Edit concept Question Editor Create issue ticket

Lipödem


Symptome

  • Neben der Diagnosestellung ist es für Lipödem Patientinnen wichtig, ausreichende Informationen über die Ursachen, verschiedenen Symptome sowie die Stadien und Lipödem Typen zu erhalten.[ae-muc.de]
  • Neben der Diagnosestellung ist es für Lipödem Patientinnen wichtig, ausreichende Informationen über die Ursachen , verschiedenen Symptome sowie die Stadien und Lipödem Typen zu erhalten.[lipocura.de]
  • Nur die Symptome lassen sich behandeln Die Fettansammlungen lassen sich durch Diäten oder Sport nicht reduzieren. Bislang ist es nicht möglich, ein Lipödem ursächlich zu behandeln. Daher können lediglich die Symptome behandelt werden.[ndr.de]
  • Nur die Symptome können gelindert werden. So ist es möglich, mit Entstauungstherapien, Lymphdrainagen, Krankengymnastik und Kompressionsstrümpfen Schmerzen entgegenzuwirken.[news.de]
Veneninsuffizienz
  • Zu differenzieren ist das Lipödem definitiv von einer Herz-, Nieren- oder Veneninsuffizienz (Insuffizienz Schwäche). Es gibt dann auch noch verschiedene Schweregrade: Typ I: Fettgewebsvermehrung im Bereich von Gesäß und Hüften.[lipoedem-hilfe-ev.de]
Schmerz
  • Die Schmerzen versuchte ich zu ignorieren. Meinem Mann habe ich nichts von meinen Problemen und Schmerzen erzählt. Ich fühlte mich für meinen Zustand selbst verantwortlich und wollte ihn nicht belästigen.[beuthel.de]
  • Von außen betrachtet wirkt es nun wie Cellulite - mit dem Unterschied, dass bereits Schmerzen auftreten. Im dritten Stadium verhärten sich die betroffenen Bereiche und die Schmerzen und die Druckempfindlichkeit nehmen weiter zu.[gofeminin.de]
  • Mitunter ist nicht mal mehr Treppensteigen ohne Schmerzen möglich.[lipoedem-hilfe-ev.de]
  • Lassen Sie sich dadurch aber nicht entmutigen - die Schmerzen lassen in der Regel nach einer Woche wieder nach.[web.archive.org]
Gewichtszunahme
  • Eine familiäre Vererbung wird vermutet, hormonelle Veränderungen sowie starke Gewichtszunahme spielen jedoch auch eine wichtige Rolle in der Entstehung. Es handelt sich hierbei um eine chronisch voranschreitende Erkrankung.[vasolev.de]
  • Als Ursachen werden hormonelle Veränderungen und Gewichtszunahme, sowie eine vererbte, chronische Störung der Fettverteilung vermutet.[sanitaetshaus-traub.de]
  • Hormonelle Veränderungen und Gewichtszunahme werden als Ursachen vermutet, ebenso eine genetische Prädisposition.[de.wikipedia.org]
  • Diese Gewichtszunahme ist allerdings keineswegs mit Adipositas oder auf regulärem Weg entstandenen Übergewicht zu vergleichen, aus diesem Grund schlagen Diäten und Sport nicht an.[secure.avaaz.org]
  • Anfangs wird die Krankheit für eine einfache Gewichtszunahme gehalten - besonders an den Beinen und der Hüfte ist das Fett aber kaum noch loszuwerden .[cosmopolitan.de]
Beinschwellung
  • Die erste Möglichkeit, um festzustellen, ob es sich bei einer Beinschwellung um eine Störung des Lymphsystems handelt, ist der Drucktest. Man drückt mit einem Finger fest auf das angeschwollene Gewebe und wartet etwas zehn Sekunden.[sozialstiftung-bamberg.de]
  • Bei Beinschwellungen sollte zunächst ein Phlebologe, also ein Venenspezialist, aufgesucht werden. Da in den meisten Fällen Krampfadern die Ursache für Beinschwellungen sind, sollten diese zunächst untersucht werden.[abnehmen.net]
  • Eine wichtige Ursache für beidseitige Beinschwellungen sind krankhafte Fettansammlungen Ultraschalluntersuchung der Beine: Der Arzt kann damit auch das Unterhautfettgewebe begutachten W&B/Maik Kern Lipödem: Ganz überwiegend nur Frauen betroffen Lipödeme[apotheken-umschau.de]
Ulcus cruris
  • Die wichtigsten Leitlinien haben wir hier für Sie zusammengestellt: Leitlinien (federführend) Diagnostik und Therapie des Ulcus cruris venosum (S3; gültig bis: 01. 08. 2013) U. Ehresmann, G. Gallenkemper, H.J. Hermanns, Y. Herouy, M. Jünger, B.[phlebology.de]

Diagnostik

  • Die wichtigsten Leitlinien haben wir hier für Sie zusammengestellt: Leitlinien (federführend) Diagnostik und Therapie des Ulcus cruris venosum (S3; gültig bis: 01. 08. 2013) U. Ehresmann, G. Gallenkemper, H.J. Hermanns, Y. Herouy, M. Jünger, B.[phlebology.de]
  • Die konservative Behandlung umfasst die eingehende Diagnostik und Beratung.[occ-tuebingen.de]
  • Diagnostik Ein modernes Duplex-Sonografie-Gerät im Laptop-Format, mit dem man eine präzise Venendiagnostik ohne belastende Kontrastmittelgaben und Röntgenaufnahmen (Phlebographie) durchführen kann ist das herzstück unserer Lipödem Diagnostik.[venenfrei.com]
  • Zum Beitrag Vortrag: Behandlung, Diagnostik und Therapie von Krampfadern „50 Plus – Freude am Leben“ lautet der Titel der H.S. Messe am Samstag, 26. Januar, und am Sonntag, 27.[klinik-im-park.de]

Therapie

  • Die Lipödem-Therapie muss oft über Jahrzehnte hinweg beibehalten werden, damit sich ein bleibender Behandlungseffekt zeigt.[s-thetic.de]
  • Die von mir angebotene Therapie ist kein entweder-oder, sondern ein sowohl-als-auch.[lipoedem-ernaehrung.de]
  • Basis jeder Therapie ist eine konsequente Kompression mittels Kompressionsstrumpf oder Kompressionsstrumpfhose unterstützend wird zu Beginn einer Therapie die Lymphdrainage durchgeführt.[occ-tuebingen.de]
  • Die wichtigsten Leitlinien haben wir hier für Sie zusammengestellt: Leitlinien (federführend) Diagnostik und Therapie des Ulcus cruris venosum (S3; gültig bis: 01. 08. 2013) U. Ehresmann, G. Gallenkemper, H.J. Hermanns, Y. Herouy, M. Jünger, B.[phlebology.de]
  • Operative Therapie - Liposuction in Tumeszenz-Anästhesie - postoperativ Fortsetzung der physikalischen Therapie (KPE, IKT)[praxisklinik-sauerlach.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!