Edit concept Question Editor Create issue ticket

Vergiftung durch Anticholinergika

Eine Vergiftung durch Anticholinergika kann durch die Aufnahme natürlicher oder synthetischer Produkte hervorgerufen werden, die Substanzen enthalten, die parasympatholytisch wirken. Das klinische Bild wird durch sympathische Effekte geprägt, die dann nicht mehr ausreichend vom Parasympathikus antagonisiert werden. Typische Symptome sind Tachykardie, Mydriasis und Harnretention, und bei zentral wirksamen Komponenten auch Halluzinationen, Bewusstseinstrübungen und Krampfanfälle. Die Diagnose basiert auf klinischen Befunden und einer detaillierten Anamnese, in der nach Möglichkeit das kausale Agens zu identifizieren ist.


Symptome

Muskarinerge Acetylcholinrezeptoren finden sich in unterschiedlichsten Organen, z.B. im Herzen, in den Atemwegen, im Gastrointestinal- und Urogenitaltrakt, aber auch im zentralen Nervensystem [1]. Sowohl cholinerg als auch anticholinerg wirksame Substanzen können an diesen metabotropen Rezeptoren angreifen, wobei eine Vergiftung durch Anticholinergika auf eine übermäßig starke Inhibition derselben zurückzuführen ist. Während der Sympathikus durch solche Substanzen, die spezifisch an den muskarinergen Acetylcholinrezeptor binden, nicht direkt beeinflusst wird, so führt der Wegfall des parasympathischen Antagonismus doch zu einem deutlichen, sympathischen Bild [1] [2] [3] [4].

Als Ursache des anticholinergen Syndroms kommt die bewusste oder unbewusste Aufnahmen signifikanter Mengen von Antagonisten muskarinerger Acetylcholinrezeptoren infrage, darunter Atropin und Scopolamin, Antihistaminika wie Diphenhydramin, trizyklische Antidepressiva, Antipsychotika und Loperamid [3] [4] [5]. Paradebeispiel für ein pflanzliches Produkt mit hohem Gehalt an Anticholinergika ist Atropa belladonna, die Tollkirsche, die dem Atropin zu seinem Namen verholfen hat. Die reife Frucht enthält bedeutende Mengen an Atropin und Scopolamin [6].

Unabhänig von der Ursache entwickelt der Patient Symptome wie Tachykardie und Arrythmie, Mydriasis, Harnretention, dazu Hyperthermie und trockene Schleimhäute aufgrund einer Reduktion der Speichel- und Drüsensekretion [1] [4] [5] [6] [7]. Einige Substanzen sind in der Lage, die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden, und blockieren dann auch die Acetylcholinrezeptoren im Gehirn. Infolgedessen zeigt sich der Patient verwirrt, leidet an Halluzinationen und Psychosen sowie einer Bewusstseinstrübung, die bis hin zum Koma reichen kann [1] [4] [5] [6] [7]. Krampfanfälle werden ebenfalls regelmäßig beschrieben.

Krampfanfall
  • Krampfanfälle werden ebenfalls regelmäßig beschrieben.[symptoma.com]
  • Durch die gleichzeitige Einnahme von Carbamazepin (Wirkstoff zur Behandlung von Krampfanfällen), Phenobarbital (Wirkstoff zur Behandlung von Krampfanfällen bzw.[diagnosia.com]
  • Delirante Form mit Angst, Unruhe Verwirrtheit, Desorientiertheit visuelle oder auditive Halluzinationen Bewegungsstörungen ( Myoklonien, Dysarthrie ) Krampfanfälle 2.[de.wikipedia.org]
  • Mögliche Physostigmin-Nebenwirkungen sind Übelkeit, Erbrechen, ein verlangsamter Herzschlag ( Bradykardie ), starkes Schwitzen, eine Verengung der Bronchien (Bronchokonstriktion) oder sogar ein zerebraler Krampfanfall.[netdoktor.de]
  • Dabei leiden die Betroffenen zumeist unter Beschwerden wie Herzrhythmusstörungen, Krampfanfällen, Gedächtnisproblemen, Schlafstörungen sowie Harn- oder Darmverhalt.[gesundpedia.de]
Verwirrtheit
  • Delirante Form mit Angst, Unruhe Verwirrtheit, Desorientiertheit visuelle oder auditive Halluzinationen Bewegungsstörungen ( Myoklonien, Dysarthrie ) Krampfanfälle 2.[de.wikipedia.org]
  • Außerdem hat der Patient wegen Unruhe und Verwirrtheit seit drei Tagen ein neues Neuroleptikum erhalten. Die Kombination aus infravesikaler Obstruktion und der anticholinergen Wirkung des Neuroleptikums hat vermutlich den Harnverhalt ausgelöst.[thieme.de]
  • Dadurch kann es zu Mundtrockenheit, verschwommenem Sehen, Verwirrtheit, Darmträgheit und Harnverhalten kommen. Durch anticholinerge Antiparkinsonmittel wie Biperiden kann die Wirkung von CiatylZ Tropfen 20 mg/ml abgeschwächt werden.[diagnosia.com]
Mydriasis
  • Typische Symptome sind Tachykardie, Mydriasis und Harnretention, und bei zentral wirksamen Komponenten auch Halluzinationen, Bewusstseinstrübungen und Krampfanfälle.[symptoma.com]
  • […] unterscheidet ein peripheres anticholinerges Syndrom von einem zentralen anticholinergen Syndrom. 4.1 Peripheres anticholinerges Syndrom Das periphere anticholinerge Syndrom imponiert durch Obstipation, Harnverhalt, Tachykardie und Hypertonie und eine Mydriasis[flexikon.doccheck.com]
  • Somnolenz ) bis hin zum Koma im Extremfall bis hin zum Atemstillstand Bei beiden Verlaufsformen können die folgenden peripheren Symptome auftreten: trockene, heiße, gerötete Haut durch Verminderte Schweißproduktion Fieber (Hyperthermie) Weite Pupillen ( Mydriasis[de.wikipedia.org]
  • Das potenzielle lebensbedrohliche ZAS äußert sich in Symptomen wie starker Erregbarkeit (Hyperaktivität, Unruhe, Angst) oder Koma sowie Temperaturanstieg, Herzrasen, Weitstellung der Pupillen (Mydriasis), trockene, heiße Haut und Unfähigkeit zur Blasenentleerung[netdoktor.de]
Choreiforme Bewegungen
  • Besondere Bewegungsstörungen (generalisierte choreiforme Bewegungen) wurden bei gleichzeitiger Behandlung von Biperiden und Levodopa/Carbidopa Präparaten bei Patienten mit Morbus Parkinson beobachtet.[shop-apotheke.com]
Tachykardie
  • Typische Symptome sind Tachykardie, Mydriasis und Harnretention, und bei zentral wirksamen Komponenten auch Halluzinationen, Bewusstseinstrübungen und Krampfanfälle.[symptoma.com]
  • V: Tachykardie, Extrasystolen über ventri kuläre Tachykardie bis hin zum Kammerflimmern. VI: Miktionsstörungen bis hin zum Harnverhalten durch Blockade der Funktion des M. detrusor vesi cae.[medizin-wissen-online.de]
  • Man unterscheidet ein peripheres anticholinerges Syndrom von einem zentralen anticholinergen Syndrom. 4.1 Peripheres anticholinerges Syndrom Das periphere anticholinerge Syndrom imponiert durch Obstipation, Harnverhalt, Tachykardie und Hypertonie und[flexikon.doccheck.com]
  • Störungen der Akkommodation, das heißt im Wesentlichen verschwommenes Sehen, besonders in der Nähe Mundtrockenheit, Durst durch Verminderte Speichelproduktion Verminderte tracheobronchiale Sekretion Schluckstörungen Herzrhythmusstörungen Zu schneller Puls ( Tachykardie[de.wikipedia.org]
  • Selbst in kleinen Dosen können die Parasympatholytika das Herz-Kreislauf-System beeinflussen und zum Beispiel eine Tachykardie (Herzrasen) auslösen.[gesundpedia.de]
Hypertonie
  • Man unterscheidet ein peripheres anticholinerges Syndrom von einem zentralen anticholinergen Syndrom. 4.1 Peripheres anticholinerges Syndrom Das periphere anticholinerge Syndrom imponiert durch Obstipation, Harnverhalt, Tachykardie und Hypertonie und[flexikon.doccheck.com]
Fieber
  • Erwachen nach der Narkose Schläfrigkeit ( Somnolenz ) bis hin zum Koma im Extremfall bis hin zum Atemstillstand Bei beiden Verlaufsformen können die folgenden peripheren Symptome auftreten: trockene, heiße, gerötete Haut durch Verminderte Schweißproduktion Fieber[de.wikipedia.org]
  • Gegenmaßnahmen Bei Auftreten entzündlicher Erscheinungen im Mund- und Rachenraum, bei Fieber sowie bei grippalen Infekten sollten Sie Ihren Arzt umgehend informieren, da es sich hierbei um Hinweise auf das Auftreten der selten vorkommenden Blutzellschäden[diagnosia.com]
  • Bei Bedarf sind, den Symptomen entsprechend, Unterstützung der Herz-Kreislauf- und Atemfunktion (Sauerstoff-Beatmung), Wärmeabfuhr bei Fieber und das Anlegen eines Blasenkatheters vorzunehmen.[shop-apotheke.com]
Rigor
  • Das Arzneimittel wird angewendet bei: Parkinson-Syndromen, insbesondere Rigor und Tremor medikamentös bedingten extrapyramidalen Symptomen Nikotinvergiftung Vergiftung durch organische Phosphorverbindungen Hinweis: Die Injektionslösung ist insbesondere[shop-apotheke.com]
Verschwommenes Sehen
  • Sehen, besonders in der Nähe Mundtrockenheit, Durst durch Verminderte Speichelproduktion Verminderte tracheobronchiale Sekretion Schluckstörungen Herzrhythmusstörungen Zu schneller Puls ( Tachykardie ) Supraventrikuläre Extrasystolen Selten (bei hoher[de.wikipedia.org]
  • Sehen in der Nähe. 4) 5mg : Zusätzlich Ruhelosigkeit, Kopfschmerzen, warme gerötete Haut, Sprechstör ungen, Miktionsstörungen, Schluckstörungen sowie verminderte gastrointestinale Peristaltik. 5) 10 mg : Zusätzlich rasender schwacher Puls, scharlach[medizin-wissen-online.de]
  • Dadurch kann es zu Mundtrockenheit, verschwommenem Sehen, Verwirrtheit, Darmträgheit und Harnverhalten kommen. Durch anticholinerge Antiparkinsonmittel wie Biperiden kann die Wirkung von CiatylZ Tropfen 20 mg/ml abgeschwächt werden.[diagnosia.com]
Harnretention
  • Typische Symptome sind Tachykardie, Mydriasis und Harnretention, und bei zentral wirksamen Komponenten auch Halluzinationen, Bewusstseinstrübungen und Krampfanfälle.[symptoma.com]
  • […] potenzielle lebensbedrohliche ZAS äußert sich in Symptomen wie starker Erregbarkeit (Hyperaktivität, Unruhe, Angst) oder Koma sowie Temperaturanstieg, Herzrasen, Weitstellung der Pupillen (Mydriasis), trockene, heiße Haut und Unfähigkeit zur Blasenentleerung (Harnretention[netdoktor.de]

Diagnostik

Der Verdacht auf eine Vergiftung durch Anticholinergika kommt auf, wenn ein Patient mit Symptomen vorstellig wird, die sich durch ein Überwiegen sympathisch vermittelter Effekte und Parasympatholyse erklären lassen. Dann ist im Patientengespräch zu klären, ob der Patient Medikamente einnimmt, die eine parasympatholytische Haupt- oder Nebenwirkung haben. Unter Umständen lässt der Allgemeinzustand und die Bewusstseinstrübung des Betroffenen eine detaillierte Anamnese nicht zu. Dann sind Dritte zu befragen. Das gilt natürlich auch für pädiatrische Patienten. Hier ist in Erfahrung zu bringen, ob das Kind möglicherweise Zugang zu den oben genannten Pharmaka, zu Tollkirschen oder anderen Produkten mit ähnlicher Wirkung hatte. In der Literatur sind zahlreiche Fälle gezielter und unbeabsichtiger Intoxikationen dokumentiert [2] [4] [5] [7] [8].

Labordiagnostische Untersuchungen sind zur Diagnose einer solchen Vergiftung nur von sehr beschränktem Wert, da die Imbalanz im vegetativen Nervensystem kaum Anomalien im Blutbild und in der Blutchemie nach sich zieht. In einigen Fällen lässt sich jedoch eine Leukozytose und Hyperglykämie feststellen [7] [8]. Vorausgesetzt, die aufgenommene Substanz wird renal ausgeschieden, können massenspektrometrische Urinuntersuchungen angestellt werden, um das kausale Agens nachzuweisen. Es ist jedoch ein konkreter Verdacht erforderlich, um zielgerichtet untersuchen zu können [4] [8].

Therapie

  • Sympathikomimetika 328 Glukagon 329 1 Antiarrhythmika vom membranstabilisierenden Typ Tab III32 S 330332 333 Klinisches Bild und Verlauf 335 Antagonisten bzw Antidote 338 Therapie 341 Details zu den einzelnen Antiarrhythmika 344 12 Disopyramid 347 13[books.google.de]
  • Bei korrekter Diagnose und entsprechender Therapie ist eine Restitutio ad integrum möglich.[flexikon.doccheck.com]
  • Ein weiteres bekanntes Beispiel der stoffbezogenen Therapie ist die Verabreichung von Ethanol zur Behandlung einer Methanolintoxikation. Gifte Medikamenten-Intoxikation Antidote - Überblick Sonstiges Kodierung nach ICD-10-GM Version 2019[amboss.miamed.de]
  • Dieses Alkaloid kommt in der Tollkirsche (Atropa belladonna) vor und dient u. a. zur Therapie von Koliken an den Harn- und Gallenwegen.[gesundpedia.de]
  • Eine besondere Rolle in der Therapie spielt die Aktivkohle, die als Adsorbens verabreicht wird, um die Giftaufnahme im Verdauungstrakt zu verhindern. Siehe auch Akutes cholinerges Syndrom Einzelnachweise H.[de.wikipedia.org]

Prognose

  • Gegebenenfalls kann zusätzlich kurzfristig Physostigmin über einen Perfusor verabreicht werden. 8 Prognose Die Prognose ist gut. Bei korrekter Diagnose und entsprechender Therapie ist eine Restitutio ad integrum möglich.[flexikon.doccheck.com]

Epidemiologie

  • Dabei kommt es zur weitgehenden Ausschaltung des Parasympathikus. 2 Epidemiologie Es liegen keine genauen Zahlen vor.[flexikon.doccheck.com]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Quellen

Artikel

  1. Corallo CE, Whitfield A, Wu A. Anticholinergic syndrome following an unintentional overdose of scopolamine. Ther Clin Risk Manag. 2009;5:719-723.
  2. Centers for Disease Control and Prevention (CDC). Anticholinergic poisoning associated with an herbal tea--New York City, 1994.
  3. Walker A, Delle Donne A, Douglas E, Spicer K, Pluim T. Novel Use of Dexmedetomidine for the Treatment of Anticholinergic Toxidrome. J Med Toxicol. 2014;10(4):406-410.
  4. Verheijden NA, Koch BC, Brkic Z, Alsma J, Klein Nagelvoort-Schuit SC. A 45-year-old woman with an anticholinergic toxidrome. Neth J Med. 2016;74(3):133-135.
  5. Lee AC, So KT. Acute anticholinergic poisoning in children. Hong Kong Med J. 2005;11(6):520-523.
  6. Joshi P, Wicks A, Munshi S. Recurrent autumnal psychosis. Postgrad Med J. 2003;79(930):239-240.
  7. Demirhan A, Tekelioğlu ÜY, Yıldız İ, et al. Anticholinergic Toxic Syndrome Caused by Atropa Belladonna Fruit (Deadly Nightshade): A Case Report. Turk J Anaesthesiol Reanim. 2013;41(6):226-228.
  8. Heindl S, Binder C, Desel H, Matthies U, Lojewski I, Bandelow B, et al. [Etiology of initially unexplained confusion of excitability in deadly nightshade poisoning with suicidal intent. Symptoms, differential diagnosis, toxicology and physostigmine therapy of anticholinergic syndrome]. Dtsch Med Wochenschr. 2000;125:1361–1365.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2018-06-21 13:07