Create issue ticket

20 mögliche Ursachen für Antithrombin-III-Mangel

  • Kongenitaler Antithrombin-III-Mangel

    III-Mangel unter Substitution von Antithrombin III-Konzentrat—ein neues Therapiekonzept}, author {Richard Zapf and Marcus Saftig and S.[semanticscholar.org] Grüße Kristina von Kristina86 am 03.03.2009, 19:20 Uhr Antwort: Antithrombin III Mangel Liebe Kristina, 1.Antithrombin, Protein C und Protein S sind körpereigene Hemmstoffe[rund-ums-baby.de] So liegt etwa beim Typ II des kongenitalen Antithrombin III (AT) – Mangels ein dysfunktionelles Protein vor, sodass die AT-Aktivität im Standardassay in vitro normal erscheint[thieme-connect.de]

  • Thromboembolie

    Antithrombin III wird medikament ös eingesetzt bei erblich bedingtem Antithrombin-III-Mangel ( prophylaxe, Therapie von und Verbrauchskoagulopathie ), erworbenem Antithrombin-III-Mangel[de.mimi.hu] , verminderter Antithrombin-III- Synthese und disseminierter intravasaler Gerinnung, ... : Prophylaxe der venösen (VTE) (Stand: Mai 2010) Leitlinien der Dt.[de.mimi.hu]

  • Angeborener Antithrombin-III-Mangel

    Angeborener Antithrombin-III-Mangel (ATM) ist eine genetisch bedingte Erkrankung, die autosomal dominant vererbt wird.[symptoma.com] Weil Antithrombin Gerinnungsfaktoren wie Thrombin und Faktor Xa inaktiviert und damit eine essentielle Rolle bei der Hemmung der Blutgerinnung spielt, ist bei Betroffenen[symptoma.com]

  • Warfarin-induzierte Hautnekrose

    , Protein-S-Mangel, Antithrombin-III-Mangel oder einer Faktor-V-Leiden-Mutation eingesetzt wird.[symptoma.com] […] relevant ist zudem die Grunderkrankung, da eine W-HN besonders häufig auftritt, wenn das Antikoagulans zur Behandlung von Thrombophilie-assoziierten Leiden wie dem Protein-C-Mangel[symptoma.com]

  • Mesenteriale Venenthrombose

    Dazu zählen hereditäre und erworbene Konditionen wie ein Protein-C-Mangel, Protein-S-Mangel und angeborener Antithrombin-III-Mangel, aber auch eine Leberinsuffizienz, myeloproliferative[symptoma.com]

  • Budd-Chiari-Syndrom

    , Protein C/S-Mangel, Antithrombin III- Mangel chronische Infektionen: Behcet-Krankheit, Sarkoidose, Sjögren-Syndrom, Lupus erythematosis, entzündliche Darmerkrankungen, Tbc[medizin-kompakt.de] Ursachen Thrombose: Bluterkrankungen: Thrombophilie, Polycythaemia vera, paradoxe nächtliche Hämoglobinurie, chronisch myeloische Leukämie vermehrte Gerinnung: Faktor-V- Mangel[medizin-kompakt.de]

  • Thrombophilie wegen Resistenz gegen aktiviertes Protein C

    - Diagnostik Antikörper-Suchtest Antimykogramm Antinucleäre Antikörper Antinucleäre Faktoren Antistaphylosin Antistreptolysin-O Antithrombin-III AP APC-Resistenz Apo-Lipoproteine[laborlexikon.de] Wirkspiegel Antidepressiva, tricyclische Antidiuretisches Hormon Antiepileptika Antihyaluronidase Antikonvulsiva Antikörper gegen Bakterien Antikörper gegen Viren Antikörper-Mangel[laborlexikon.de]

  • Hypofibrinogenämie

    D68.8 ICD-10-GM Version 2008 Weitere Diagnosen D68.8 Hypofibrinogenämie (ICD-10-GM) Afibrinogenämie Angeborener Antithrombin-III-Mangel Antikardiolipinsyndrom Antiphospholipidsyndrom[med-kolleg.de]

  • Fokal segmentale Glomerulosklerose

    Zusätzlich führt der Proteinverlust zu systemischen Funktionsstörungen: So besteht bspw. eine erhöhte Infektanfälligkeit (Immunglobulinmangel) und erhöhte Thromboseneigung ( Antithrombin-III-Mangel[amboss.miamed.de] Bei thromboembolischen Komplikationen muss eine effektive orale Antikoagulation erfolgen, da durch den Antithrombin-III-Mangel die Heparintherapie scheinbar wirkungslos geworden[lecturio.de]

  • Nephrotisches Syndrom

    Zusätzlich führt der Proteinverlust zu systemischen Funktionsstörungen: So besteht bspw. eine erhöhte Infektanfälligkeit (Immunglobulinmangel) und erhöhte Thromboseneigung ( Antithrombin-III-Mangel[amboss.miamed.de]

Weitere Symptome