Edit concept Question Editor Create issue ticket

Prolymphozytenleukämie vom T-Zell-Typ

T-PLL


Symptome

  • In jedem Stadium gibt es die Unterscheidung A (der Patient leidet unter Symptomen wie Nachtschweiß oder Fieber) und B (Patient verspürt keine Symptome).[paradisi.de]
  • Trisomie 21, Translokationen: t(11;14), t(14;19) Nachsorge Meldepflicht Pränataldiagnostik Symptome und Befunde 1. evtl. Leistungsminderung, Nachtschweiß 2. Lymphknotenschwellungen (derb, indolent) 3. evtl.[de.medicle.org]

Diagnostik

  • Lymphozytenzahl Binet A/ active CLL: vorangegangene Kriterien nicht erfüllt Diagnostik und Workup Kriterien Klinik und BB (anhaltende Lymphozytose) Durchflusszytometrischer Nachweis des B-CLL-Immunphänotyps KM-Befund Diagnostik In 70% symptomloser Zufallsbefund[de.medicle.org]
  • Im weiteren Verlauf leichte Ermüdung und verminderte Leistungsfähigkeit, B-Symptomatik ( Fieber, Nachtschweiß, Gewichtsverlust ) und erhöhte Infektanfälligkeit. 6 Diagnostik Blutbildveränderungen Anämie Leukopenie oder Leukozytose Thrombopenie Entzündungszeichen[flexikon.doccheck.com]
  • Dies hat der Facharzt im Rahmen seiner Diagnostik bereits festgestellt. Grundsätzlich wird mit einer Strahlen- und Chemotherapie behandelt. Diese Therapie erreicht die besten Heilungschancen.[paradisi.de]

Therapie

  • Keine andere Therapie hat in dieser Patientengruppe ähnliche Wirksamkeit gezeigt.[ots.at]
  • Mikroglobulin erhöht Lymphknotenbiopsie Knochenmarksbiopsie Bildgebende Verfahren: Röntgen-Thorax, Sonographie des Abdomens, CT (Hals, Thorax, Abdomen) Das Stadium eines Non-Hodgkin-Lymphom kann mittels der Ann-Arbor-Klassifikation angegeben werden. 7 Therapie[flexikon.doccheck.com]
  • Hiddemann, Marchioninistr. 15, 81377 München trägt mit ihren Daten dazu bei, dass molekulare Risikofaktoren gefunden werden und die Therapie individuell am besten geplant werden kann.[journalonko.de]
  • Beendigung der Chemotherapie bei Leukozytenzahlen Purinanaloga sind indiziert bei Versagen der Chlorambucil-Therapie: bessere Remissionsraten, bei unveränderter Gesamtüberlebenszeit. 2.[de.medicle.org]
  • Diese Therapieform wird auch dann angewendet, wenn weder die Strahlen- noch die Chemotherapie in der bisherigen Therapie erfolgreich waren.[paradisi.de]

Prognose

  • Siehe einzelne Lymphom-Typen. 8 Prognose Die Prognose ist je nach NHL-Typ sehr unterschiedlich. Teils bestehen sehr gute kurative Chancen, es kommen aber auch aussichtslose Prognosen vor, die nur eine palliative Versorgung gestatten.[flexikon.doccheck.com]
  • Parotisschwellung und Tränendrüsenbefall (Mikulicz-Syndrom) Verlauf und Prognose Stadien Verlauf Infekte inf. AK-mangelsyndrom, Granulozytopenie und Chemotherapie (! häufigste Komplikation und Todesursache!)[de.medicle.org]
  • Die Prognose der Erkrankung ist wesentlich ungünstiger als die der CLL und die Erkrankung muss in der Regel intensiver behandelt werden als die CLL.[de.wikipedia.org]
  • T-Zell-Lymphome (Mycosis fungoides/Sézary-Syndrom) - T-Zell-Leukämie Aggressive T-Zell-Lymphome: - Unspezifizierte T-Zell-Lymphome - Angioimmunoblastisches T-Zell-Lymphom - Anaplastisch-großzelliges Lymphom Teils bestehen sehr gute kurative Chancen, doch die Prognose[journalonko.de]

Epidemiologie

  • Null-Zell-Lymphom Sehr aggressive Lymphome Vorläuferzell T-lymphoblastisches Lymphom Adulte(s) T-Zell-Lymphom/Leukämie 3 Epidemiologie Die Inzidenz liegt bei ca. 5-10 pro 100.000 / Jahr. Männer sind häufiger betroffen als Frauen.[flexikon.doccheck.com]
  • Klassifikationen Epidemiologie Inzidenz Zunehmende Inzidenz im höheren Lebensalter: Im 5. Lebensjahrzehnt ca. 5/ 100 000 jährlich, im 8. Lebensjahrzehnt ca. 30/ 100 000 jährlich.[de.medicle.org]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!