Edit concept Question Editor Create issue ticket

Vorderwandinfarkt


Symptome

  • Proximaler RIVA-Verschluss ST-Hebung in V1 ( 2,5 mm) und/oder Rechtsschenkelblock mit pathologischem Q ST-Senkung ( 1 mm) in Ableitung II, III und aVF Distaler RIVA-Verschluss Geringradige ST-Senkung ( 1 mm) oder -Hebung in Ableitung II, III, and aVF Symptome[flexikon.doccheck.com]
  • Allerdings hatte ich die typischen Symptome, welche ich aber vollkommen ignoriert hatte.[board.netdoktor.de]
Brustschmerz
  • Typisch sind zum Beispiel Brustschmerzen. Die Schmerzen können sich dabei in andere Bereiche des Körpers ausbreiten wie zum Beispiel in den Hals, in die Schultern und in die Arme. Ein Herzinfarkt kann aber auch ohne Schmerzen auftreten.[befunddolmetscher.de]
  • […] arztbesetzter Rettungsmittel gehören, um der prähospitalen Sterblichkeit bei Myokardinfarkt besser begegnen zu können Zusammenfassung Die vorliegende Kasuistik beschreibt den Fall einer 83-jährigen Patientin mit bekannter koronarer Herzkrankheit und akuten Brustschmerzen[link.springer.com]
  • Ab und an habe ich aber sehr staubige Arbeit oder auch schweres Heben ( um die 20-30Kg), wonach ich dann immer ziemliche Probleme mit Brustschmerz usw bekomme.[board.netdoktor.de]
Herzerkrankung
  • Exitblock 34 S 4 Fall 34 ICDAuslösung 35 Hypertrophischobstruktive Kardiomyopathie HOCM 36 Mitralklappeninsuffizienz 37 Thrombose einer künstlichen Herzklappe 38 Subakuter Hinterwandinfarkt 39 Hyperkaliämie mit Herzrhythmusstörungen 40 Funktionelle Herzerkrankung[books.google.de]
  • Herzinfarkt Ursachen: So entsteht ein Herzinfarkt * Der Herzinfarkt ist die meist verbreiteste Herzerkrankung und leider eine der häufigsten Todesursachen in den Industrienationen.[apotheken-wissen.de]
Koronare Herzkrankheit

Diagnostik

  • Die Diagnostik des Vorderwandinfarkts unterscheidet sich nicht von der allgemeinen Diagnostik des Herzinfarkts. 4.1 EKG-Charakteristika Ein Vorderwandinfarkt macht sich in der Regel durch folgende EKG-Veränderungen bemerkbar: ST-Hebung in den Brustwandableitungen[flexikon.doccheck.com]
ST-Hebung
  • Die maximale ST-Hebung sieht man in V3.[flexikon.doccheck.com]
  • ST-Hebung (primär oder später), große neg. Q-Zacke (evtl. als einz. QRS-Ausschlag), ST-Veränderungen (wie oben; T-Negativität evtl. groß u. spitz). Bei anterolat. Form EKG-Befunde (pathol. Q-Zacke, R-T-Hebung, T-T-Umkehr) auf V 4(5)–6 beschränkt.[gesundheit.de]

Therapie

  • Sie finden hier sowohl Leitwege zu Befundungen als auch zu Therapien. Der blaue Teil behandelt alle Erkrankungen und Ursachen für EKG-Veränderungen. Differenzialdiagnosen, Therapien und zahlreiche Beispiel-EKGs erleichtern Ihnen die Diagnose.[books.google.de]
  • ST-Hebung in V1 ( 2,5 mm) und/oder Rechtsschenkelblock mit pathologischem Q ST-Senkung ( 1 mm) in Ableitung II, III und aVF Distaler RIVA-Verschluss Geringradige ST-Senkung ( 1 mm) oder -Hebung in Ableitung II, III, and aVF Symptome, Komplikationen, und Therapie[flexikon.doccheck.com]
  • Arntz HR, Pels K, Pauschinger M (2002) Therapie des akuten Koronarsyndroms. Schon in der Prähospitalphase werden die Weichen gestellt. Cardiovasc 2: 18–22 Google Scholar 4.[link.springer.com]
  • Der Patient wird nicht medezinisch versorgt und auch eine entsprechende Therapie und Nachsorge findet nicht statt, was das Risiko eines zweiten Herzinfarktes erhöht.[apotheken-wissen.de]

Prognose

  • Der betroffene Muskelbezirk im seitlichen linken Ventrikel ist meist klein, die Prognose entsprechend günstig. Cave Herzrhythmusstörungen ![grundkurs-ekg.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!