Edit concept Question Editor Create issue ticket

Papilläres Schilddrüsenkarzinom

Bösartige Neubildungen der Schilddrüse gehören zu den häufigsten Krebsarten. Subtypen unterscheiden sich bezüglich ihrer Ätiologie, ihrem Wachstumsverhalten und der Prognose für den Patienten. Die Variante papilläres Schilddrüsenkarzinom (PSK) hat die höchste Inzidenz, tritt regelmäßig im Zusammenhang mit einer Bestrahlung des Halses auf und hat, bei Diagnose in frühen Stadien der Tumorerkrankung, eine gute Prognose.


Symptome

Die meisten PSK-Patienten werden mit einer palpierbaren Masse im vorderen Halsbereich vorstellig. Weitere Symptome sind für gewöhnlich nicht festzustellen. Nur wenige Patienten klagen über Probleme beim Schlucken oder über respiratorische Beschwerden, die sich aus einer Kompression der Halsorgane Ösophagus und Trachea durch den Tumor ergeben. Zuweilen husten die Betroffenen auch.

Obwohl es sich beim PSK um einen bösartigen Tumor handelt, wächst er zumeist langsam. Wenn der Patient zum Krankheitsverlauf befragt wird, gibt er daher in der Regel an, dass sich die Umfangsvermehrung über eine längere Zeit bis zur gegenwärtigen Größe entwickelt hat und dass eventuelle zusätzliche Beschwerden schleichend eingesetzt haben. Ein zügig wachsender Tumor, der vielleicht sogar Schmerzen bereitet, lässt eher an andere Pathologien denken [1].

Das PSK neigt zur Metastasierung. Gerade weil der Primärtumor nur langsam wächst und kaum Symptome hervorruft, wird die Diagnose Schilddrüsenkrebs manchmal erst spät gestellt. In solchen Fällen ist es auch möglich, dass Symptome, die durch sekundäre Neoplasien provoziert werden, das klinische Bild dominieren. PSK metastasieren vor allem lymphogen [2] [3].

Struma
  • Sklerosierendes nichtabgekapseltes Adenokarzinom der Schilddrüse Struma maligna Wuchernde Langhans-Struma Verwandte Themen aus dem Medizin-Lexikon Informationen Für die Diagnose "Papilläres Schilddrüsenkarzinom" ebenso wie für alle anderen Bereiche gilt[med-kolleg.de]
  • Es ist mit 70-80% aller Schilddrüsenkarzinome außerhalb der Struma-Endemiegebiete der häufigste maligne Schilddrüsentumor. Eine vorbestehende Struma ist kein prädestinierendes Merkmal.[de.pathowiki.org]
  • Psammomatöse Verkalkungen oder follikuläre Differenzierungen können vorkommen Kurspräparat Epidemiologie Das papilläre Schilddrüsenkarzinom ist außerhalb der Struma-Endemiegebiete der häufigste maligne Schilddrüsentumor und macht rund 80% der Schilddrüsenkarzinome[eliph.klinikum.uni-heidelberg.de]
  • Sklerosierendes nichtabgekapseltes Adenokarzinom der Schilddrüse Struma maligna Wuchernde Langhans-Struma[icdscout.de]
  • Parafollikuläres Karzinom der Schilddrüse SD-Ca SD-Karzinom Schilddrüsen Ca Schilddrüsen-Ca Schilddrüsen-Karzinom Schilddrüsenkrebs Schilddrüsenmalignom Sklerosierendes nichtabgekapseltes Adenokarzinom der Schilddrüse Struma maligna Wuchernde Langhans-Struma[averbis.com]
Schilddrüsenknoten
  • Schilddrüsenknoten sind in Kindesalter sehr selten (0,2-1,8%). Der überwiegende Teil der solitären Knoten in der Schilddrüsenregion sind gutartige Veränderungen (Zysten, kleine funktionell nicht relevante Adenome).[endokrinologikum.com]
  • Langsam wird das Schilddrüsenkarzinom im rechten Lappen größer Schilddrüsenkrebs entwickelt sich in Schilddrüsenknoten.[schilddruesenpraxis.at]
  • Das ist insbesonders dadurch einleuchtend, daß das Kriterium „Kalt“ eine Variable der Größe des Schilddrüsenknotens darstellt, d.h. daß bei kleineren Knoten das umgebende normofunktionelle SD-Gewebe eine endokrine Funktion des Knotens vortäuscht.[schilddruesen-praxis.at]
  • Metastasen) 5% Beim follikulären Karzinom handelt es sich meist um einzelne Schilddrüsenknoten, die häufig bei Patienten im Alter von 50 Jahren auftreten und besonders in Kropfgebieten vorkommen.[medizin-netz.de]
  • Stuft der Arzt einen Schilddrüsenknoten im Ultraschall als auffällig ein, folgen weitere Untersuchungen wie die Szintigraphie und eventuell eine Probenentnahme aus der Schilddrüse mit einer Feinnadelbiopsie.[netdoktor.de]
Schluckstörung
  • Drückt das Schilddrüsenkarzinom auf Luft- oder Speiseröhre, kommen Beschwerden wie Atemnot oder Schluckstörungen hinzu. Auch Heiserkeit ist ein mögliches Symptom, weil der Schilddrüsenkrebs die Nervenversorgung des Kehlkopfs beeinträchtigen kann.[beobachter.ch]

Diagnostik

In einer ausführlichen Anamnese ist in Erfahrung zu bringen, ob der Patient je gegenüber Strahlung exponiert war [4], ob eventuell ein ernährungsbedingter Jodmangel besteht und ob in der Familie Fälle bekannt sind, in denen Tumoren des endokrinen Systems diagnostiziert wurden [5]. Diese Angaben lassen Rückschlüsse auf das individuelle Risiko zur Entwicklung papillärer, follikulärer oder medullärer Schilddrüsenkarzinome zu.

Umfangsvermehrungen der Schilddrüse bedürfen generell einer histopathologischen Analyse. Gewebeproben werden durch Feinnadelaspiration gewonnen, idealerweise unter sonographischer Kontrolle. Der Ultraschall ermöglicht nicht nur eine präzise Lokalisierung des Tumors, sondern auch die Detektion weiterer Läsionen sowie charakteristischer zystenartiger Strukturen und Verkalkungen. So lässt sich das Risiko zur Entnahme einer nicht auswertbaren Probe vermindern. Im mikroskopischen Bild zeigen sich PSK als gut differenzierte Neoplasien, deren Zellen häufig blasse, große, ovale Zellkerne enthalten, die auch als "Milchglas-Kerne" bezeichnet werden. Einkerbungen des Zellkerns lassen manchmal den Eindruck entstehen, als enthielten die Tumorzellen zytoplasmatische Einschlüsse.

Für Lymphknotenmetastasen wird eine ähnliche Herangehensweise empfohlen. Es geschieht nicht selten, dass Metastasen noch vor dem Primärtumor entdeckt werden. Umgekehrt sollte die Identifikation eines PSK immer auch zur gründlichen Untersuchung der regionalen Lymphknoten veranlassen. Diesbezüglich findet in der Regel die Szintigraphie Anwendung. Röntgen, Computer- und Magnetresonanztomographie zählen hingegen nicht zu den Standardverfahren zum Staging von Schilddrüsenneoplasien. Als zusätzliche Maßnahmen und zur weiteren Abklärungen auffälliger Befunde werden sie aber eingesetzt.

Das Tumor-Staging erfolg unter Berücksichtigung der Größe des Primärtumors (T) sowie der Präsenz von regionalen Lymphknoten- (N) und Fernmetastasen (M). Im Fall des PSK wird auch das Alter des Patienten berücksichtigt [6]. Eine grobe Einteilung kann wie folgt aussehen:

  • Patienten, die jünger sind als 45 Jahre, werden grundsätzlich dem Stadium I zugeordnet, es sei denn, es haben sich bereits Fernmetastasen entwickelt.
  • Patienten, die älter als 45 Jahre sind, befinden sich im Stadium I der Tumorerkrankung, wenn der Primärtumor <2 cm im Durchmesser misst und keine Metastasen gefunden wurden. Ein PSK mit bis zu 4 cm Durchmesser, das noch nicht metastasiert hat, wird dem Stadium II zugerechnet. Noch größere Tumoren bzw. die Präsenz von Metastasen in den regionalen Lymphknoten resultieren in der Zuordnung zum Stadium III. Fernmetastasen bedeuten immer eine Einordnung in Stadium IV.

Therapie

  • Therapie Radikale Thyreoidektomie mit Dissektion der Halslymphknoten (Neck-Dissection) Ablative Radiojodtherapie 3-4 Wochen postoperativ Lebenslange Substitution mit L-Tyroxin Prognose Insgesamt hat die Erkrankung eine relativ günstige Prognose.[eliph.klinikum.uni-heidelberg.de]
  • Prognose Bei korrekter Diagnostik und gezielter Therapie weist das papilläre Karzinom allgemein eine gute Prognose auf.[de.pathowiki.org]
  • Weitere Therapieformen stellt die DOTATOC-Therapie und Somatostatinanaloga dar. Zum Seitenanfang[uk-essen.de]
  • Ziel der Therapie ist es, so viel L-Thyroxin zu geben, dass das TSH vollständig supprimiert ist, um ein erneutes Wachstums von Schilddrüsenzellen zu verhindern.[endokrinologikum.com]
  • Nach der Behandlung (Therapie) durch den Facharzt für Innere Medizin schließt sich die Nachsorge an.[tumorzentrum-berlin-mitte.de]

Prognose

  • Subtypen unterscheiden sich bezüglich ihrer Ätiologie, ihrem Wachstumsverhalten und der Prognose für den Patienten.[symptoma.de]
  • Prognose Bei korrekter Diagnostik und gezielter Therapie weist das papilläre Karzinom allgemein eine gute Prognose auf.[de.pathowiki.org]
  • Therapie Radikale Thyreoidektomie mit Dissektion der Halslymphknoten (Neck-Dissection) Ablative Radiojodtherapie 3-4 Wochen postoperativ Lebenslange Substitution mit L-Tyroxin Prognose Insgesamt hat die Erkrankung eine relativ günstige Prognose.[eliph.klinikum.uni-heidelberg.de]

Epidemiologie

  • Psammomatöse Verkalkungen oder follikuläre Differenzierungen können vorkommen Kurspräparat Epidemiologie Das papilläre Schilddrüsenkarzinom ist außerhalb der Struma-Endemiegebiete der häufigste maligne Schilddrüsentumor und macht rund 80% der Schilddrüsenkarzinome[eliph.klinikum.uni-heidelberg.de]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Quellen

Artikel

  1. Benedict M, Costa J. Metastatic Papillary Thyroid Carcinoma with Multifocal Synchronous Transformation to Anaplastic Thyroid Carcinoma. Case Rep Pathol. 2016; 2016:4863405.
  2. Dralle H, Lorenz K, Machens A. [Surgery of thyroid carcinoma]. Chirurg. 2009; 80(11):1069-1082; quiz 1083.
  3. Schweizer I, Seifert B, Gemsenjager E. [Which lymphadenectomy in papillary thyroid gland carcinoma?]. Swiss Surg. 2003; 9(2):63-68.
  4. Imaizumi M, Ohishi W, Nakashima E, et al. Association of radiation dose with prevalence of thyroid nodules among atomic bomb survivors exposed in childhood (2007-2011). JAMA Intern Med. 2015; 175(2):228-236.
  5. Musholt TJ, Musholt PB, Petrich T, Oetting G, Knapp WH, Klempnauer J. Familial papillary thyroid carcinoma: genetics, criteria for diagnosis, clinical features, and surgical treatment. World J Surg. 2000; 24(11):1409-1417.
  6. Stratmann M, Sekulla C, Dralle H, Brauckhoff M. [Current TNM system of the UICC/AJCC : the prognostic significance for differentiated thyroid carcinoma]. Chirurg. 2012; 83(7):646-651.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-06-28 08:40