Edit concept Question Editor Create issue ticket

Migräne

Migräne-Kopfschmerzen

Die Migräne ist eine in Episoden auftretende Form des chronischen Kopfschmerzes, die durch periodisch wiederkehrenden, anfallartigen, pulsierenden und halbseitigen Kopfschmerz gekennzeichnet wird. Die Erkenntnisse über die Ursache der Migräne sind derzeit nicht vollständig. Zu den auslösenden Faktoren zählen insbesondere hormonelle Änderungen, Umwelteinflüsse, Nahrungsmittel, Medikamente und psychische Belastungen.


Symptome

  • Prodromalphase vor einer Migräneattacke bei fast 50 % der Patienten: „Plus-Symptome" Plus-Symptome, Migräne (Heißhunger, Hyperaktivität, Überempfindlichkeit der Sinneseindrücke), „Minus-Symptome“ Minus-Symptome, Migräne (Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Obstipation[eref.thieme.de]
Euphorie
Kopfschmerz
  • Die Differenzialdiagnose hat neben sekundären Kopfschmerzen Kopfschmerz bei einer somatischen Erkrankung und dem seltenen Cluster-Kopfschmerz vor allem Spannungskopfschmerzen und medikamenteninduzierte Kopfschmerzen zu berücksichtigen.[eref.thieme.de]
Aura
Schlaganfall
  • Allerdings ist das absolute Risiko, dass Patienten mit einer Migräne einen Schlaganfall erleiden, gering, und führt zu 3,8 zusätzlichen Schlaganfällen pro Jahr bei 10.000 Frauen.[eref.thieme.de]
Dysarthrie
  • […] gelegentlich Dysarthrie, sensible Störungen, selten Doppelbilder oder Paraparese der Beine (basiläre Migräne)[eref.thieme.de]
Verwirrtheit
  • […] teilweise zusätzlich Symptome wie bei Migräne mit Hirnstammaura, Liquorpleozytose, Verwirrtheit; Triggerung durch leichte Schädel-Hirn-Traumen möglich[eref.thieme.de]
Blässe
  • […] episodisch wiederkehrende Attacken mit starker Übelkeit und Erbrechen in stereotypem Ablauf, verbunden mit Blässe und Lethargie[eref.thieme.de]
  • Ihr Gesicht ist meist sehr blass. Ein Migräneanfall dauert bei Kindern in der Regel nicht so lange wie bei Erwachsenen.[netdoktor.at]
  • Der Kranke ist blass und erträgt äußere Einflüsse wie Licht und Lärm schlecht, da diese seine Beschwerden noch verstärken. Die Dauer der Kopfschmerzphase variiert zwischen 60 Minuten und bis zu drei Tagen in Abhängigkeit von Patient und Migräneform.[de.wikipedia.org]
Erbrechen
  • Eine abdominale Migräne (rezidivierender Bauchschmerz und Erbrechen ohne andere Ursache) ist selten.[eref.thieme.de]
Bauchschmerz
  • Komplikationen: Begleitende vegetative Dysregulationen (rezidivierender Bauchschmerz [abdominelle Migräne] u. a.).[eref.thieme.de]
Sehstörung
Skotom
  • Retinale Migräne: Skotome bis zu monokulärer Erblindung als Aurasymptome. Migräne retinale[eref.thieme.de]
Hemianopsie
  • B. visuelle Phänomene (wie Flimmerskotom, Hemianopsie, grelle Lichtblitze, Halluzinationen), Hemiparese, Sprach- und Sprechstörung, aufsteigende Kribbelparästhesien.[eref.thieme.de]
Photopsie
  • Am häufigsten ist eine visuelle Aura mit Photopsien Photopsie, meist einem hellen, leicht oszillierenden Zackenkranz, der von der Mitte zur Peripherie des Gesichtsfeldes wandert und ein Skotom nach sich zieht ( Abb. B-1.181).[eref.thieme.de]
Nackenschmerz
  • Die häufigsten Nebenwirkungen sind Parästhesien (2–5 %), Müdigkeit (2–5 %), Schwindel (2 %), Engegefühl im Hals/Thorax (2 %) und Nackenschmerzen (2 %).[eref.thieme.de]
  • Nackenschmerzen Nackenschmerzen können dazu führen, dass sich die Muskeln verspannen und der Kopf sich nicht normal bewegen lässt. Die Schmerzen können manchmal auch in die Arme oder in den Kopf ausstrahlen.[gesundheitsinformation.de]
  • Behandlungsbedingte Nebenwirkungen (Placebo) waren Nackenschmerzen bei 6,7 % (2,2 %), Muskelschwäche bei 5,5 % (0,3 %) und Ptose in 3,3 % (0,3 %).[dgn.org]
Polyurie
  • Trigger werden oft verwechselt mit Prodromi (Gähnen, Hunger, Polyurie).[eref.thieme.de]

Prognose

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-06-28 09:12