Edit concept Question Editor Create issue ticket

Prärenale Azotämie


Symptome

  • Für diese Zeit erhält sie Kortisonspritzen um die Symptome etwas zu lindern. Unter anderem leidet sie auch an Diabetes Typ II, welcher durch das Kortison sehr ansteigt.[board.netdoktor.de]
Urämie
  • Zurück zum Problem: \" extrarenale Urämie\" versus \" akutes Nieren-Versagen\", alias R39.2 vs N17.9. der Ausdruck \"extrarenale Urämie\" ist aus den 60-zig und 70-zigern Jahren.Später präzisierte er zu \" prärenale Urämie\", anglizierte zu \" prärenale[mydrg.de]
  • Insbesondere bei Urämie ist diese Vermehrung als Retentionsazotämie zu beobachten.[de.wikipedia.org]

Therapie

  • (soweit kein Nierenversagen vorliegt); Harnstoff-Kreatinin-Quotient ] Katabolismus (es wird zu viel Protein (Eiweiß) abgebaut); Ursachen: krankheitsbedingter Proteinabbau (chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), Tumorerkrankung) medikamentös: Therapie[gesundheits-lexikon.com]
  • Erkrankungen und Unfällen Erhöhte Eiweißverdauung nach Blutungen in den oberen Verdauungstrakt (Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm) Krankheiten mit massiver Zerstörung von roten Blutkörperchen (Hämolysen) Krankheiten bei denen Gewebe des Körpers zerstört wird Therapie[med4you.at]

Pathophysiologie

  • Inhalt Prämedikation 223 Operationen mit der HerzLungenMaschine 245 Postoperative HerzKreislaufFunktion 291 Pathophysiologie 297 Kapitel 11 307 Kapitel 12 311 Karotisstenose und koronare Herzkrankheit 318 Schrittmacherimplantation 324 Mitralinsuffizienz[books.google.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!