Edit concept Question Editor Create issue ticket

Lyell-Syndrom

Toxische epidermale Nekrolyse


Symptome

  • […] und das Abdomen betreffen R20-R23 Symptome, die die Haut und das Unterhautgewebe betreffen R25-R29 Symptome, die das Nervensystem und das Muskel-Skelett-System betreffen R30-R39 Symptome, die das Harnsystem betreffen R40-R46 Symptome, die das Erkennungs[dimdi.de]
  • Die Nebenwirkungen überdecken oftmals die Symptome bei Malaria. 7 Therapiekontrolle Während der Therapie mit Atovaquon ist eine Infestationskontrolle durch Nachweis von Plasmodien im dicken Tropfen angezeigt. 8 Handelsformen Bezug durch Gesundheitsbehörden[flexikon.doccheck.com]
  • Falls die Symptome unter der Behandlung mit Nureflex 60mg Zäpfchen für Kinder innerhalb dieser Zeit bestehen bleiben oder sich verschlechtern, muss Kontakt zu einem Arzt aufgenommen werden.[netdoktor.at]
  • Abzugrenzen ist die Epidermolytische Ichthyose sowie das DRESS-Syndrom (Drug Rash with Eosinophilia and Systemic Symptoms). Es ist eine sofortige intensivmedizinische Überwachung und Therapie erforderlich.[de.wikipedia.org]
Fieber
  • Es kommt initial zu Fieber und einem generalisierten Erythem. Innerhalb von 24 Stunden bilden sich Blasen mit sterilem Inhalt. Das Nikolskizeichen ist positiv.[de.wikipedia.org]
Unwohlsein
  • Es kommt zunächst zu einer Prodromalphase mit Unwohlsein, Appetitlosigkeit, Rhinitis und Fieber. Diese kann zwischen 2 und 21 Tagen andauern. Im Anschluss daran geht die Erkrankung in eine Akutphase über.[de.wikipedia.org]
Exanthem
  • Zwei bis 3 Wochen nach Medikamenteneinnahme kommt es initial zu einem feinfleckigen, erythematösen Exanthem. Nach Konfluation folgen Nekrotisierung, Ablösung sowie Blasenbildung großer Bereiche der Epidermis ähnlich einer Hautverbrühung Grad II.[eref.thieme.de]
  • Differenzialdiagnostisch müssen eine großblasige Impetigo contagiosa, ein Stevens-Johnson-Syndrom sowie ein Scharlach-Exanthem bedacht werden.[de.wikipedia.org]
Nikolski-Zeichen
  • Nikolski-Zeichen I und II positiv als Zeichen einer gestörten Basalmembranzone (Nikolski I: Epidermis lässt sich auf klinisch unbefallener Haut durch schiebenden Druck von der Dermis abschieben; Nikolski II: eine bestehende Blase lässt sich durch leichten[eref.thieme.de]
  • Das Nikolski-Zeichen ist positiv. Die Nekrosen können auch die Schleimhäute, insbesondere die Mundschleimhaut betreffen.[de.wikipedia.org]
Pruritus
  • .: Nausea Erbrechen kolikartige abdominelle Oberbauchschmerzen Diarrhö Urtikaria Inappetenz Husten Schwindel Depression Exantheme Pruritus Kopfschmerzen Haarausfall Herzrasen Angstzustände Es wurden intermittierender Ikterus sowie eine Erhöhung der Leberenzymwerte[flexikon.doccheck.com]
Erythem
  • Es kommt initial zu Fieber und einem generalisierten Erythem. Innerhalb von 24 Stunden bilden sich Blasen mit sterilem Inhalt. Das Nikolskizeichen ist positiv.[de.wikipedia.org]

Diagnostik

  • In der Regel leiden die Patienten unter hohem Fieber. 5 Diagnostik Der Befund des medikamentösen Lyell-Syndroms wird anhand der Anamnese (Medikamenteneinnahme?, Vorerkrankungen?)[flexikon.doccheck.com]

Prognose

  • Staphylococcal scalded Skin Syndrome (SSSS), v. a. bei Kleinkindern und Immunsupprimierten, klinische Ähnlichkeit mit TEN, jedoch kaum Schleimhautbeteiligung und relativ gute Prognose.[eref.thieme.de]
  • Die fehlende Tendenz zu großflächiger Blasenbildung ist für die Prognose des Patienten von erheblicher Bedeutung.[aerzteblatt.de]

Epidemiologie

  • […] seiner Forschungszeit in der Dermatologie -Abteilung der Glasgow Royal Infirmary entdeckt und beschrieben. 3 Ätiologie In Abhängigkeit der Ätiologie unterscheidet man das staphylogene Lyell-Syndrom (SSSS) und das medikamentöse Lyell-Syndrom (TEN). 4 Epidemiologie[flexikon.doccheck.com]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!