Edit concept Question Editor Create issue ticket

Pyelonephritis

Nierenbeckenentzündung

Die Pyelonephritis ist eine Entzündung des Nierenbeckens mit Beteiligung des Nierenparenchyms, die meist durch eine aszendierende bakterielle Infektion verursacht wird.


Symptome

  • 3-Tage-Selbstbehandlung mit Standardtherapie bei Beginn der Symptome oder[eref.thieme.de]
Fieber
Schüttelfrost
Bauchschmerz
  • Flankenschmerz (bei Kindern als Bauchschmerz beschrieben)[eref.thieme.de]
  • Typische Symptome sind Fieber, Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen mit Ausstrahlung in den Rücken. Unbehandelt kann Pyelonephritis zu schwerer Sepsis, Schock, Nierenversagen, Delirium und schließlich zu Multiorganversagen führen.[symptoma.com]
  • Folgende Zeichen zeigen sich: Bauchschmerzen Kopfschmerzen Müdigkeit Übelkeit unspezifische Rückenschmerzen Ursachen für die Nierenbeckenzündung Ausgangspunkt ist meist eine Entzündung der Harnblase.[netdoktor.at]
Nausea
  • Akute Pyelonephritis: Fieber, häufig Schüttelfrost, Flankenschmerzen, manchmal Nausea und Erbrechen. Im Labor finden sich eine Leukozytose mit Linksverschiebung, ein erhöhtes CRP und eventuell positive Blutkulturen.[eref.thieme.de]
Rückenschmerz
  • Die Patienten klagen u.a. über Abgeschlagenheit, Schwäche und dumpfe Rückenschmerzen. Die wichtigste Komplikation ist die Entwicklung einer chronischen Niereninsuffizienz (s. Niere).[eref.thieme.de]
  • Rückenschmerzen 6.2 Chronische Pyelonephritis Schleichender oder schubweiser Verlauf mit uncharakteristischen Symptomen wie: Müdigkeit und Abgeschlagenheit subfebrile Temperaturen Übelkeit und Brechreiz Gewichtsabnahme Pollakisurie 7 Pathohistologie 7.1[flexikon.doccheck.com]
Flankenschmerz
  • Das klinische Bild ist durch Fieber mit Schüttelfrost, Flankenschmerzen Flankenschmerzen und Dysurie charakterisiert, wobei dysurische Beschwerden nicht obligat sind. In schweren Fällen können Zeichen des Endotoxinschocks auftreten.[eref.thieme.de]
Nierenversagen
  • In etwa 80% der Fälle wird eine chronische Pyelonephritis nicht erkannt und führt dann bei etwa 20% zu einem terminalen Nierenversagen (akutes Nierenversagen).[eref.thieme.de]
  • Unbehandelt kann Pyelonephritis zu schwerer Sepsis, Schock, Nierenversagen, Delirium und schließlich zu Multiorganversagen führen. Wiederkehrende Infektionen verursachen erhebliche Morbidität und Mortalität.[symptoma.com]
Hämaturie
  • Dazu zählen Pollakisurie (häufige Blasenentleerungen bei nicht erhöhter Harnmenge), Dysurie (erschwertes oder schmerzhaftes Wasserlassen), Hämaturie (blutiger Urin). Bei der akuten Pyelonephritis ist die Nierenfunktion nicht eingeschränkt.[de.wikipedia.org]

Prognose

  • Die Prognose der adäquat antibiotisch behandelten einmaligen akuten Pyelonephritis ist gut. Rezidivierende Pyelonephritiden können zu einer funktionslosen Schrumpfniere führen.[eref.thieme.de]
  • Schwangerschaft und Wochenbett Vorhautverengung Verengung der Harnwege Neurologische Erkrankungen Diabetes chronische Entzündung wie Morbus Crohn Blasenkatheter Häufiger Konsum von Schmerzmitteln Unterkühlung Zu geringe Flüssigkeitsaufnahme Blutvergiftung Prognose[netdoktor.at]

Zusammenfassung

Pyelonephritis ist eine Infektion der Nieren, die durch Entzündung des Nierenparenchyms und der Nierenbecken gekennzeichnet ist. Ursache ist meist eine aszendierende Infektion.

Die meisten Infektionen der Harnwege betreffen die Harnröhre und die Harnblase, aber wenn sie aus verschiedenen Gründen aufsteigen, können Nieren und Harnleiter betroffen sein. Deszendierende Infektionen sind selten die Ursache einer Pyelonephritis. Typische Symptome sind Fieber, Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen mit Ausstrahlung in den Rücken.

Unbehandelt kann Pyelonephritis zu schwerer Sepsis, Schock, Nierenversagen, Delirium und schließlich zu Multiorganversagen führen. Wiederkehrende Infektionen verursachen erhebliche Morbidität und Mortalität. Die Erkrankung ist ein häufiger Auslöser einer lebensbedrohlichen gramnegativen Septikämie.

Chronische Pyelonephritis entsteht häufig durch wiederkehrende Infektionen, Reflux und bei strukturelle Anomalien der Harnwege. Dies geschieht meist bei älteren Patienten oder Kindern. Bei Männern ist die benigne Prostatahyperplasie ein wichtiger Risikofaktor.

Pyelonephritis muss sofort mit einer Antibiotikatherapie behandelt werden, um lebensbedrohlichen Komplikationen zu verhindern.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2019-07-11 19:47