes- und Jugendalter. - Kein langes Suchen: in Sekundenschnelle zur gesuchten Information. - Mit den Impfempfehlungen[books.google.it]
  • Eine spezifische Therapie gibt es nicht, an Impfstoffen wird gearbeitet. Die Diagnose erfolgt mittels Immundiagnostik oder Virusnachweis.[de.wikipedia.org]
  • Therapie Quelltext bearbeiten Eine spezifische Therapie gibt es nicht, an Impfstoffen wird gearbeitet. Die Diagnose erfolgt mittels Immundiagnostik oder Virusnachweis.[europeonline-magazine.eu]
  • Maßnahmen: Für den Rettungsdienst und die Klinik bleibt nur eine symptomatische Therapie. Prophylaxe: Es existiert ein regionaler Impfstoff. Der beste Schutz liegt in einer Vermeidung von Zeckenstichen.[gifte.de]

Prognose

  • Ein reduziertes Bewusstsein ist mit einer schlechten Prognose assoziiert. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gilt die molekulare Identifizierung des kausalen Pathogens als die sensitivste und spezifischste Methode zur Diagnose des KWF.[symptoma.com]
  • Prognose: Die Sterblichkeit liegt bei zehn Prozent. Meist war ein Lungenödem der Grund. Die Heilung ist verzögert. Maßnahmen: Für den Rettungsdienst und die Klinik bleibt nur eine symptomatische Therapie.[gifte.de]
  • Verlauf und Prognose: Die Mehrheit der hämorrhagischen Fieber sind gefährlich und können einen lebensbedrohlichen Verlauf annehmen.[gesundheits-lexikon.com]

Epidemiologie

  • Synonym(e) KFD; Kyasanur-forest-disease Definition durch Zecken übertragene Flavivirus-Infektion (Arbovirose) Erreger Ordnung: Nidovirales, Familie: Flaviviridae, Gattung Arbovirus Vorkommen/Epidemiologie Entdeckung 1955-1957 in einem Waldgebiet an der[enzyklopaedie-dermatologie.de]
  • Flavivirus (siehe Flavivieren ) Arten: – Kyasanur Forest Disease Virus Mikrobiologische Charakteristika: – einzelsträngige Plus-Strang-RNA – ikosaedrisches Kapsid – enganliegende Hülle mit Protrusionen, 45 nm im Durchmesser Inkubationszeit: – 3-8 Tage Epidemiologie[infektionsnetz.at]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Quellen

Artikel

  1. Murhekar MV, Kasabi GS, Mehendale SM, Mourya DT, Yadav PD, Tandale BV. On the transmission pattern of Kyasanur Forest disease (KFD) in India. Infect Dis Poverty. 2015; 4:37.
  2. Jesserer H, Kunz C, Prohaska E. [Laboratory infection with Kyasanur forest disease (KFD) virus]. Klin Wochenschr. 1963; 41:1007-1010.
  3. Holbrook MR. Kyasanur forest disease. Antiviral Res. 2012; 96(3):353-362.
  4. Sadanandane C, Elango A, Marja N, Sasidharan PV, Raju KH, Jambulingam P. An outbreak of Kyasanur forest disease in the Wayanad and Malappuram districts of Kerala, India. Ticks Tick Borne Dis. 2017; 8(1):25-30.
  5. Mourya DT, Yadav PD, Mehla R, et al. Diagnosis of Kyasanur forest disease by nested RT-PCR, real-time RT-PCR and IgM capture ELISA. J Virol Methods. 2012; 186(1-2):49-54.
  6. Shah KV, Dandawate CN, Bhatt PN. Kyasanur forest disease virus: viremia and challenge studies in monkeys with evidence of cross-protection by Langat virus infection. F1000Res. 2012; 1:61.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-07-11 19:41