Edit concept Question Editor Create issue ticket

Rocky-Mountain-Fleckfieber

Felsengebirgsfieber Rocky Mountain spotted fever; amerikanisches Zeckenfleckfieber; neuweltliches Zeckenbissfieber


Symptome

  • In frühen Stadien ist die Krankheit schwer zu diagnostizieren, da der Hautausschlag erst etwa sechs Tage nach den ersten Symptomen sichtbar wird.[de.wikipedia.org]
  • Wenn Patienten, die in einem endemischen Gebiet gewesen sind, einen Zeckenbiss, aber keine klinischen Symptome haben, sollten Antibiotika nicht sofort gegeben werden.[msdmanuals.com]
  • […] und das Abdomen betreffen R20-R23 Symptome, die die Haut und das Unterhautgewebe betreffen R25-R29 Symptome, die das Nervensystem und das Muskel-Skelett-System betreffen R30-R39 Symptome, die das Harnsystem betreffen R40-R46 Symptome, die das Erkennungs[dimdi.de]
  • Selten kann es zur disseminierten intravasalen Gerinnung mit Hypofibrinogenämie kommen. 6 Symptome Die Inkubationszeit beträgt durchschnittlich eine Woche (2 - 14 Tage).[flexikon.doccheck.com]
Kopfschmerz
  • Der Beginn ist plötzlich mit heftigen Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Entkräftung und Myalgien.[msdmanuals.com]
  • Erste Symptome sind plötzlich ansteigendes Fieber, Kopfschmerz, Übelkeit mit Erbrechen, Muskelschmerzen und Hautausschlag. Durchfälle und Bauchschmerzen können hinzukommen.[de.wikipedia.org]
  • Die anfängliche Erkrankungsphase zeigt sich durch unspezifische Symptome: rasch auftretendes und stark ansteigendes Fieber Kopfschmerzen Abgeschlagenheit Übelkeit, Erbrechen Myalgien Appetitlosigkeit Durchfall Mit zunehmender Gefäßschädigung verschlechtert[flexikon.doccheck.com]
Ataxie
  • Enzephalitis in fast 30 % der Fälle: Verwirrtheit, Somnolenz, Delir, Ataxie, Krampfanfälle bis hin zum Koma Augenbeteiligung bei 30 % der Patienten: Konjunktivitis, seltener retinale Venenverschlüsse, Netzhautblutungen, arteriellen Gefäßverschlüssen oder[flexikon.doccheck.com]
Verwirrtheit
  • Enzephalitis in fast 30 % der Fälle: Verwirrtheit, Somnolenz, Delir, Ataxie, Krampfanfälle bis hin zum Koma Augenbeteiligung bei 30 % der Patienten: Konjunktivitis, seltener retinale Venenverschlüsse, Netzhautblutungen, arteriellen Gefäßverschlüssen oder[flexikon.doccheck.com]
Fieber
  • In anderen Ländern wird sie als Zeckentyphus oder Tobia-Fieber (Kolumbien), São-Paulo-Fieber oder febre maculosa (Brasilien) bzw. fiebre manchada (Mexiko) bezeichnet.[de.wikipedia.org]
  • Die Krankheit ist charakterisiert durch hohes Fieber, starke Kopfschmerzen und ein Exanthem. Epidemiologie RMSF ist auf die westlichen Hemisphäre beschränkt.[msdmanuals.com]
  • Anfangs zeigen jedoch nur wenige Patienten die klassische Trias aus Fieber, Exanthem und Zeckenexposition. Eine Anämie entwickelt sich in 30 % der Fälle. Weitere typische Laborbefunde sind: Anstieg der Akute-Phase-Proteine, z.B.[flexikon.doccheck.com]
  • […] übertragen werden A65-A69 Sonstige Spirochätenkrankheiten A70-A74 Sonstige Krankheiten durch Chlamydien A75-A79 Rickettsiosen A80-A89 Virusinfektionen des Zentralnervensystems A92-A99 Durch Arthropoden übertragene Viruskrankheiten und virale hämorrhagische Fieber[dimdi.de]
Hohes Fieber
  • Die Krankheit ist charakterisiert durch hohes Fieber, starke Kopfschmerzen und ein Exanthem. Epidemiologie RMSF ist auf die westlichen Hemisphäre beschränkt.[msdmanuals.com]
Anämie
  • Eine Anämie entwickelt sich in 30 % der Fälle. Weitere typische Laborbefunde sind: Anstieg der Akute-Phase-Proteine, z.B.[flexikon.doccheck.com]
Schüttelfrost
  • Der Beginn ist plötzlich mit heftigen Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Entkräftung und Myalgien.[msdmanuals.com]
Erbrechen
  • Weiterhin können Übelkeit, Erbrechen und abdominelle Beschwerden als harmlose Enterokolitis verkannt werden.[flexikon.doccheck.com]
  • Erste Symptome sind plötzlich ansteigendes Fieber, Kopfschmerz, Übelkeit mit Erbrechen, Muskelschmerzen und Hautausschlag. Durchfälle und Bauchschmerzen können hinzukommen.[de.wikipedia.org]
  • Übelkeit und Erbrechen sind häufig. Eine lokale Pneumonitis kann auftreten. Bei unbehandelten Patienten können sich eine Pneumonie, Gewebenekrose und Kreislaufversagen entwickeln, manchmal mit Schädigung von Hirn und Herz.[msdmanuals.com]
Bauchschmerz
  • Durchfälle und Bauchschmerzen können hinzukommen. In frühen Stadien ist die Krankheit schwer zu diagnostizieren, da der Hautausschlag erst etwa sechs Tage nach den ersten Symptomen sichtbar wird.[de.wikipedia.org]
Hepatomegalie
  • Eine Hepatomegalie kann vorhanden sein, Ikterus kommt jedoch nur selten vor. Übelkeit und Erbrechen sind häufig. Eine lokale Pneumonitis kann auftreten.[msdmanuals.com]
Petechien
  • Pathophysiologisch handelt es sich um Petechien, also weit verstreute Einblutungen in die Haut. Komplikationen können durch Manifestationen in den Lungen, Nieren, im Magen-Darm-Kanal und im Zentralnervensystem entstehen.[de.wikipedia.org]
  • Später entstehen bei 50 % der Patienten Petechien im Zentrum der Maculae.[flexikon.doccheck.com]
Exanthem
  • Die Krankheit ist charakterisiert durch hohes Fieber, starke Kopfschmerzen und ein Exanthem. Epidemiologie RMSF ist auf die westlichen Hemisphäre beschränkt.[msdmanuals.com]
  • Das Exanthem muss abgegrenzt werden von Hautausschlägen z.B. bei Röteln, Masern, Meningokokken-Infektion, allergische Reaktionen, idiopathische thrombozytopenische Purpura oder Kawasaki-Syndrom.[flexikon.doccheck.com]
Purpura
  • Das Exanthem muss abgegrenzt werden von Hautausschlägen z.B. bei Röteln, Masern, Meningokokken-Infektion, allergische Reaktionen, idiopathische thrombozytopenische Purpura oder Kawasaki-Syndrom.[flexikon.doccheck.com]
Ausschlag
  • Der namensgebende, typische rote und fleckförmige Ausschlag ist nur etwa bei jedem zweiten Patienten zu beobachten. Pathophysiologisch handelt es sich um Petechien, also weit verstreute Einblutungen in die Haut.[de.wikipedia.org]
Myalgie
  • Der Beginn ist plötzlich mit heftigen Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Entkräftung und Myalgien.[msdmanuals.com]
  • Die anfängliche Erkrankungsphase zeigt sich durch unspezifische Symptome: rasch auftretendes und stark ansteigendes Fieber Kopfschmerzen Abgeschlagenheit Übelkeit, Erbrechen Myalgien Appetitlosigkeit Durchfall Mit zunehmender Gefäßschädigung verschlechtert[flexikon.doccheck.com]
Nierenversagen
  • Weitere mögliche Komplikationen sind: Hypovolämie mit prärenalem Nierenversagen und Hypotension akute Niereninsuffizienz durch akute Tubulusnekrose Beteiligung der Leber in fast 40 % der Fälle: Erhöhte Transaminasen, Ikterus, Hyperbilirubinämie nicht[flexikon.doccheck.com]

Diagnostik

  • Urinuntersuchungsbefunde ohne Vorliegen einer Diagnose R83-R89 Abnorme Befunde ohne Vorliegen einer Diagnose bei der Untersuchung anderer Körperflüssigkeiten, Substanzen und Gewebe R90-R94 Abnorme Befunde ohne Vorliegen einer Diagnose bei bildgebender Diagnostik[dimdi.de]
Hyponatriämie
  • Neben dem klinischen Bild können manchmal Laborbefunde wie Thrombozytopenie, Hyponatriämie und Erhöhung der Leberenzyme weiterhelfen. Die Behandlung muss bereits im Verdachtsfalle unverzüglich begonnen werden.[de.wikipedia.org]
  • CRP, Ferritin Hypalbuminämie Hyponatriämie aufgrund erhöhter ADH -Sekretion bei Hypovolämie Myositis mit erhöhten CK -Werten Thrombozytopenie Erhöhung der Leberenzyme Eine Meningoenzephalitis zeigt sich mit einem pathologischen Liquorbefund: Pleozytose[flexikon.doccheck.com]
Rickettsia rickettsii
  • . 5 Pathophysiologie Rickettsia rickettsii wird zusammen mit den Sekreten aus den Speicheldrüsen der Zecken in die Haut des Menschen inokuliert.[flexikon.doccheck.com]
  • Das verursachende Bakterium ist Rickettsia rickettsii, ein obligat intrazellulärer Parasit. Die Übertragung erfolgt durch Schildzecken der Gattungen Amblyomma und Dermacentor.[de.wikipedia.org]
  • Das Rocky-Mountain-Fleckfieber wird durch Rickettsia rickettsii hervorgerufen und durch Ixodeszecken übertragen. Die Krankheit ist charakterisiert durch hohes Fieber, starke Kopfschmerzen und ein Exanthem.[msdmanuals.com]

Therapie

  • Die primäre Therapie erfolgt mit Doxyzyklin 200 mg p.o. 1-mal täglich, gefolgt von 100 mg 2-mal täglich, bis eine klinische Besserung eintritt, der Patient 24–48 h fieberfrei ist und für mindestens 7 Tage eine Therapie erhalten hat.[msdmanuals.com]
  • Andere Ursachen einer Meningoenzephalitis oder Pneumonie müssen bedacht werden. 9 Therapie Bereits in Verdachtsfällen sollte eine Therapie begonnen werden, um mögliche lebensgefährliche Komplikationen zu vermeiden.[flexikon.doccheck.com]
  • Dennoch hat die effektive antibiotische Therapie die Letalität deutlich reduziert. Vor ihrem Einsatz starb nahezu jeder dritte Infizierte. Die erste Beschreibung stammt aus dem Jahr 1896.[de.wikipedia.org]

Epidemiologie

  • Epidemiologie RMSF ist auf die westlichen Hemisphäre beschränkt. Zunächst wurde es in den Rocky Mountains beobachtet, aber es kommt in nahezu den gesamten USA und in Zentral- und Südamerika vor.[msdmanuals.com]
  • Synonym: Rocky Mountain spotted fever 1 Definition Bei dem Rocky-Mountains-Fleckfieber, kurz RMSF, handelt es sich um eine auf dem gesamten amerikanischen Kontinent vorkommende Infektionskrankheit, die durch Rickettsia rickettsii verursacht wird. 2 Epidemiologie[flexikon.doccheck.com]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Pathophysiologie

  • Pathophysiologie Die pathologischen Läsionen manifestieren sich charakteristischerweise an den kleinen Blutgefäßen.[msdmanuals.com]
  • […] am meisten betroffenen Bundesstaaten sind North Carolina und Oklahoma. 4 Erreger Bei dem für das Krankheitsbild verantwortlichen Erreger handelt es sich um das Bakterium Rickettsia rickettsii, einen obligat intrazellulär lebenden Mikroorganismus. 5 Pathophysiologie[flexikon.doccheck.com]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!