Edit concept Question Editor Create issue ticket

Pankreasinsuffizienz

Exokrine Bauchspeicheldrüseninsuffizienz (Pankreasinsuffizienz)

Die Bauchspeicheldrüse übernimmt sowohl in der Verdauung als auch im endokrinen System eine Reihe wichtiger Funktionen; sie ist gleichzeitig exokrine und endokrine Drüsen. Auf der einen Seite sezerniert sie Pankreasamylase, verschiedene Proteasen, Lipasen und Ribonukleasen, die ins Duodenum geleitet werden. Auf der anderen Seite produziert das Organ Glukagon, Insulin und weitere Hormone, die ins Blut abgegeben werden. Funktionsstörungen betreffen nicht notwendigerweise das gesamte Pankreas, weshalb häufig zwischen einer exokrinen und einer endokrinen Pankreasinsuffizienz (PI) unterschieden wird. Einige Pathologien betreffen jedoch tatsächlich beide Anteile der Bauchspeicheldrüse und führen so zu einer generellen PI.


Symptome

Eine PI entwickelt sich häufig aufgrund einer progressiven Destruktion von Bauchspeicheldrüsengewebe, zum Beispiel im Rahmen einer zystischen Fibrose, wie sie schon bei pädiatrischen Patienten beobachtet wird [1], oder im Zuge einer akuten oder chronischen Pankreatitis oder Neoplasie. Auch andere angeborene Konditionen wie das Shwachman-Diamond-Syndrom oder eine Pankreasagenesie sowie die Resektion funktionellen Gewebes kann eine PI hervorrufen [2].

Das klinische Bild ist von den Konsequenzen der exokrinen PI geprägt, die primär eine Maldigestion provoziert. In frühen Phasen der Erkrankung manifestiert sich diese kaum, aber die Patienten klagen möglicherweise über abdominelle Schmerzen. Die Schmerzen lassen typischerweise im Verlauf der Erkrankung nach und es stellen sich schließlich multiple Nährstoffdefizienzen ein, weil die unzureichend aufgespaltenen Nährstoffe nicht absorbiert werden können. Beim erwachsenen Patienten äußert sich das in Form eines ungewollten Gewichtsverlusts, bei Kindern kommt es zu Gedeihstörungen. Spezifische Symptome ergeben sich aus Defizienzen an lipophilen Vitaminen:

Die mangelnde Aufspaltung der Nahrungsfette zeigt sich weiterhin in einer Steatorrhoe, die vielleicht das spezifischste Symptom der exokrinen PI darstellt. Die Patienten berichten möglicherweise auch über ein erhöhtes Stuhlvolumen und üblen Geruch.

Leitsymptom einer endokrinen PI ist ein Mangel an Insulin mit daraus folgendem Diabetes mellitus Typ 1. Ebenso ist das Risiko von Hypoglykämien aufgrund einer ungenügenden Sekretion von Glukagon erhöht, was die Einstellung des Blutzuckerspiegels wesentlich erschwert [3]. Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ein Diabetes mellitus umgekehrt auch zur exokrinen PI führen kann [4].

Gewichtsverlust
  • […] alle im Überblick: krampfartige Schmerzen im Oberbauch, teils in den Rücken ausstrahlend Blähungen durch vermehrte Gasbildung (Meteorismus) voluminöse Durchfälle übelriechendende glänzende Fettstühle, meist hell-gelb gefärbt (Steatorrhoe) Völlegefühl Gewichtsverlust[pankreatan.de]
  • Ein chronischer Gewichtsverlust kann die Folge sein. Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung einer EPI sind chronischer Alkoholmissbrauch, chronische Pankreatitis, Pankreaskarzinom, Mukoviszidose und Diabetes mellitus.[allergan.de]
  • Betroffene leiden unter chronischem Gewichtsverlust und Kinder dadurch unter einer Gedeihstörung, obwohl vermehrt Nahrung zugeführt wird. Durch das Fehlen der Lipase kommt es zu Steatorrhoen.[lecturio.de]
  • Beim erwachsenen Patienten äußert sich das in Form eines ungewollten Gewichtsverlusts, bei Kindern kommt es zu Gedeihstörungen.[symptoma.com]
Malnutrition
  • Exokrine Pankreasinsuffizienz Wenn trotz ausreichender Energieaufnahme noch eine Malnutrition besteht, kann bei chron.[grvs.de]
Bauchschmerz
  • Seit ungefähr 4,5 Jahren hatte beziehungsweise habe ich immer wieder episodenhaft mit starker Übekeit zu kämpfen, gelegentlichen Bauchschmerzen im rechten Oberbauch und in letzter Zeit auch vermehrt Blähungen.[onmeda.de]
  • Symptome Die exokrine Pankreasinsuffizienz äußert sich durch Bauchschmerzen, Blähungen, übel riechende Fettstühle und Durchfall. Besonders nach fettreichen Mahlzeiten treten Übelkeit und Erbrechen auf.[rtl.de]
  • Dazu gehören Blähungen, krampfartige Bauchschmerzen, Völlegefühl und Gewichtsverlust trotz normaler Nahrungsaufnahme. Hinzu kommt, dass auch die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K vom Körper nicht mehr richtig aufgenommen werden können.[diabetes-ratgeber.net]
Diarrhoe
  • Die Symptome einer EPI treten oft schubweise auf und reichen von Oberbauchschmerzen und -krämpfen über Erbrechen bis hin zu Fettstuhl und Diarrhoe. Ein chronischer Gewichtsverlust kann die Folge sein.[allergan.de]
  • Die Ursachen für Völlegefühl, Blähungen und Diarrhö sind vielfältig und meist für Apothekenkunden selbst nicht einzuordnen.[apotheke-adhoc.de]
  • Weniger spezifische Symptome sind Meteorismus und Diarrhoe. Wie kommen Sie zur Diagnose? Um die exokrine Pankreasinsuffizienz diagnostisch zu sichern, messen Sie die Konzentration der Elastase 1 im Stuhl.[lecturio.de]
  • Symptom der EPI oft unspezifisch Für Beschwerden wie Völlegefühl, Blähungen oder Diarrhoe, die einer Umfrage von Kantar Health zufolge sehr häufig mit EPI assoziiert werden, gibt es neben der Funktionsstörung des Pankreas noch mannigfaltige Ursachen:[monitor-versorgungsforschung.de]
Heller Stuhl
  • Apetittlosigkeit Schmerzen im Oberbauch Gewichtsverlust bis hin zur Abmagerung Voluminsöser Stuhl mehrere Stuhlgänge pro Tag Blähbauch Übelkeit, Erbrechen Verdauungsbeschwerden Übelriechender Stuhl Durchfall unregelmäßiger Stuhl Fettstuhl, heller Stuhl[marie-aari.blogspot.com]
Voluminöser Stuhl
  • . : heftige gürtelförmig ausstrahlende Oberbauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung , gestörte Fettverdauung: typisch ist teils sehr heller, übelriechender, voluminöser Stuhl (sogenannter Fettstuhl, Steatorrhoe), Mangelernährung[gesundheit.gv.at]

Diagnostik

Treten die zuvor beschriebenen Symptome bei einem Patienten mit bekannter Vorerkrankung der Bauchspeicheldrüse auf, liegt die Verdachtsdiagnose PI nahe. In anderen Fällen kann diese erst nach weiteren Untersuchungen gestellt werden. In der Regel werden zunächst Analysen von Blutproben angefordert, wobei charakteristische Befunde reduzierte Konzentrationen der Pankreasamylase und -lipase sowie abnorme Glukosespiegel sind. Weiterhin können Anomalien auffallen, die sich aus den genannten Nährstoffdefizienzen ergeben.

Der Nachweis einer exokrinen PI erfolgt zumeist anhand einer Stuhlprobe: Eines der vom Pankreas sezernierten Enzyme ist die Elastase-1, die die Darmpassage übersteht und sich im Stuhl ansammelt. Deshalb kann aus der Menge der Elastase-1 im Stuhl auf die Funktion des exokrinen Pankreas geschlossen werden [3].

Umgekehrt kann die Diagnose einer Maldigestion nach der Auswertung von Atemtests gestellt werden. Die Spezifität dieser Tests hängt davon ab, inwiefern die verabreichten Substrate durch Enzyme nicht-pankreatischen Ursprungs verdaut werden können, weshalb in der Regel markierte Triglyzeride eingesetzt werden.

Weitere, zum Teil allerdings invasive Verfahren, stehen zur Verfügung, wenn nach Realisierung der oben genannten Maßnahmen noch Zweifel an der Diagnose bestehen [5] [6].

Glukagon erhöht
  • Ebenso ist das Risiko von Hypoglykämien aufgrund einer ungenügenden Sekretion von Glukagon erhöht, was die Einstellung des Blutzuckerspiegels wesentlich erschwert.[symptoma.com]

Therapie

  • Patienten können dieser Therapie durchaus kritisch gegenüber stehen, wie z. B. vegan Lebende oder Angehörige des Islam. Mehr Fakten zur Therapie finden Sie im Deutschen Ärzteblatt.[lecturio.de]
  • Ich bin fündig geworden und habe mitlerweile, wie schon so oft auch den richtigen Arzt, die richtige Therapie und 2 Heilpraktiker gefunden. Es geht mir viel besser.[gutefrage.net]
  • Die Therapie besteht in Gabe von Pankreasenzym-Präparaten. Sie ersetzen die Enzyme ausreichend, so dass eine Diät nicht eingehalten werden muss.[medizinfo.de]
  • Bei der Therapie sind eine hohe Lipaseaktivität und die Säurestabilität der eingesetzten Enzyme entscheidend für den Behandlungserfolg.[apotheke-adhoc.de]

Prognose

  • Verlauf und Prognose: Eine Pankreasinsuffizienz ist nicht reversibel, das heißt, sie kann nicht geheilt werden.[gesundheits-lexikon.com]
  • Die Prognose ist auch von der Ursache der Erkrankung abhängig bzw. davon, welche Funktion der Bauchspeicheldrüse beeinträchtigt ist. Alkohol sollte auf jeden Fall vermieden werden, da er eine Pankreasinsuffizienz noch zusätzlich verschlimmern kann.[gesundpedia.de]

Pathophysiologie

  • Pathophysiologie Bändermodell des SBDS-Proteins mit den Domänen I, II und III. Die von dieser Erkrankung betroffenen Patienten zeigen eine Vielzahl von Störungen und Symptomen.[de.wikipedia.org]

Quellen

Artikel

  1. Trapnell BC, Strausbaugh SD, Woo MS, et al. Efficacy and safety of PANCREAZE® for treatment of exocrine pancreatic insufficiency due to cystic fibrosis. J Cyst Fibros. 2011;10(5):350-356.
  2. Friess H, Michalski CW. Diagnosing exocrine pancreatic insufficiency after surgery: when and which patients to treat. HPB (Oxford). 2009;11(S 3):7-10.
  3. Hammer HF. Pancreatic exocrine insufficiency: diagnostic evaluation and replacement therapy with pancreatic enzymes. Dig Dis. 2010;28(2):339-343.
  4. Weitgasser R, Abrahamian H, Clodi M, Zlamal-Fortunat S, Hammer HF. [Exocrine pancreatic insufficiency and diabetes mellitus]. Wien Klin Wochenschr. 2016; 128 Suppl 2:S163-166.
  5. Keller J, Aghdassi AA, Lerch MM, Mayerle JV, Layer P. Tests of pancreatic exocrine function - clinical significance in pancreatic and non-pancreatic disorders. Best Pract Res Clin Gastroenterol. 2009; 23(3):425-439.
  6. Pungpapong S, Raimondo M. Endoscopy-based pancreatic function tests. Curr Gastroenterol Rep. 2006; 8(2):127-131.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-06-28 08:53