Edit concept Question Editor Create issue ticket

Schwangerschaftscholestase

Gelbsucht in der Schwangerschaft unklarer Ursacheidiopathischer Schwangerschaftsikterus; intrahepatische Schwangerschaftscholestase; benigne rezidivierende Schwangerschaftscholestase


Symptome

  • In der Regel versucht man, die Symptome wie Hautjucken in den Griff zu bekommen. Die Symptome verschwinden komplett erst nach der Entbindung. Manchmal behandeln Ärzte eine Cholestase auch mit Ursodeoxycholsäure um den Juckreiz zu mildern.[babyartikel.de]
  • Januar 2019 Aktuell , Dermatologie und Ästhetische Medizin , Gynäkologie und Geburtshilfe Pruritus in der Schwangerschaft ist ein wichtiges Symptom und sollte niemals bagatellisiert werden. Verschiedene Hautprobleme können den Juckreiz verursachen.[medmix.at]
  • Zu den Symptomen können sich dann Übelkeit und Erbrechen gesellen.[windeln.de]
  • […] female, fertile, family, nicht soooo weit von der forty, nicht ausgeschlossen fair... auch ein recht hohes Risiko für diese ohnehin schon häufige "Erkrankung" (Choledocholithiasis heißt ja mal per se nix anderes als Steine im Gang, ob mit oder ohne Symptome[medi-learn.de]
  • Die Leberfunktionstests fallen nur gelegentlich pathologisch aus, alle Symptome verschwinden innerhalb von vier Wochen postpartal.[aerzteblatt.de]
Pruritus
  • In ca. 20% der Fälle weist Pruritus in der… Read More[medmix.at]
  • Außerdem fehlen Infos, wie lange der Pruritus schon geht und wo er lokalisiert ist, wie hoch die Laborwerte denn nun genau erhöht sind. die Frage ist jetzt also was ist wahrscheinlicher: 1) "unspezifischer" Schwangerschaftspruritus (den wohl ca 1/5 aller[medi-learn.de]
  • Zusammenfassung Die Intrahepatische Schwangerschaftscholestase (ICP) ist eine Stцrung des Galleflusses, gekennzeichnet durch (i) Pruritus mit Beginn im 2. oder 3.[orpha.net]
Ikterus
  • Die Schwangerschafts-Cholestase (Schwangerschafts-Ikterus oder -Gelbsucht) ist eine seltene Lebererkrankung, die etwa 1-2 mal auf 1000 Schwangere auftritt, meist erst in den letzten drei bis vier Monaten der Schwangerschaft.[schwangerundkind.de]
  • Schwangerschafts-Cholestase ist eine Funktionsstörung in der Leber, die zu einem Ikterus – einer Gelbsucht – führen kann. Die Cholestase macht sich bemerkbar durch einen Juckreiz an Händen und Füßen, der sich möglicherweise ausbreiten kann.[muetterberatung.de]
  • Die Ablagerungen führen neben dem Juckreiz auch häufig zu einer Gelbfärbung der Haut und der Bindehäute der Augen ( Gelbsucht, Ikterus ). Einige Patientinnen leiden zusätzlich unter Übelkeit und Erbrechen.[medizinfo.de]

Diagnostik

  • Diagnostik Der Verdacht auf eine intrahepatische Schwangerschaftscholestase ergibt sich bei einer Schwangeren, wenn sie über starken Juckreiz klagt oder wenn eine Gelbfärbung der Haut sichtbar ist.[medizinfo.de]

Therapie

  • Neben der Therapie des Arztes kann die werdende Mutter nicht viel machen, außer die Symptome zu bekämpfen: es ist möglich die wunden Stellen einzucremen und weite, bequeme Kleidung anzuziehen.[muetterberatung.de]
  • […] m152 hilft dem Cytomegalievirus gegen die körpereigene Immunabwehr Impfgegner sind laut WHO eine globale Bedrohung Haar- und Kopfhautpflege Morbus Menière – Schwindel, Übelkeit, Erbrechen Musiktherapie zur Schmerzbehandlung wirkungsvoll Osteoporose-Therapie[medmix.at]
  • Fьr die Schwangerschaftscholestase gilt heute die Gabe der hydrophilen Gallensдure Ursodesoxycholsдure (10-20mg pro kg und Tag) als Therapie der ersten Wahl. Es wird empfohlen, bei gesicherter Lungenreife des Kindes die Geburt in der 38.[orpha.net]

Prognose

  • Der Autor empfiehlt die Gabe von Ursodeoxycholsäure, da erste Studien gezeigt haben, daß bei einer Gabe von 16 mg/kg täglich für drei Wochen die kindliche Prognose deutlich gebessert wird. w McDonald JA: Cholestasis of pregnancy.[aerzteblatt.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!