Sitemap | Symptoma

Häufigste Anfragen von 36401 bis 36500

Diese Liste ist ein Auszug aus Suchen nach Symptomen, Krankheiten und anderen Anfragen. Wird wöchentlich aktualisiert.

Möglicherweise solitäre Zysten (30%) Zysten treten in behaarten Körperbereichen weniger häufig auf Zysten treten am häufigsten auf der Kopfhaut auf Pectus carinatum - oberes Sternum Anomalie des Zahnfortsatzes Sagittalspalt des Wirbelkörpers L5 L5-S1-Fusion Beginn 13-15 Jahre Osteolyse des Kahnbeins Osteolyse der Patella (Knochenverlust bei posteriorer Patella) Beginn im Alter von 32-45 Jahren Atrophie der intrinsischen Fußmuskulatur Atrophie der intrinsischen Handmuskeln Leichte Kontrakturen der Hand EMG zeigt myopathische Veränderungen Muskelbiopsie zeigt umrandete Vakuolen Muskelbiopsie zeigt dystrophische Veränderungen MRT zeigt fetthaltige Infiltration betroffener Muskeln Proximale Muskelschwäche (Spätsymptom) Asymmetrische Muskelbeteiligung Neurologische Symptome treten im Erwachsenenalter auf Fußfehlbildungen sind im Säuglings- oder Kindesalter vorhanden Gelegentlich Zwiebelschalenformationen (Suralisbiopsie) Schwellung von Riesenaxonen mit Akkumulation von Neurofilamenten EMG zeigt chronische Denervierung Distaler taktiler und vibratorischer Wahrnehmungsverlust Distale Extremitätenmuskelatrophie durch periphere Neuropathie Beginn bei der Geburt oder in früher Kindheit Mutation im Cathepsin-D-Gen Mangel oder Abwesenheit von CTSD-Protein Cathepsin D bei Immunfärbung Vorzeitige Schließung der Fontanellen Überreitende Suturen Myelin-ähnliche lamelläre Strukturen in Schwann-Zellen Granuläre osmiophile cytoplasmatische Ablagerungen in Schwann-Zellen Autofluoreszierende Lipopigmente in Neuronen Weißer Substanz fehlen Axone und Myelin Gliaaktivierung Neuronenverlust in Groß- und Kleinhirn MRT zeigt Gehirnatrophie Verlust der motorischen Funktionen Einige Patienten können normale Frühentwicklung zeigen Dünner oder gekerbter neuroretinaler Randsaum Papillenblutung CDR ≥ 0,7 Bilateraler Augeninnendruck größer oder gleich 22 mmHg Vorderer Augenkammer-Winkel offen mit Grad III-IV Gonioskopie Beginn im Alter von 12-35 Jahren Häufigkeit unter jüdisch-iranischen Personen aus Isfahan erhöht Erwachsene können asymptomatisch sein Symptome bessern sich mit dem Alter Akut lebensbedrohliche Krisen bei Säuglingen möglich Verhältnis 18-OHB zu Aldosteron erhöht 18-Hydroxykortikosteron erhöht Kleinere Wiederholungslängen bei jüngeren Generationen Keine angeborene Form Frontaler Haarverlust, Männliches Muster Reduziertes Serum IgG und IgM Typ-2-Muskelfaser Atrophie Zellkernklumpen Gewinkelte atrophe Muskelfasern Tiefe Muskelschwäche der Finger Irisierende posteriore subkapsuläre Katarakt Keine geistige Retardierung Follikelstimulierendes Hormon erhöht Klinische Heterogenität der Multiminicore-Krankheit Stationär oder langsam progressiv Verursacht durch Mutationen im Gen des Selenoproteins N-1 Nasale, hohe Stimme Einschlüsse ähnlich Mallory-Körpern Plaques positiv auf Desmin und alpha-B-Kristallin Amorphes granulofilamentöses Material assoziiert mit Z-Scheiben Hyaline Plaques ohne oxidative Aktivität Myofibrilläre Läsionen Halsflexion eingeschränkt Flache Brust Verkürzte Gliedmaßen werden während der Kindheit deutlicher Unverhältnismäßig kurze Gliedmaßen - oft bei Geburt bemerkt Lose, redundante Haut an Fingern Kurze, breite Phalangen Breite mediale und proximale Phalangen Kurze breite Phalangen - progressive Verkürzung im ersten Jahr Breite kurze Finger Progressive Verkürzung der Ulna im ersten Lebensjahr Progressive Radius-Verkürzung im ersten Jahr Progressive Verkürzung des Humerus im ersten Lebensjahr Gebogene Unterarme Thorakolumbale interpedikuläre Enge Vorne schnabelförmig Ovale Wirbelkörper im Säuglingsalter Kleine bis normale Größe bei der Geburt Endgültige Körpergröße 97-124 cm Schlüsselbeine oberseitig gekrümmt Vergrößerte Kniegelenke Symptome schreiten mit verschlechternder Myopathie fort Phänotyp-Variation bei Schweregrad und Symptomen Beginn in der späteren Kindheit wurde beschrieben Beginn normalerweise in früher Kindheit Muskelbiopsie zeigt Endplattenmyopathie Langsamer, verzögerter Pupillenreflex Abnorme Ummantelung der präsynaptischen Membran durch Schwann-Zellen