Create issue ticket

449 mögliche Ursachen für Chronische Niereninsuffizienz, Tryptophan erhöht

  • Glomerulonephritis nach Streptokokkeninfektion

    Niereninsuffizienz und deren Folgeerscheinungen.[books.google.de] […] ist in den letzten Jahren nahezu explodiert - insbesondere hinsichtlich der Diagnostik angeborener und hereditärer Nephropathien sowie bei Prävention und Behandlung der chronischen[books.google.de]

  • Akute Glomerulonephritis

    Die akute postinfektiöse Glomerulonephritis ist eine Entzündung in der Niere, die unter anderem für Bluthochdruck und Übelkeit sorgen kann. Wie die Erkrankung diagnostiziert und behandelt wird, weiß Kinderärztin Nadine Hess. Expertin Dr. Hess: „Eine akute postinfektiöse Glomerulonephritis tritt häufig nach einer[…][praxisvita.de]

  • Harnwegsinfektion

    Daraus ergeben sich für die spätere Gesundheit mögliche Komplikationen wie Hypertonie , chronische Niereninsuffizienz und, bei Frauen, Komplikationen während der Schwangerschaft[medizinfo.de] In zwei Analysen von jeweils über 100 Kindern mit terminaler Niereninsuffizienz stellten sich nur in wenigen Einzelfällen Harnwegsinfektionen oder chronische Pyelonephritiden[aerztezeitung.de] Unentdeckt kann sich hieraus eine Niereninsuffizienz entwickeln, die sich u. a. durch vermehrtes Trinken, Müdigkeit und häufiges Wasserlassen äussert.[houndsandpeople.com]

    Es fehlt: Tryptophan erhöht
  • Influenza

    B. chronische Niereninsuffizienz u. v. m.), Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sowie Personen, bei denen ein erhöhtes Risiko besteht, sich anzustecken, da sie mit sehr vielen[doktorweigl.de] Als Risikogruppe der Influenza gelten alle Menschen über 60, Schwangere, Kinder und Erwachsene mit chronischen Erkrankungen (Herz-Kreislauf-Erkrankungen, z. B.[doktorweigl.de]

    Es fehlt: Tryptophan erhöht
  • Demenz

    Einen neueren Faktor stellt die chronische Niereninsuffizienz dar.[aerzteblatt.de] Metabolische Faktoren Chronische Niereninsuffizienz Die chronische Niereninsuffizienz stellt einen neueren unabhängigen Risikofaktor für einen kognitiven Abbau dar.[aerzteblatt.de] Auch die meisten Längsschnittstudien (Grafik 2) bestätigten die Assoziation von chronischer Niereninsuffizienz und kognitivem Abbau, die bereits bei nur leichter oder mäßig[aerzteblatt.de]

    Es fehlt: Tryptophan erhöht
  • Osteoporose

    Ursachen von Osteoporose Hormonerkrankungen wie Schilddrüsenüberfunktion oder Diabetes Typ 1 Ernährungsstörungen wie Magersucht (Anorexia nervosa) Nierenerkrankungen wie chronische[meine-gesundheit.de] Niereninsuffizienz Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa Unverträglichkeiten, wie Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) und Zöliakie (Glutenunverträglichkeit[meine-gesundheit.de]

    Es fehlt: Tryptophan erhöht
  • Chronische Bleinephropathie

    Komplikationen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen; Glomeruläre Nierenerkrankungen; Chronische Niereninsuffizienz; Nierensersatztherapie; Hypertonie; Highlight: die umfassende[books.google.de]

    Es fehlt: Tryptophan erhöht
  • Glomerulonephritis

    Es werden verschiedene Formen unterschieden, die in ihrer Gesamtheit zu den häufigsten Ursachen der chronischen Niereninsuffizienz gehören.[de.wikipedia.org] Glomerulonephritiden sind in Europa die zweithäufigste Ursache für eine chronische Niereninsuffizienz (Nierenversagen).[dr-gumpert.de] Eine Nierenkörperchenentzündung gehört daher auch zu den häufigsten Ursachen für eine chronische Niereninsuffizienz .[urology-guide.com]

    Es fehlt: Tryptophan erhöht
  • Renale Amyloidose

    Komplikationen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen; Glomeruläre Nierenerkrankungen; Chronische Niereninsuffizienz; Nierensersatztherapie; Hypertonie; Highlight: die umfassende[books.google.de]

    Es fehlt: Tryptophan erhöht
  • Familiäres nephrotisches Syndrom

    Komplikationen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen; Glomeruläre Nierenerkrankungen; Chronische Niereninsuffizienz; Nierensersatztherapie; Hypertonie; Highlight: die umfassende[books.google.de]

    Es fehlt: Tryptophan erhöht

Weitere Symptome

Ähnliche Symptome