Edit concept Question Editor Create issue ticket

Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom


Symptome

  • Diagnostik/Symptome: Siehe auch intraokulare Entzündungen, Allgemeines.[eref.thieme.de]
  • Vogt (1879-1943, Schweiz), Yoshizo Koyanagi (1880-1954, Japan) und Einosuke Harada (1892-1946, Japan) Englisch: Vogt-Koyanagi syndrome 1 Definition Beim Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom handelt es sich um eine multisystemische Erkrankung, deren primäres Symptom[flexikon.doccheck.com]
Meningismus
  • Die Erkrankung beginnt meist mit einer Prodromalphase mit neurologischen Symptomen (Kopfschmerzen, Meningismus), Innenohrhörstörungen, Fieber und Unwohlsein.[eref.thieme.de]
Papillenödem
  • […] sehr häufig ein Papillenödem Papille Ödem ( Abb. 12.19).[eref.thieme.de]
Vertigo
  • Assoziation: Enzephalopathie mit Konvulsionen, Hirnnervenlähmungen, meningeale Beteiligung, Hörstörungen (Tinnitus, Vertigo, Taubheit; Dauer 4–6 Wochen).[eref.thieme.de]
Mydriasis
  • Die Therapie erfolgt durch Mydriasis und lokale Steroide sowie verlaufsabhängig durch systemische Immunsuppression.[eref.thieme.de]
Konvulsion
  • Assoziation: Enzephalopathie mit Konvulsionen, Hirnnervenlähmungen, meningeale Beteiligung, Hörstörungen (Tinnitus, Vertigo, Taubheit; Dauer 4–6 Wochen).[eref.thieme.de]
Alopezie
  • Hautzeichen (Poliosis, Alopezie, Vitiligo) und[eref.thieme.de]
  • Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom imponiert neben den chronischen Uveitis durch eine Vielzahl an sekundären Erkrankungen: Amotio retinae et choroidea Glaskörpertrübung Papillitis mit sekundärer Optikusatrophie und Glaukom Meningitis Hautsymptome : Poliosis, Vitiligo, Alopezie[flexikon.doccheck.com]
Hornhauttrübung
  • Hornhauttrübungen, Synechien, Katarakt, chorioidale, papilläre Neovaskularisationen, Optikusatrophie, Sekundärglaukom, Phthisis bulbi.[eref.thieme.de]
Sehstörung
  • Auf dieses Stadium folgt meist die Augenbeteiligung mit unspezifischen Sehstörungen und variablem Visusverlust aufgrund der Choroiditis, selten mit exsudativer Netzhautablösung.[eref.thieme.de]
Tinnitus
Dysakusis
  • Das VKH-Syndrom ist eine seltene Systemerkrankung auf dem Boden einer autoimmunologischen Reaktion gegen melaninhaltige Zellen der Haut (Vitiligo), der Meningen (Meningismus, Kopfschmerzen), im Innenohr (Tinnitus, Dysakusis, Taubheit) und der Uvea.[eref.thieme.de]
  • […] chronischen Uveitis durch eine Vielzahl an sekundären Erkrankungen: Amotio retinae et choroidea Glaskörpertrübung Papillitis mit sekundärer Optikusatrophie und Glaukom Meningitis Hautsymptome : Poliosis, Vitiligo, Alopezie, Wimpernausfall Innenohrsymptome : Dysakusis[flexikon.doccheck.com]
Dysakusis
  • Das VKH-Syndrom ist eine seltene Systemerkrankung auf dem Boden einer autoimmunologischen Reaktion gegen melaninhaltige Zellen der Haut (Vitiligo), der Meningen (Meningismus, Kopfschmerzen), im Innenohr (Tinnitus, Dysakusis, Taubheit) und der Uvea.[eref.thieme.de]
  • […] chronischen Uveitis durch eine Vielzahl an sekundären Erkrankungen: Amotio retinae et choroidea Glaskörpertrübung Papillitis mit sekundärer Optikusatrophie und Glaukom Meningitis Hautsymptome : Poliosis, Vitiligo, Alopezie, Wimpernausfall Innenohrsymptome : Dysakusis[flexikon.doccheck.com]
Hörstörung
  • Neurologische Betreuung erforderlich; HNO-Untersuchung zum Ausschluss von Hörstörungen.[eref.thieme.de]
Hörstörung
  • Neurologische Betreuung erforderlich; HNO-Untersuchung zum Ausschluss von Hörstörungen.[eref.thieme.de]

Prognose

  • Die Prognose ist individuell unterschiedlich, und es ließen sich bisher keine Prognosefaktoren bestimmen. Die Visusprognose ist durch das Auftreten sekundärer Komplikationen (Katarakt, Glaukom, CNV und subretinale Fibrosen) limitiert.[eref.thieme.de]
  • Die längerfristige Prognose ist hinsichtlich des Sehvermögens gut, wenn die Diagnose frühzeitig gestellt wird und eine aggressive Behandlung erfolgt.[de.wikipedia.org]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!