Edit concept Question Editor Create issue ticket

Labile Hypertonie


Symptome

  • Zum Seitenanfang Symptome Wie in der Einleitung bereits erwähnt, löst diese Erkrankung sehr lange keine Symptome und Beschwerden aus. Sie ist jedoch deshalb keineswegs ungefährlich.[eesom.com]
  • Weitere Symptome sind Anstieg der Atemfrequenz, Druckgefühl am Herzen, Schwitzen, kalte Hände und üße, Schwindel, Unruhe (Perikardtamponade). Bei Auftreten dieser Symptome verständigen Sie bitte sofort einen Arzt.[medikamio.com]
  • Dieser Zustand wird hypertensive Krise genannt, solange sich noch keine Symptome eines möglichen akuten Organschadens zeigen.[dred.com]
  • Abgesehen davon, dass autoaggressive Erkrankungen bei Frauen häufiger vorkommen, ist die „Athropathia climacteria“ ein menopausales Symptom, das mit dem rheumatischen Formenkreis nichts zu tun hat, obwohl es vorkommt, dass es so behandelt wird.[christophbauer.com]
  • Doch nach dem Motte: „Ursache bekämpfen und nicht die Symptome“ kann jeder Einzelne Einfluss auf seinen Lebensstiel nehmen und den Blutdruck ohne Medikamenteneinnahme senken.[einfach-gesund-schlafen.com]
Hypertonie
  • Labile arterielle Hypertonie (Borderline-Hypertonie) 2. Ausschluss einer sekundären Erkrankungsursache - Hohe Blutdruckwerte unter körperlicher Belastung. - Behandlung: Antihypertensiva (Candesartancilexetil) jeden Tag morgens 16mg. 24Std.[patientenfragen.net]
  • Sekundäre Hypertonie (ca. 5-10% der Fälle) 1. Renale Hypertonie a) Renoparenchymale Hypertonie (Hochdruck infolge Erkrankungen des Nierengewebes); z.B.[linus-geisler.de]
  • [ MED. ] der Lungenhochdruck pulmonary hypertension [ MED. ] pulmonale Hypertonie arterial hypertension [ MED. ] arterielle Hypertonie labile hypertension [ MED. ] labile Hypertonie malignant hypertension [ MED. ] maligne Hypertonie neurogenous hypertension[dict.leo.org]
  • Zum Seitenanfang Ursachen Essentielle Hypertonie: Die häufigste Form der Hypertonie ist die so genannte essentielle oder primäre Hypertonie. 85-90% aller Patienten, die an arteriellem Bluthochdruck leiden, leiden an dieser Form der Hypertonie.[eesom.com]

Diagnostik

  • Diagnostik durch Ausschlussverfahren Essentielle Hypertonie wird per Ausschlussverfahren als solche diagnostiziert. Oft liegen bei Bluthochdruckpatienten keine verursachenden Erkrankungen vor.[dred.com]
  • Die Diagnostik solcher Stenosen ist mittels Arteriographie möglich.[linus-geisler.de]
  • Diagnostik von Nierenfunktionsstörungen: Zur Überprüfung der Nierenfunktion sind zunächst die Bestimmung von Laborwerten (z.B. Kreatinin, Harnstoff, Kalium) als auch das Messen der sogenannten Kreatininclearance, die aus dem 24 Std.[dialyse-kamp-lintfort.de]

Therapie

  • Therapie und Umstellung der Lebensweise Für die Therapie kommen verschiedene Medikamente in Frage.[dred.com]
  • Bei aller notwendigen Kooperation mit den Psychiatern stellt sich die Fragen, ob ein Teil der klimakterischen, depressiven Patientinnen durch den Frauenarzt mitunter nicht einer kausalen Therapie zugeführt wird.[christophbauer.com]
  • Dies ist ein akut lebensbedrohlicher Zustand und bedarf einer sofortigen blutdrucksenkenden Therapie.[eesom.com]
  • Bei allen übrigen Hypertonieformen ist durch die Therapie allenfalls eine dauerhafte Blutdrucksenkung, aber keine Heilung im engeren Sinn des Begriffes möglich.[lecturio.de]
  • Sie schlägt mir vor eine Therapie mit eienm Beta-Blocker einzuleiten, zuvor würde noch ein 24- Stunden-Blutdruckmessung gemacht. Meine Fragen: Hat jemand Erfahrung mit a)labilem Blutdruck b) Beta-Blockern oder/und c) Alternativen.[board.netdoktor.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!