Edit concept Question Editor Create issue ticket

Vergiftung durch Nitrit


Symptome

Zyanose
  • Methämoglobinämie ): Hypotonie, Hautrötung, später Zyanose, Tachykardie, Übelkeit, Erbrechen, Erregung, später Bewusstlosigkeit, Kollaps; s.a. Nitrovergiftung.[gesundheit.de]
  • Nitritvergiftung: Dyspnoe, Tachypnoe, Muskelzittern, Schwäche, Taumeln, Zyanose, häufiger Harnabsatz, Schreien, Zusammenbrechen, Abort, plötzliche Todesfälle. Das Blut ist kaffeebraun und gerinnt schlecht.[rinderskript.net]
Hypotonie
  • Methämoglobinämie ): Hypotonie, Hautrötung, später Zyanose, Tachykardie, Übelkeit, Erbrechen, Erregung, später Bewusstlosigkeit, Kollaps; s.a. Nitrovergiftung.[gesundheit.de]
Tachykardie
  • Methämoglobinämie ): Hypotonie, Hautrötung, später Zyanose, Tachykardie, Übelkeit, Erbrechen, Erregung, später Bewusstlosigkeit, Kollaps; s.a. Nitrovergiftung.[gesundheit.de]
Bewusstlosigkeit
  • Methämoglobinämie ): Hypotonie, Hautrötung, später Zyanose, Tachykardie, Übelkeit, Erbrechen, Erregung, später Bewusstlosigkeit, Kollaps; s.a. Nitrovergiftung.[gesundheit.de]

Diagnostik

  • Diagnostik: Quantitativer Nachweis von Nitrat im Futter, Messung von Nitrit oder Nitrat im Blut zu Lebzeiten (Diphenylamin-Test). Im Kammerwasser bleibt die Konzentration bis etwa 24 Stunden post mortem stabil.[rinderskript.net]

Therapie

  • Differentialdiagnosen: Weideemphysem, Anaphylaxie, Cyanid-Vergiftung Therapie: Methylenblau 1 - 2 mg/kg in 1 %iger Lösung i.v.; ggf. Wiederholung nach 6 - 8 Stunden (CAVE: Arzneimittelrecht !)[rinderskript.net]

Epidemiologie

  • Epidemiologie: Die Häufigkeit der Diagnosen nimmt zu. Unklar ist, ob diese Tatsache eine echte Steigerung der Inzidenz widerspiegelt. Bei stärkerer Düngung nimmt die Inzidenz von Nitrat-Nitrit-Vergiftung zu.[rinderskript.net]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!