Create issue ticket

20 mögliche Ursachen für Erhöhtes Risiko für Hodgkin-Lymphom

  • Pfeiffersches Drüsenfieber

    Auch das Risiko für Hautkrebs könnte nach einer EBV-Infektion erhöht sein. Darauf weisen Studien hin.[bildderfrau.de] Bei Immunschwäche werden die Viren wieder aktiv und begünstigen etwa einen Tumor des Lymphsystems (Hodgkin-Lymphom) .[bildderfrau.de]

  • Lymphoproliferatives Syndrom 1

    Dr. rer. nat. Barbara Bangol, Dr. med. Imma Rost Das X-chromosomale lymphoproliferative Syndrom (XLP1) ist eine primäre Immundefizienz , die v.a. eine unkontrollierte Immunantwort auf eine EBV-Primärinfektion bedingt. Die Infektion führt zur Proliferation von B-Lymphozyten und zytotoxischen T-Lymphozyten mit[…][medizinische-genetik.de]

  • Autoimmun-lymphoproliferatives Syndrom Typ 3

    Im Erwachsenenalter haben ALPS -Patienten ein erhöhtes Risiko für maligne Lymphome (M. Hodgkin, B- und T-Zell-Lymphome).[yumpu.com] […] charakterisiert durch chronische nicht-maligne lymphoproliferative Krankheitsbilder (Lymphadenopathie, Hepatosplenomegalie), Autoimmunität, Hypergammaglobulinämie, und eine erhöhte[yumpu.com]

  • Lymphom

    Aufgrund der oben aufgeführten Risikofaktoren gehören zum Beispiel HIV-positive Patienten zu einer Gruppe mit erhöhtem Risiko für Non-Hodgkin-Lymphome.[krebsgesellschaft.de] Allerdings ist bekannt, dass Personen, die am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt waren, ein erhöhtes Risiko für ein Hodgkin-Lymphom haben.[gesundheit.ccm.net] Dann besteht ein erhöhtes Risiko für ein Lymphom der Magenschleimhaut (MALT-Lymphom). chemische Substanzen wie Benzol oder bestimmte Insekten- bzw.[meine-gesundheit.de]

  • Morbus Hodgkin

    Schlussfolgerungen Personen mit einer Mononukleose haben während den auf die Erkrankung folgenden 2 Jahrzehnten ein erhöhtes Risiko, an einem Hodgkin-Lymphom zu erkranken.[infomed.ch] Überlebende eines Hodgkin-Lymphoms haben vermutlich lebenslang ein erhöhtes Risiko für eine zweite Krebserkrankung.[shg-halle.de] Es besteht eine enge Korrelation zwischen der Krankheit und Familienanamnese, Geschwister haben ein bis zu 7fach erhöhtes Risiko, wenn ein Familienmitglied mit Morbus Hodgkin[symptoma.com]

  • 6-Mercaptopurin

    Risiko für Malignome einschließlich Non-Hodgkin-Lymphomen beobachtet wurde (Relatives Risiko 1,27; Connell, W.R., et al.: Lancet 1994, 343 , 1249 ).[der-arzneimittelbrief.de] Es ist zu befürchten, daß eine Therapie mit Immunsuppressiva das Risiko für die Entwicklung von malignen Tumoren, insbesondere Lymphomen, erhöht.[der-arzneimittelbrief.de] Eltern sollten deshalb auf ein potentiell erhöhtes Risiko hingewiesen werden.[der-arzneimittelbrief.de]

  • Zöliakie

    Auch ist bei einer nicht therapierten Zöliakie das Risiko erhöht, am Non-Hodgkin-Lymphom zu erkranken. Möglicherweise ist auch das Darmkrebsrisiko erhöht.[mikrooek.de]

  • Autoimmunes lymphoproliferatives Syndrom

    Im Erwachsenenalter haben ALPS -Patienten ein erhöhtes Risiko für maligne Lymphome (M. Hodgkin, B- und T-Zell-Lymphome).[yumpu.com] […] charakterisiert durch chronische nicht-maligne lymphoproliferative Krankheitsbilder (Lymphadenopathie, Hepatosplenomegalie), Autoimmunität, Hypergammaglobulinämie, und eine erhöhte[yumpu.com]

  • Sjögren-Syndrom

    Menschen, die unter dem Sjögren-Syndrom leiden, haben zudem ein erhöhtes Risiko, an einem Non-Hodgkin-Lymphom zu erkranken, das meist in der Ohrspeicheldrüse in Erscheinung[blickcheck.de] Bei einem Sjoergen Syndrom ist das Risiko an einem Non Hodgkin Lymphom, einer bösartigen Erkrankung, die an der Ohrspeicheldrüse in Erscheinung treten kann, deutlich erhöht[hno.uniklinikum-jena.de]

  • Non-Hodgkin-Lymphom

    Bei HIV -Patienten im fortgeschrittenen Stadium ist das Risiko eines Non-Hodgkin-Lymphoms deutlich erhöht.[hiv-symptome.de] Das Follikuläre Non-Hodgkin-Lymphom ist mit ca. 7000 Fällen pro Jahr relativ selten.[lass-andere-schreiben.de] Dann besteht ein erhöhtes Risiko für ein Lymphom der Magenschleimhaut (MALT-Lymphom). chemische Substanzen wie Benzol oder bestimmte Insekten- bzw.[meine-gesundheit.de]

Weitere Symptome