Create issue ticket

18 mögliche Ursachen für Hirnstammblutung

  • Hirnstammblutung

    [justanswer.de] Hirnstammblutung Ätiologie zu: Hirnstammblutung (Brücken- und Mittelhirnblutung) Ätiologie Hirnstammblutung (Brücken- und Mittelhirnblutung) Die Ursachen der[de.dict.md] Hirnstammblutung ICD-10 Diagnose I61.3 Diagnose: Hirnstammblutung ICD10-Code: I61.3 Der ICD10 ist eine internationale Klassifikation von Diagnosen.[med-kolleg.de] In Bern wurde in einem grossen MR festgestellt, dass der Kleine eine Hirnstammblutung hatte auf der linken Seite.[dasanderekind.ch]

  • Massenblutung

    Zum Krankheitsbild Lobärblutungen Hirnstammblutung (Brücken- und Mittelhirnblutung) Hirnstammblutung ist eine spontane Blutung in das Hirnparenchym, die nicht traumatisch[med2click.de] Hirnstammblutungen haben eine besonders schlechte Prognose. Sie sind oft mit starker Bewusstseinsbeeinträchtigung bis hin zum Koma verbunden.[befund.net] Zum Krankheitsbild Hirnstammblutung (Brücken- und Mittelhirnblutung) Thalamusblutung Die Thalamusblutung ist eine Blutung in das Hirnparenchym, die nicht traumatisch bedingt[med2click.de]

  • Thrombose der Arteria basilaris mit Verschluss einer präzerebralen Arterie

    Differentialdiagnosen Primäre Hirnstammblutung Fokale Ischämie bei Verschluss eines hirnstammversorgenden Gefäßastes (Ramus ad pontem) Prognose Ohne Behandlung verläuft eine[de.wikipedia.org]

  • Pontine Blutung

    Pontine Blutung Pontine Hämorrhagie Schlaganfall durch Hirnstammblutung Stammhirnblutung Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.[averbis.com] I69 I61 I61.3 Terminal Ja Synonyme Blutung der Medulla oblongata Blutung der Pons Blutung der Pons cerebri Blutung des Mesenzephalons Bulbäre Blutung Bulbäre Hämorrhagie Hirnstammblutung[medcode.ch] Hämorrhagie der Medulla oblongata Hämorrhagie der Pons Hämorrhagie des Mesenzephalons Intrapontine Blutung Intrapontine Hämorrhagie Intrazerebrale Hirnstammblutung Intrazerebrale[averbis.com]

  • Zerebrale Blutung

    Eine intrazerebrale Blutung ist eine Blutung in das Hirnparenchym und die zweithäufigste Form eines Schlaganfalls. Zu den häufigsten Ursachen gehören der Bluthochdruck, die zerebrale Amyloidangiopathie, Gefäßfehlbildungen und die Therapie mit Antikoagulantien. Je nach Ort und Ausmaß der Blutung bestehen[…][amboss.miamed.de]

  • Thrombose der Arteria cerebri posterior

    Differentialdiagnosen Primäre Hirnstammblutung Fokale Ischämie bei Verschluss eines hirnstammversorgenden Gefäßastes (Ramus ad pontem) Prognose Ohne Behandlung verläuft eine[de.wikipedia.org]

  • Koma

    Das Koma (altgriechisch κῶμα ‚tiefer Schlaf‘) ist eine über längere Zeit bestehende völlige Bewusstlosigkeit. In der Medizin ist ein voll ausgeprägtes Koma die schwerste Form einer quantitativen Bewusstseinsstörung, bei der ein Patient auch durch starke äußere Stimuli, wie wiederholte Schmerzreize, nicht geweckt[…][de.wikipedia.org]

  • Basilaristhrombose

    Primäre Hirnstammblutung Fokale Ischämie bei Verschluss eines hirnstammversorgenden Gefäßastes (Ramus ad pontem) Ohne Behandlung verläuft eine Basilaristhrombose progredient[de.wikipedia.org] Differentialdiagnosen Primäre Hirnstammblutung Fokale Ischämie bei Verschluss eines hirnstammversorgenden Gefäßastes (Ramus ad pontem) Prognose Ohne Behandlung verläuft eine[linkfang.de]

  • Stupor

    Der Stupor (lateinisch „Erstarrung“; in der heutigen Bedeutung seit dem späten 14. Jahrhundert belegt) ist ein Starrezustand des ganzen Körpers bei wachem Bewusstsein, wobei Bewegungen nicht oder nur sehr langsam ausgeführt werden. Nahrung und Flüssigkeit werden nicht oder bestenfalls unter intensiver[…][de.wikipedia.org]

  • Neuritis vestibularis

    Um differenzialdiagnostisch einen Kleinhirnbrückenwinkeltumor, eine Hirnstammblutung oder einen Hirninfarkt ausschließen zu können, wird das Augenmerk bei der Gadolinium-verstärkten[msdmanuals.com]

Weitere Symptome