Create issue ticket

17 mögliche Ursachen für Urethrale Blutung

  • Urothelkarzinom der Harnblase

    Häufigster maligner Tumor der Harnblase • 93% in der Harnblase, je 3% im NBKS und den Ureteren • Am häufigsten polypöse Wachstumsform • Inzidenz nimmt mit dem Alter zu • Inzidenz in Deutschland 25.989 im Jahr 2002 • Risikofaktoren: Rauchen, Umweltgifte.[eref.thieme.de]

  • Harnblasenstein

    Englisch : bladder stone 1 Definition Ein Blasenstein ist ein Harnstein, der in der Harnblase lokalisiert ist. ICD-10 -Code: N21.0 2 Symptomatik Blasensteine können vollständig asymptomatisch sein. In den meisten Fällen kommt es jedoch zu Beschwerden, die folgende Symptome umfassen können: Miktionsbeschwerden Dysurie[…][flexikon.doccheck.com]

  • Urethralpolyp

    Urethralprolaps Prolaps Urethra : zirkulärer Vorfall des Urethralepithels; oft verbunden mit einer Perfusionsstörung des prolabierten Gewebes.[eref.thieme.de]

  • Karzinom der Harnröhre

    Das Urethralkarzinom der Frau weist keine charakteristischen Symptome auf. Häufig ist der Meatus externus befallen, wobei der Tumor bei graurosa Farbe als Ulkus, Knoten oder papillärer Karunkel erscheinen kann. Histologisch findet sich Plattenepithel, es kommen aber auch Adenokarzinome vor. Typischerweise besteht[…][eref.thieme.de]

  • Fremdkörper in der Harnröhre
  • Trauma der Urethra
  • Schistosomiasis haematobium
  • Eisenmangelanämie

    urethrale Blutung: Nieren- bzw. Blasensteine (-tumoren)[eref.thieme.de] urethrale Blutung: häufig Hämaturie durch Nieren- oder Blasensteine oder Tumoren der ableitenden Harnwege, seltener Hämoglobinurie (z. B. PNH)[eref.thieme.de]

  • Schwangerschaft

    urethrale oder anale Blutungen, z. B. bei Zystitis oder Hämorrhoiden.[eref.thieme.de]

  • Uterusprolaps

    Komplikationen sind unter anderem ( e29 ): Blasenperforation (2–5 %) persistierende Blasenentleerungsstörung (5–10 %) De-novo-Dranginkontinenz (5–20 %) Blutung/Hämatom (1–[aerzteblatt.de] 2 %) urethrale/vaginale Bandarrosionen (2–10 %) und Nervenläsionen ( Die objektive Heilungsrate nach suburethraler Bandeinlage beträgt 85–90 % nach mindestens 12-monatigem[aerzteblatt.de]

Weitere Symptome