Create issue ticket

25 mögliche Ursachen für Progressive multifokale Leukenzephalopathie

Ergebnisse anzeigen auf: English

  • Demenz

    Die Frontotemporale Demenz (FTD) ist eine Krankheit, bei der der Abbau von Nervenzellen zunächst im Stirn- und Schläfenbereich (Fronto-Temporal-Lappen) des Gehirns stattfindet. Von hier aus werden u.a. Emotionen und Sozialverhalten kontrolliert. Frontotemporale Demenzen treten normalerweise früher auf als die[…][deutsche-alzheimer.de]

  • Erworbenes Immundefektsyndrom

    multifokale Leukenzephalopathie, Tuberkulose und zerebrale Toxoplasmose.[symptoma.com] multifokale Leukenzephalopathie Salmonellen-Sepsis, rezidivierend Tuberkulose Toxoplasmose, zerebral Wasting-Syndrom (durch HIV bedingt) Zervixkarzinom, invasiv Gemäß Falldefinition[de.wikipedia.org] Zu ihnen zählen unter anderem: Kaposi-Sarkom, disseminierte oder extrapulmonale Kokzidioidomykose, Burkitt-Lymphom, Pneumocystis-Pneumonie, progressive multifokale Leukenzephalopathie[symptoma.com]

  • Kongenitale AIDS-Erkrankung

    Kongenitale AIDS-Erkrankung entsteht durch die Übertragung von HIV von Mutter zu Kind entweder in utero, während der Geburt oder während des Stillens. Abhängig von verschiedenen Faktoren sind 5-50% aller Kinder HIV-positiver Mütter ebenfalls infiziert. Die Mehrzahl der Kinder ist meist asymptomatisch bis zum 3.[…][symptoma.com]

  • HIV-Infektion

    Nach erfolgter Transmission und Replikation des humanen Immundefizienz-Virus (HIV) im menschlichen Organismus kann die Diagnose einer HIV-Infektion gestellt werden. Es werden zwei Subtypen des HIV unterschieden, die als HIV-1 und HIV-2 bezeichnet werden. Beides sind Retroviren, die eine progressive Zerstörung[…][symptoma.com]

  • Koma

    Das Koma (altgriechisch κῶμα ‚tiefer Schlaf‘) ist eine über längere Zeit bestehende völlige Bewusstlosigkeit. In der Medizin ist ein voll ausgeprägtes Koma die schwerste Form einer quantitativen Bewusstseinsstörung, bei der ein Patient auch durch starke äußere Stimuli, wie wiederholte Schmerzreize, nicht geweckt[…][de.wikipedia.org]

  • Quadriplegie

    Die Tetraplegie (von altgriechisch τετρα- tetra-, „vier-“ und πληγή plēgḗ, „Schlag, Lähmung“) ist eine Form der Querschnittlähmung, bei der alle vier Gliedmaßen, also sowohl Beine als auch Arme, betroffen sind. Seltener werden auch die Begriffe „Quadriplegie“ oder „Tetraparalyse“ verwendet. Die Folge ist eine schwere[…][de.wikipedia.org]

  • Extrapyramidale Störung

    Der 5-H-T3-Antagonist Ondansetron (ZOFRAN) hat sich als Fortschritt für die Behandlung des akuten Erbrechens nach Chemotherapie mit stark brechreizerregenden Mitteln wie Cisplatin (PLATINEX u.a.) erwiesen. Ein Vorteil bei verzögertem Erbrechen oder bei mittelstark emetogenen Substanzen wie Carboplatin[…][arznei-telegramm.de]

  • Leukämie

    KNL Home Das Kompetenznetz Akute und chronische Leukämien wurde 1999 mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gegründet. Ziel ist der Aufbau eines weltweit führenden kooperativen Leukämie-Netzwerks für die Verbesserung der bevölkerungsbezogenen Versorgung und der[…][kompetenznetz-leukaemie.de]

  • Zerebelläre Erkrankung

    61 Leukozytose 258 62 LymphknotenschwellungenLymphadenopathien 261 63 MeningismusEnzephaloMeningitis 265 64 MeteorismusBlähungen 269 65 MiktionsstörungenDysurie 271 66 MinderKleinwuchs 274 67 MüdigkeitSchlafstörungen 282 68 Muskelschwäche 285 69 Myalgien 292 70 NabelauffälligkeitenBauchwanddefekte 293[…][books.google.de]

  • Progressive multifokale Leukenzephalopathie

    Inhaltsbereich Erkrankung der weißen Substanz des Zentralnervensystems durch das sogenannte JC-Virus Die progressive multifokale Leukenzephalopathie wird abgekürzt PML genannt[gesundheit.gv.at] Bearbeiten Abkürzung: PML 1 Definition Bei der progressiven multifokalen Leukenzephalopathie , kurz PML , handelt es sich um eine durch das JC-Virus hervorgerufene Krankheit[flexikon.doccheck.com] April 2015 Von den Arzneimittelbehörden wurde auf einen tödlichen Fall einer progressiven multifokalen Leukenzephalopathie aufmerksam gemacht, der unter einer Behandlung mit[infomed.ch]

Weitere Symptome