Create issue ticket

20 mögliche Ursachen für T-Negativierung, Vorhofflattern

  • Perikarditis

    Stadium III : Ab Ende der zweiten bis dritten Woche kommt es zu T-Wellen-Negativierungen.[fokus-ekg.de] Im Zwischenstadium zeigen sich Abflachungen der T-Wellen, denen terminale T-Negativierungen folgen, die sich aber meist komplett zurückbilden.[de.wikipedia.org] In Rückbildung befindliche ST-Hebungen mit T-Negativierung in I, aVL, V5 und V6. In V2 bis V4 schließen sich den positiven T-Wellen deutlich sichtbare U Wellen an.[fokus-ekg.de]

  • Myokardinfarkt

    […] der T-Welle kommt?[medi-learn.de] Im weiteren Verlauf kommt es nach etwa einem Tag oft zu einer „Negativierung“ (Ausschlag unterhalb der sogenannten Nulllinie) von T-Wellen.[de.wikipedia.org] .nach einem Infarkt bleibt stets narbengewebe zurück, um das herum sich die Erregungsleitung einen Umweg nehmen muß....und dieser "umweg" führt meines erachtens zu einer T-negativierung[medi-learn.de]

  • Koronare Herzkrankheit

    Einschränkungen 0 II – normale Aktivität leicht eingeschränkt 5 III – normale Aktivität stark eingeschränkt 9 Dauer der Beschwerden 6 Monate 0 8 Ruhe-EKG: ST-Senkung oder T-Negativierung[flexikon.doccheck.com]

  • Akuter Myokardinfarkt

    Im weiteren Verlauf kommt es nach etwa einem Tag oft zu einer „Negativierung“ (Ausschlag unterhalb der sogenannten Nulllinie) von T-Wellen.[de.wikipedia.org]

  • Kardiomyopathie

    INTERNATIONAL STUDIEREN Artikel Autoren Abbildungen & Tabellen Literatur Briefe & Kommentare Statistik Hintergrund: Die Isolierte Noncompaction-Kardiomyopathie (NCCM) wurde erstmals 1984 beschrieben. Sie gewinnt heute als primäre genetische Kardiomyopathie zunehmende Bedeutung. Methoden: Anhand eigener Erfahrungen[…][aerzteblatt.de]

  • Alkoholische Kardiomyopathie

    […] vitapublic GmbH Das Wort „dilatieren“ kommt aus dem Lateinischen und heißt so viel wie aufweiten oder erweitern. Kennzeichnend für die dilatative Kardiomyopathie ist eine Vergrößerung der Herzhöhlen. Dadurch wird die Herzwand schlaffer und kraftloser, die Pumpleistung des Herzens nimmt ab. Ursachen der dilatativen[…][vitanet.de]

  • Herzklappenerkrankung

    Vier Herzklappen - zwei Segelklappen und zwei Taschenklappen - trennen die beiden Atrien von den jeweiligen Ventrikeln und die Ventrikel von den abgehenden Gefäßen. Während die Segelklappen während der Diastole geöffnet sind, um die Füllung der Ventrikel zu ermöglichen, müssen die Taschenklappen dazu geschlossen[…][symptoma.com]

  • Chinidin

    Bei: Herzrhythmusstörungen mit erhöhter Herzfrequenz, die von Vorhof oder Herzkammer ausgehen Herzrhythmusstörungen mit unregelmäßigem Herzschlag (Vorhofflattern oder Vorhofflimmern[netdoktor.at] Zugelassen ist er für die Behandlung von Tachyarrhythmie (unregelmäßig beschleunigter Herzschlag), Vorhofflimmern und Vorhofflattern.[gelbe-liste.de] Cumarinderivate Rifampicin Barbitursäurederivate Phenytoin Verapamil Amiodaron Nifedipin Procainamid Metoprolol Warnhinweise Bei der Behandlung von Herzrhythmusstörungen (Vorhofflattern[netdoktor.at]

  • Digoxin

    .: Anfangsdosis 2 x 0,75 mg, Erhaltungsdosis 0,2 – 0,3 mg/Tag per os: 3x 0,2mg für 3 Tage, Erhaltungsdosis: 0,2 mg/Tag Indikationen Tachyarrhythmie (Vorhofflimmern, Vorhofflattern[medizin-kompakt.de] Eine im Dezember 2015 begonnene interventionelle randomisierte prospektive Studie möchte klären, ob sich bei fetalem Vorhofflattern ohne Hydrops und bei fetaler supraventrikulärer[embryotox.de] Indikation (Anwendung) Anwendungsgebiete Manifeste chronische Herzinsuffizienz (aufgrund systolischer Dysfunktion) Tachyarrhythmia absoluta bei chronischem Vorhofflimmern/Vorhofflattern[gelbe-liste.de]

  • Pulmonale Embolie

    Im EKG können ein Rechtstyp, die SI/QIII-Konfiguration, ein P-pulmonale, T-Negativierungen in V 1-3 und/oder ein (neu aufgetretener) Rechtsschenkelblock vorliegen.[flexikon.doccheck.com] T-Negativierung rechtspräkordial (V1 – V4), Verschiebung des R/S – Umschlags nach links Sinustachykardie, Tachyarrhythmie, P – pulmonale Röntgenaufnahme des Thorax: Initial[fachpflegewissen.de] […] nahezu aus) EKG: Oft nur passagere Veränderungen, nur in 50% typisch, aber nichtspezifisch: Rechtsschenkelblock, Rechtsdrehung des Lagetyps ST- Anhebung in III mit negativem T,[fachpflegewissen.de]

Weitere Symptome

Ähnliche Symptome