Create issue ticket

7 mögliche Ursachen für Tauopathie

  • Progressive supranukleäre Blickparese

    PSP ist eine Tauopathie, eine Erkrankung, bei der das Molekül Tau verklumpt, anstatt das Zellgerüst zu stabilisieren. Betroffene Nervenzellen sterben ab.[de.wikipedia.org]

  • Demenz

    Missouri – Bei einem Schlafmangel werden offenbar vermehrt Tauproteine aus Nervenzellen freigesetzt, deren Ablagerungen für den Zelluntergang beim Morbus Alzheimer und anderen Tauopathien[aerzteblatt.de]

  • Amyotrophe Lateralsklerose

    Sie führen zur pathologischen Anhäufung oder zum vorzeitigen Abbau jeweils eines falsch gefalteten Proteins (TDP-43, FUS oder SOD1), was letztendlich (wie bei den Tauopathien[de.wikipedia.org]

  • Klassisches progressive supranukleäre Blickparese

    Steele-Richardson-Olszewski, Progressive supranukleäre Parese, Progressive supranukleäre Blickparese Ätiologie Tauopathie mit fibrillärer Degeneration in Hirnstamm, Basalganglien[neurologienetz.de]

  • Dentatorubro-pallidoluysische Atrophie

    Einteilung Die Einteilung der neurodegenerativen Erkrankungen nach Mackenzie et al. erfolgt im Wesentlichen deskriptiv nach den Typen fehlgefalteter/aggregierter Proteine : [4] Tauopathien[wikiwand.com]

  • Niemann-Pick-Krankheit

    Bei der seltenen, angeborenen Tauopathie Niemann Pick Typ C zum Beispiel sind die meisten Patienten Kinder und sterben im Jugendalter nach eine langen Leidensphase.[neuroanatomie.charite.de] […] neurodegenerative Erkrankungen des jungen und alten Menschen: Niemann Pick Typ C und Morbus Gaucher Typ II (beides lysosomale Speicherkrankheiten) Alzheimer und andere sogenannte Tauopathien[neuroanatomie.charite.de]

  • Tauopathie

    Die Ursache der meisten Tauopathien ist unbekannt. Einige Tauopathien sind erblich. So findet man z.[de.wikipedia.org] Nach der Anzahl dieser Tandem-Repeats werden Tauopathien oft in 3R- oder 4R-Tauopathien weiter unterteilt. Die Ursache der meisten Tauopathien ist unbekannt.[wikivisually.com] Die Ursache der meisten Tauopathien ist unbekannt. Einige Tauopathien sind erblich. So findet man z.B. Mutationen des Tau-Genes bei Patienten mit FTDP-17.[krankheiten.de]

Weitere Symptome