Create issue ticket

404 mögliche Ursachen für Knochentumor, Torus palatinus

  • Exostose

    , Knochenmetastasen www.apotheken.de/gesundheit-heute-news/article/knochentumoren/ Uniklinik München Osteom, Chondrom, Exostosen und Co: „Gutartige“ Knochentumoren – nicht[medizinius.de] .); seltener im Gaumenbereich ( Torus palatinus) oder Alveolarfortsatz des Oberkiefers (s. Abb. u.) beobachtet.[med1.de] Klinik Abstract Unter gutartigen Knochentumoren wird eine heterogene Gruppe von Geschwulsten zusammengefasst, die vom Knorpel - oder Knochengewebe ausgehen und meist langsam[amboss.miamed.de]

  • Ischiasneuralgie

    Die Ischiasneuralgie, auch als Ischialgie oder Ischiassyndrom bezeichnet, beschreibt einen Schmerzzustand im Versorgungsbereich des Nervus ischiadicus. Ischiasneuralgie verursacht meist sehr typische Symptome, die oft charakteristisch genug sind, um eine Diagnose zu stellen. Die Symptome sind vor allem neurologischer[…][symptoma.com]

    Es fehlt: Torus palatinus
  • Familiäre adenomatöse Polyposis

    Osteome: gutartige Knochentumoren, vor allem am Kiefer, im Gesicht und am Schädel (bei 75–90 % der Patienten).[de.wikipedia.org] Osteome: gutartige Knochentumoren, vor allem am Kiefer, im Gesicht und am Schädel (bei 75-90 % der Patienten).[web.archive.org]

    Es fehlt: Torus palatinus
  • Adamantinom

    Zusammenfassung Adamantinome sind langsam wachsende maligne Knochentumoren. Sie sind relativ selten und machen nur 0,1-0,48% aller primären malignen Knochentumoren aus.[orpha.net] Zusammenfassung Adamantinome sind langsam wachsende maligne Knochentumoren. Sie sind relativ selten und machen nur 0,1-0,48% aller primдren malignen Knochentumoren aus.[orpha.net] Adamantinome sind seltene, niedrig maligne primäre Knochentumoren unbekannter histologischer Herkunft.[praxis-depesche.de]

    Es fehlt: Torus palatinus
  • Osteoradionekrose des Kiefers

    Kiefergelenk Schlafapnoe Dysgnathien Kieferfrakturen/ Mittelgesichtsfrakturen Knochentumore Kieferhöhlen Nasennebenhöhlen Kieferentzündungen / Knochennekrosen cranio-faziale[kopf-diagnostik-zentrum.de] .: Latente Knochenzyste des Kiefers Stafne-Zyste Torus: mandibularis Torus: palatinus K10.1 Zentrales Riesenzellgranulom der Kiefer Inkl.: Riesenzellgranulom o.n.A.[icd-code.de]

  • Knochentumor

    Knochensarkome Gutartige Knochentumoren[de.wikipedia.org] […] vom Knochentumor Man unterschiedet verschiedene Arten von Knochentumoren (Pluaral von Knochentumor).[dr-gumpert.de] Unter Knochentumoren versteht man alle in knöchernen Geweben vorkommenden Geschwulste. Dabei werden gut- und bösartige Knochentumoren unterschieden.[beobachter.ch]

    Es fehlt: Torus palatinus
  • Osteosarkom

    Das Ewing-Sarkom ist bei Kindern der häufigste Knochentumor. Oft kommen bösartige Knochentumore an den unteren Extremitäten vor. Die Ursache ist weitgehend unbekannt.[sprechzimmer.ch] In Deutschland erhielten sie die gleiche Diagnose Osteosarkom (Knochentumor) und die Ärzte gaben der Familie Mut zur Heilung.[helpdirect.org] Es ist der häufigste bösartige Knochentumor.[symptoma.com]

    Es fehlt: Torus palatinus
  • Chondrosarkom

    Das Ewing-Sarkom ist bei Kindern der häufigste Knochentumor. Oft kommen bösartige Knochentumore an den unteren Extremitäten vor. Die Ursache ist weitgehend unbekannt.[sprechzimmer.ch] Ein Chondrosarkom ist ein maligner Knochentumor, dessen Zellen Knorpelmatrix, jedoch im Gegensatz zum Osteosarkom keine Knochensubstanz (Osteoid) bilden.[de.wikipedia.org] Das Chondrosarkom ist der zweithäufigste, maligne Knochentumor.[symptoma.com]

    Es fehlt: Torus palatinus
  • Osteom

    Osteome sind gutartige Knochentumore. Sie besitzen ein langsames Wachstum und bestehen aus einer lokalisierten Neubildung von Knochensubstanz.[de.wikipedia.org] Unter Knochentumoren versteht man alle in knöchernen Geweben vorkommenden Geschwulste. Dabei werden gut- und bösartige Knochentumoren unterschieden.[beobachter.ch] Tumor finden Sie unter: Knochenkrebs Knochentumor Tumor[dr-gumpert.de]

    Es fehlt: Torus palatinus
  • Ewing-Sarkom

    Das Ewing-Sarkom ist bei Kindern der häufigste Knochentumor. Oft kommen bösartige Knochentumore an den unteren Extremitäten vor. Die Ursache ist weitgehend unbekannt.[sprechzimmer.ch] Das Ewing-Sarkom - ein Knochentumor, der vermehrt bei Kindern und Jugendlichen im Alter von bis zu 15 Jahren auftritt - haben Wissenschaftler im Tiermodell am Wachstum hindern[aerztezeitung.de] Das Ewing-Sarkom ist ein hochmaligner Knochentumor des Kindes- und Jugendalters. Häufig sind die Diaphysen der langen Röhrenknochen betroffen.[symptoma.com]

    Es fehlt: Torus palatinus

Weitere Symptome

Ähnliche Symptome