Edit concept Question Editor Create issue ticket

Ösophaguskarzinom

Bösartiger epithelialer Speiseröhrentumor im Brustkorbbereichthorakales Ösophaguskarzinom

Als Ösophaguskarzinom bezeichnet man eine maligne Tumorerkrankung der Speiseröhre.


Symptome

  • Symptome: Was den Speiseröhrenkrebs verrät Häufig verursacht Speiseröhrenkrebs lange Zeit gar keine Symptome und macht sich erst bemerkbar, wenn er schon weit fortgeschritten ist.[lifeline.de]
  • Neue Formen der Behandlung wie Lasertherapie und eine photodynamische Therapie können zur Erleichterung der Symptome führen. Duration: 02:16 Published: 03.02.2016[blausen.com]
  • Weitere Symptome sind krampfartige Schmerzen beim Schlucken, Aufstossen, Sodbrennen oder Heiserkeit. Diagnose Bei der Spiegelung von Speiseröhre und Magen mit einem Endoskop werden Gewebeproben entnommen.[krebsliga.ch]
  • Die Zeit zwischen Auftreten der Symptome und der Diagnosestellung betrug im median 3 Monate (IQR 2–5).[egms.de]
Brustschmerz
  • Weitere Beschwerden, die im Zusammenhang mit einem Ösophaguskarzinom auftreten können sind Gewichtsverlust, Brustschmerzen, Husten und Heiserkeit.[gesundheit-aktuell.de]
  • Dann klagen Betroffene meist über Schluckstörungen (Dysphagie) und retrosternale Schmerzen, einfach gesagt: Brustschmerzen. In manchen Fällen kommt es noch lange nach der Nahrungsaufnahme zum Wiederhochwürgen unverdauter Lebensmittel.[rtl.de]
Gewichtsverlust
  • Leitmerkmale: Dysphagie, Globusgefühl, „Kratzen im Hals“, Gewichtsverlust Pathogenese Durch jahrelange Mikroentzündungen der Ösophagusschleimhaut kommt es zu Epitheldysplasmen, auf deren Grundlage sich ein Karzinom entwickeln kann (Plattenepithel- oder[medizin-kompakt.de]
  • Die Symptome sind zunehmende Dysphagie und Gewichtsverlust. Die Diagnose erfolgt endoskopisch, gefolgt von CT und Endosonographie zur Stadieneinteilung.[msdmanuals.com]
  • Die Symptome des Speiseröhrenkrebses umfassen Schwierigkeiten beim Schlucken, starker Gewichtsverlust, Schmerzen im Hals, dem Rücken oder dem Brustbrein, Erbrechen und Heiserkeit.[blausen.com]
Anämie
  • Körperliche Untersuchung: Ernährungszustand, Palpation: Lymphknoten Labor: Blutbild (Anämie), BSG, CRP, Eisen, Tumorparameter (evtl.[medizin-kompakt.de]
  • Da die Chemotherapie nicht nur die Tumorzellen, sondern auch gesunde Zellen schädigt, können Nebenwirkungen wie Haarausfall (Alopezie), Erbrechen, Durchfall (Diarrhö) und Blutarmut (Anämie) auftreten.[gesundmed.de]
  • Beim Ösophagus-Ca kann es außerdem zu kleineren chronischen Blutungen kommen, die teilweise unbemerkt zu einem relevanten Blutverlust führen und so eine Blutarmut (Anämie ) verursachen können.[dr-gumpert.de]
Heiserkeit
  • Die Symptome des Speiseröhrenkrebses umfassen Schwierigkeiten beim Schlucken, starker Gewichtsverlust, Schmerzen im Hals, dem Rücken oder dem Brustbrein, Erbrechen und Heiserkeit.[blausen.com]
  • Weitere Symptome sind krampfartige Schmerzen beim Schlucken, Aufstossen, Sodbrennen oder Heiserkeit. Diagnose Bei der Spiegelung von Speiseröhre und Magen mit einem Endoskop werden Gewebeproben entnommen.[krebsliga.ch]
  • III: Die Heiserkeit kann u.a. auch ein klinisches Symptom des thorakalen Aortenaneuryma sein, etc. Therapie: Siehe operative Therapie des Ösophaguskarzinoms. Prognose:[medizin-wissen-online.de]
  • Vorerkrankungen sowie das Vorliegen von Risikofaktoren in Kombination mit Schluckbeschwerden, Heiserkeit oder Husten können als erster Hinweis auf einen möglichen Speiseröhrenkrebs gewertet werden.[leading-medicine-guide.de]
  • Spätzeichen sind Schluckbeschwerden, Schmerzen beim Schlucken und Heiserkeit. Sehr frühe Tumorstadien (uT1m) können endoskopisch reseziert werden. Dies erfordert eine hohe Expertise des Endoskopikers.[journalonko.de]
Husten
  • Zwei große Schnitte benötigen aber nicht nur eine entsprechend lange Heilung, sondern können postoperativ auch durch Schmerzen beim Husten und Lachen stören.[fau.de]
  • Weitere Beschwerden, die im Zusammenhang mit einem Ösophaguskarzinom auftreten können sind Gewichtsverlust, Brustschmerzen, Husten und Heiserkeit.[gesundheit-aktuell.de]
  • (faulig), vermehrte Schleimbildung, Appetitlosigkeit Gewichtsverlust und andere Tumorzeichen: abnehmende Leistungsfähigkeit, subfrebrile Temperatur, Nachtschweiß, Lymphknotenschwelung am Hals Spätsymptome: Erbrechen von blutigem Speiseröhreninhalt, Husten[medizin-kompakt.de]
Stridor
  • Appetitlosigkeit Gewichtsverlust und andere Tumorzeichen: abnehmende Leistungsfähigkeit, subfrebrile Temperatur, Nachtschweiß, Lymphknotenschwelung am Hals Spätsymptome: Erbrechen von blutigem Speiseröhreninhalt, Husten, Pleuraerguss, inspiratorischer Stridor[medizin-kompakt.de]
Dysphagie
  • Das Leitsymptom ist die Dysphagie. Meist erfolgt die Therapie chirurgisch, aber in einigen Fällen ist auch eine Strahlentherapie oder eine kombinierte Chemo- und Strahlentherapie indiziert.[symptoma.de]
  • Lebensjahr ist das Ösophaguskarzinom die häufigste Ursache einer Dysphagie. Insofern muss jede Dysphagie diagnostisch abgeklärt und eine maligne Neoplasie ausgeschlossen werden.[medizin-wissen-online.de]
  • Differentialdiagose enteral: alle Erkrankungen mit Dysphagie (Achalasie, Ösophagusdivertikel, Refluxösophagitis usw.)[medizin-kompakt.de]
Sodbrennen
  • Weitere Symptome sind krampfartige Schmerzen beim Schlucken, Aufstossen, Sodbrennen oder Heiserkeit. Diagnose Bei der Spiegelung von Speiseröhre und Magen mit einem Endoskop werden Gewebeproben entnommen.[krebsliga.ch]
  • Bei Sodbrennen tritt Magensäure vom Magen in die Speiseröhre über.[doktorweigl.de]
  • Hinzu kommen Faktoren, die Speiseröhrenkrebs wahrscheinlicher machen, wie Sodbrennen, ausgelöst durch einen zu niedrigen Muskeltonus des unteren Speiseröhrenverschlusses.[krankenhaus-dueren.de]
  • Er wird sich zum Beispiel nach weiteren Beschwerden wie Gewichtsverlusten, Schmerzen oder Sodbrennen und nach bestimmten Vorerkrankungen erkundigen.[lifeline.de]
Schluckstörung
  • Deshalb ist bei Schluckstörungen immer eine gründliche Abklärung der Ursachen notwendig. Schluckstörungen sind beim Ösophaguskarzinom aber kein Frühsymptom. Viel früher zeigt sich ein stark vermehrter Speichelfluss.[medizinfo.de]
  • Wichtigstes, und damit Leitsymptom des Ösophaguskarzinoms ist die Schluckstörung (Dysphagie).[gesundheit-aktuell.de]
  • Für die meisten Betroffenen sind anhaltende Schluckstörungen der erste Anlass, einen Arzt aufzusuchen.[lifeline.de]
  • Da die Speiseröhre ein dehnbares Organ ist, entwickeln sich die Schluckstörungen erst langsam und schleichend - der Patient kriegt davon oftmals nichts mit.[chirurgie-portal.de]
Erbrechen
  • Die Symptome des Speiseröhrenkrebses umfassen Schwierigkeiten beim Schlucken, starker Gewichtsverlust, Schmerzen im Hals, dem Rücken oder dem Brustbrein, Erbrechen und Heiserkeit.[blausen.com]
  • Als Folge der eingeschränkten Fähigkeit zur Nahrungsaufnahme entstehen: Appetitverlust Erbrechen Gewichtsverlust starke allgemeine Abgeschlagenheit E benfalls sehr häufig berichten die Betroffenen über Druckgefühl oder krampfartige Schmerzen hinter dem[netdoktor.at]
  • Aufstoßen, Regurgitation von Speisen, Mundgeruch (faulig), vermehrte Schleimbildung, Appetitlosigkeit Gewichtsverlust und andere Tumorzeichen: abnehmende Leistungsfähigkeit, subfrebrile Temperatur, Nachtschweiß, Lymphknotenschwelung am Hals Spätsymptome: Erbrechen[medizin-kompakt.de]
Aufstoßen
  • Weitere Symptome sind krampfartige Schmerzen beim Schlucken, Aufstossen, Sodbrennen oder Heiserkeit. Diagnose Bei der Spiegelung von Speiseröhre und Magen mit einem Endoskop werden Gewebeproben entnommen.[krebsliga.ch]
  • Wenn typische Symptome wie Schluckbeschwerden, Gewichtsverlust, Sodbrennen, häufiges Aufstoßen beobachtet werden, sollten Sie aufmerksam sein, einen Arzt aufsuchen und die Ursache klären lassen.[chirurgie-portal.de]
  • […] sind: Leitmerkmale: Dysphagie, Globusgefühl, „Kratzen im Hals“, Gewichtsverlust (10-20 kg) Allgemeinsymptome: Druckgefühl/Brennen hinterm Sternum, Schmerzen/Missempfindungen beim Schlucken (in den Rücken ausstrahlend), Schlingstörungen, Sodbrennen, Aufstoßen[medizin-kompakt.de]

Diagnostik

  • Nervus laryngeus recurrens ) 6 Diagnostik Zur Diagnostik des Ösophaguskarzinoms und ggf.[flexikon.doccheck.com]
  • Schluckprobleme sind für den Lauf der Diagnostik die wichtigsten.[medicoconsult.de]
  • Mithilfe moderner Diagnostik lässt sich das individuelle Tumorstadium besser als zuvor erfassen; eine standardisierte Risikoanalyse erlaubt eine adäquate Patientenselektion. Damit ist die Indikationsstellung objektiver geworden.[link.springer.com]
  • Nach einer eingehenden Diagnostik wird in einer interdisziplinären Tumorkonferenz im Kreise der Expertinnen und Experten aus Chirurgie, Strahlentherapie und Onkologie über das Behandlungskonzept beraten.[ukw.de]
  • Leitlinien S3-Leitlinie: Diagnostik und Therapie der Plattenepithelkarzinome und Adenokarzinome des Ösophagus . ( AWMF-Registernummer: 021-023OL ), Dezember 2018 Kurzfassung Langfassung Die auf unserer Homepage für Sie bereitgestellten Gesundheits- und[gesundheits-lexikon.com]

Therapie

  • Hier ist es das Ziel der Therapie, vor Operation den Tumor zu verkleinern um dadurch die Heilungsaussichten zu erhöhen. Eine Therapie vor einer möglichen Operation wird als neoadjuvante Therapie bezeichnet.[uniklinik-ulm.de]
  • Meist erfolgt die Therapie chirurgisch, aber in einigen Fällen ist auch eine Strahlentherapie oder eine kombinierte Chemo- und Strahlentherapie indiziert.[symptoma.de]

Prognose

  • Verlauf und Prognose: Die Prognose ist abhängig von der Größe des Tumors sowie dessen Lokalisation, ob und wie weit er sich ausgebreitet hat, vom Alter des Patienten und von dessen allgemeinem Gesundheitszustand. Generell ist die Prognose schlecht.[gesundheits-lexikon.com]
  • Prognose: Wie ist die Prognose bei Speiseröhrenkrebs? Die Prognose von Speiseröhrenkrebs hängt vom Stadium ab, in dem der Krebs entdeckt und behandelt wird.[gesundmed.de]
  • Pharyngektomie und/oder Laryngektomie Palliativ kommen Radiochemotherapie ( Cisplatin, 5-Fluorouracil ) und die Implantation eines Stents oder Tubus in Frage. 8 Prognose Die Prognose ist in der Regel schlecht.[flexikon.doccheck.com]
  • Ernährungsfistel Prognose Überlebenszeit nach der Diagnose. 4-5 Monate; je höher die Tumorlokalisation, desto schlechter die Prognose. Cave Bei Schlingstörungen immer zuerst abklären ob ein Karzinom vorliegt. gg[medizin-kompakt.de]

Epidemiologie

  • Man unterteilt Ösophaguskarzinome in: Plattenepithelkarzinome Adenokarzinome 2 Epidemiologie Die Häufigkeit von Ösophaguskarzinomen beträgt zwischen 3-5:100.000 je nach Gebiet. Besonders zahlreich sind sie in Süd-Ost-Asien.[flexikon.doccheck.com]
  • Epidemiologie: I: Die Inzidenz liegt bei 8/100000/Jahr, wobei Männer deutlich häufiger betroffen sind als Frauen (M : F 5 :1).[medizin-wissen-online.de]
  • , Endobrachyösophagus Epidemiologie Inzidenz BRD: ca. 2000 Neuerkrankungen pro Jahr.[klinikmanual.de]
  • Lizenz: CC BY 4.0 Epidemiologie Das Ösophaguskarzinom ist bei Männern deutlich häufiger Das Ösophaguskarzinom ist in Europa mit einer Inzidenz von 6/100.000 Einwohnern relativ selten.[lecturio.de]
  • Epidemiologie Weltweit häufig, in Mittel- und Westeuropa jedoch eher selten Inzidenz 6–8/100.000 Einwohner jährlich ( RKI 2014) Steigende Inzidenz von Adenokarzinomen Geschlecht: (3:1) Alter: Auftreten meist erst ab dem 40.[amboss.com]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Zusammenfassung

Das Ösophaguskarzinom ist eine seltene maligne Neoplasie des Oesophagus. Häufig sind Männer über 50 Jahren betroffen.

Man unterscheidet zwischen Plattenepithelkarzinomen und Adenokarzinomen des Ösophagus. Das Leitsymptom ist die Dysphagie.

Meist erfolgt die Therapie chirurgisch, aber in einigen Fällen ist auch eine Strahlentherapie oder eine kombinierte Chemo- und Strahlentherapie indiziert.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-06-28 08:56