Create issue ticket

118 mögliche Ursachen für Erhöhtes Phosphat im Urin

  • Familiäre Hypophosphatämie

    […] im Urin, dagegen im Plasma niedrige Phosphatwerte bei normalem Calzium (da die Calziumkonzentration normal ist, kommt es zu keiner erhöhten Parathormonfreisetzung, kein sekundärer[karteikarte.com] Hyperparathyreoidismus ( ÜF der Nebenschilddrüsen) bzw. ein Phosphat-Diabetes ( erhöhte Phosphatausscheidung mit dem Urin) sind doch gerade die Ursachen einer Hypophosphatämie[ht-mb.de] Es fördert die Ausscheidung von Phosphat über den Urin und vermehrt die enterale und renale Ca-Resorption.[neuro24.de]

  • Akromegalie

    Als Akromegalie (aus altgriechisch ἄκρος akros, ‚äußerst‘, μέγας megas, ‚groß‘) wird eine ausgeprägte chronische, durch einen Überschuss an Wachstumshormon verursachte Vergrößerung von Akren (distale Teile (periphere Enden) der Extremitäten und vorspringende Teile des Körpers) bezeichnet. Dazu zählen z. B.[…][de.wikipedia.org]

  • Tyrosinämie Typ 1

    Tyrosinämie Typ 1 (TÄ1) ist eine seltene Stoffwechselstörung, die autosomal rezessiv vererbt wird. Aufgrund eines Mangels an Fumarylacetoacetat-Hydrolase kommt es zu Störungen im Tyrosinkatabolismus und folglich zu einer Akkumulation von Metaboliten wie Maleylacetoacetat, Fumarylacetoacetat und Succinylaceton. Diese[…][symptoma.de]

  • Azidose

    Erhöhte Phosphatausscheidung Neben Calcium wird Phosphat aus dem Knochen freigesetzt und an das Blut abgegeben.[saeure-basen-forum.de] Damit erhöht sich aufgrund der zusätzlich azidotisch verminderten Citratmenge im Urin das Risiko einer Nierensteinbildung.[saeure-basen-forum.de] Eine negative Calciumbilanz entsteht dadurch, daß zusätzlich die Calcium-Rückresorption in der Niere durch die latente Azidose gehemmt wird und so der Calciumgehalt im Urin[saeure-basen-forum.de]

  • Kalziumpyrophosphat-Arthropathie

    Werte in Blut und Urin) Anorganisches Pyrophosphat (erhöht in Blut und Urin) Pyridoxal-5-Phosphat (erhöhte Werte im Blut) ein genetischer Test, wie er z.B. von Dr.[hypophosphatasie.net] Durchführung der folgenden Tests, die in aller Regel zur Bestimmung der Hypophosphatasie führen: Alkalische Phosphatase (zum Teil extrem niedrige Werte im Blut) Phosphoethanol (erhöhte[hypophosphatasie.net]

  • Nierenkolik

    Ätiologie: Erhöhte Ausscheidung lithogener Substanzen (Ca2 , Phosphat, Harnsäure, Zystin, Oxalat), verminderte Ausscheidung antilithogener Substanzen (Mg2 , Zitrat) im Urin[eref.thieme.de]

  • Akutes Nierenversagen

    Auf chronisches Nierenversagen weisen – wie üblich – eine normochrome, normozytäre Anämie, ein gestörter Kalzium-Phosphat-Stoffwechsel, ein isosthenurischer Urin sowie entprechende[eref.thieme.de] Urinuntersuchungen, etwa auf Proteinurie (erhöhter Eiweißverlust über den Urin), Kreatinin, Harnstoff, Harnsäure, pH-Wert, Leukozyturie, Hämoglobin und Myoglobin.[lifeline.de] Entzündungszeichen fallen bei Infektionserkrankungen erhöht aus.[eref.thieme.de]

  • Leberzirrhose

    Im Urin finden sich erhöhte Konzentrationen der C7-Kohlenhydrate (Perseitol, Seduheptulose, Mannoheptulose und Sedoheptulose-7-phosphat).[eref.thieme.de] Labordiagnostik: In Plasma und Urin finden sich erhöhte Konzentrationen von Erythritol, Ribitol und Arabinol.[eref.thieme.de]

  • Pseudogicht

    Werte in Blut und Urin) Anorganisches Pyrophosphat (erhöht in Blut und Urin) Pyridoxal-5-Phosphat (erhöhte Werte im Blut) ein genetischer Test, wie er z.B. von Dr.[hypophosphatasie.net] Durchführung der folgenden Tests, die in aller Regel zur Bestimmung der Hypophosphatasie führen: Alkalische Phosphatase (zum Teil extrem niedrige Werte im Blut) Phosphoethanol (erhöhte[hypophosphatasie.net]

  • Urolithiasis

    Ätiologie: Erhöhte Ausscheidung lithogener Substanzen (Ca2 , Phosphat, Harnsäure, Zystin, Oxalat), verminderte Ausscheidung antilithogener Substanzen (Mg2 , Zitrat) im Urin[eref.thieme.de] ); Säurestarre (Azidurie: Urin-pH dauerhaft urodynamische Anomalien: Die Anamnese kann Flankenschmerzen bei erhöhter Flüssigkeitszufuhr, Restharngefühl, Flankenschmerzen bei[aerzteblatt.de] Verpflegungsmöglichkeiten, häufige Außendienst- und Reisetätigkeit Stoffwechselstörungen, zum Beispiel renale Reabsorptions- und Transportstörungen: „renal leak“ (Calcium, Phosphat[aerzteblatt.de]

Weitere Symptome